Hans Krankl wechselte nach der WM 1978 zu Barcelona, obwohl zunächst ein Transfer zu Valencia vorgesehen war. Rasch machte er sich mit seinen Toren...

Hans Krankl wechselte nach der WM 1978 zu Barcelona, obwohl zunächst ein Transfer zu Valencia vorgesehen war. Rasch machte er sich mit seinen Toren bei den katalanischen Fans beliebt. 1979 schrieb der „Goleador“ mit seinem Treffer in der 111. Minute Fußballgeschichte: Barcelona gewann den ersten Europapokal der Vereinsgeschichte. Zuvor war der Wiener noch durch die Hölle gegangen, als er nach einem Autounfall um das Leben seiner Frau bangen musste. Das ohnehin angespannte Verhältnis zwischen Trainer Rifé und seinem Stürmer eskalierte allerdings: Krankl konnte nach einem Intermezzo bei der Vienna in Barcelona nicht mehr richtig Fuß fassen und kehrte zu Rapid zurück

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.