Zahlreiche Veranstalter bewerben sich als Austragungsort für Fußballweltmeisterschaften, doch ist eine solche Veranstaltung überhaupt gewinnbringend? Vor sportlichen Großereignissen werden immer wieder neue Superlativen genannt:... Lohnt sich die Austragung einer Fußballweltmeisterschaft?

Zahlreiche Veranstalter bewerben sich als Austragungsort für Fußballweltmeisterschaften, doch ist eine solche Veranstaltung überhaupt gewinnbringend? Vor sportlichen Großereignissen werden immer wieder neue Superlativen genannt: Mehr Wachstum – Mehr Umsatz – Mehr Beschäftigung etc., doch was bringt eine solche Veranstaltung schlussendlich wirklich dem Gastgeberland?

60 MILLIARDEN EURO FÜR STADION- UND STRASSENBAU…

Nach sportlichen Megaevents, wie beispielsweise einer Fußballweltmeisterschaft, werden immer wieder Zahlen veröffentlicht, welche darauf schließen lassen, dass die Bevölkerung des Landes tatsächlich von der Austragung profitiert hat. Doch in den Medien werden immer nur die Erträge geschrieben und meistens darauf vergessen, dass die Länder Milliarden in die Infrastruktur investieren müssen, um überhaupt als Austragungsort in Frage zu kommen. So zum Beispiel musste Südafrika mehr als 60 Milliarden Euro in den Stadion und Straßenbau investieren. Eine so große Summe wurde noch nie zuvor in Südafrika für ein Projekt investiert. Wie viel von diesem Kapital an Unternehmen aus Südafrika bezahlt worden ist, ist leider unklar. Experten meinen allerdings, dass ein Großteil des Stadion- und Straßenbaus von ausländischen Firmen durchgeführt worden ist.

NACHHALTIGKEIT DER GESCHAFFENEN INFRASTRUKTUR?

Ein weiteres großes Problem von solchen Veranstaltungen ist, dass die geschaffene Infrastruktur meistens anschließend keine Verwendung mehr findet. So zum Beispiel wird Südafrika nach der Fußballweltmeisterschaft sicherlich keine neun hochmodernen Fußballarenen benötigen. Zahlreiche Ökonomen haben bereits vorgerechnet, dass es kein schlechteres Investment gibt, als eines in sportliche Großveranstaltungen. Sie meinen, dass es nur wenige gibt, die während einer solchen Veranstaltung groß verdienen, die Mehrheit allerdings bleibt anschließend auf den Kosten sitzen.

GEWINN? WENN JA, DANN NUR KURZFRISTIG…

Kurzfristig gab es sicherlich einen Gewinn für das Land, denn durch den Bau der notwendigen Infrastruktur wurden sehr viele Arbeitsplätze geschaffen. Zusätzlich wurde die Infrastruktur in vielen Städten wesentlich verbessert. Doch langfristig wird eine solche Sportgroßveranstaltung zu keinen Verbesserungen im Land führen, denn sobald die Bauarbeiten abgeschlossen sind, steigt die Anzahl der Arbeitslosen wieder an. Auch die Zahl der Übernachtungen in Südafrika stieg während der Fußballweltmeisterschaft 2010 rapide an, doch auch davon dürfte heute nur noch wenig zu spüren sein.

MEGAUMSATZ UND GEWINN FÜR DIE FIFA

Über einen Rekordumsatz durfte sich die FIFA freuen, denn wie FIFA-Präsident Blatter freudig berichten konnte, gelang es dem Weltverband mehr als vier Milliarden Dollar, im Zeitraum von 2007-2010, zu erwirtschaften. Laut übereinstimmenden Medienberichten stammen etwa 87 % der Einnahmen von der WM in Südafrika. Für die FIFA hat sich die Austragung also sicherlich gelohnt.

Während die FIFA also wieder einmal als großer Gewinner der WM hervorgeht, spürt man in Südafrika nur noch sehr wenig von der einstigen Begeisterung. Die neu gebauten Arenen werden nicht mehr benötigt und auch die geschaffene Infrastruktur bringt nicht den erhofften Nutzen für das Land. Mittlerweile sind wieder fast 40 % der südafrikanischen Bevölkerung ohne Arbeit und auch die Frustration bei den Jugendlichen steigt massiv an. Auch die Regierung Südafrikas hat es zurzeit nicht leicht, denn vor der WM konnten sie immer auf die „Aussicht 2010“ verweisen und den Bürgern versprechen, dass anschließend vieles besser werden wird. Doch diese Aussicht existiert jetzt nicht mehr….

Patrick Wagner, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.