Eren Keles und seine Freude über das erste Tor für Rapid