Nacho Fernández mit dem Siegtor gegen PSG