Die Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... Barcelona holt Arda Turan, neuer Teamkollege für Prödl bei Watford
Pin It

FC Barcelona - Logo, WappenDie Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Pavel Krmas

IV, 35, CZE | SC Freiburg – > Hradec Králové

Das acht Jahre dauernde Engagement des Tschechen Pavel Krmas beim SC Freiburg endete mit dem Abstieg in die zweite deutsche Bundesliga. Nun dürfte der Routinier seine Karriere in seiner Heimat ausklingen lassen. Der FK Hradec Králové, der in der vergangenen Saison in die zweite tschechische Liga abstieg, verpflichtete Krmas für ein Jahr.

Eidur Gudjohnsen

ST, 36, ISL | Bolton Wanderers – > Shijiazhuang Ever Bright

Das isländische Fußballidol Eidur Gudjohnsen wechselt nach China. Ob diese Entscheidung, betreffend der möglichen Teilnahme Islands an der EURO 2016 klug war, sei vorerst dahingestellt. In der Saison 2014/15 spielte Gudjohnsen in Englands zweiter Liga bei den Bolton Wanderers, war aber weiterhin Mitglied im isländischen Nationalteam. Der einstige Barcelona- und Chelsea-Legionär und zugleich erfolgreichster isländischer Fußballer der Geschichte wechselt zu Shijiazhuang Ever Bright, das zuvor schon Rúben Micael von Sporting Braga holte. Allerdings hat der 36-jährige Stürmer eine Exit-Strategie: Sein Vertrag in China läuft vorerst nur bis zum Winter – danach kann er sich immer noch um die nötige Spielpraxis umsehen, um im Sommer 2016 eine Rolle im Nationalteam zu spielen.

Arda Turan

RA, 28, TUR | Atlético Madrid – > FC Barcelona

Der FC Barcelona fixierte einen absoluten Top-Transfer: Der Türke Arda Turan, vier Jahre lang Leistungsträger von Atlético Madrid, wechselt um satte 34 Millionen Euro zum Champions-League-Sieger. Der 28-Jährige unterschrieb einen Fünfjahresvertrag und ist nach Aleix Vidal der zweite Neuzugang bei den Katalanen. Eine ausführliche Transferanalyse über Turans Rolle in Barcelona folgt!

Fernando

DM, 23, BRA | Shakhtar Donetsk – > Sampdoria Genua

Zwei Jahre lang stand er achtfache brasilianische Teamspieler Fernando bei Shakhtar Donetsk unter Vertrag. Dabei bestritt der 23-Jährige nur 47 Pflichtspiele, was angesichts seiner damaligen Ablösesumme von elf Millionen Euro etwas wenig erscheint. Die Reise des defensiven Mittelfeldspielers geht nun weiter nach Italien: Bei Sampdoria Genua erhält Fernando einen Fünfjahresvertrag. „Samp“ bezahlte acht Millionen Euro Ablöse.

Jelle Vossen

ST, 26, BEL | Racing Genk – > FC Burnley

Relativ spät, aber doch verschlägt es Genk-Angreifer Jelle Vossen nun fix ins Ausland. In der Saison 2014/15 war der Vollblutstürmer nur an den FC Middlesbrough verliehen – acht Pflichtspieltore waren dem Aufstiegsaspiranten aber zu wenig und so wurde die Kaufoption nicht gezogen. Deshalb trat nun der Absteiger Burnley auf den Plan und legte 3,5 Millionen Euro auf den Tisch, um Vossen bis 2019 an den Verein zu binden. Bei Burnley soll Vossen Danny Ings ersetzen, der nach dem Abstieg ablösefrei zum FC Liverpool wechselte.

Étienne Capoue

DM, 26, FRA | Tottenham Hotspur – > FC Watford

Ein englischer Aufsteiger wiederum verstärkt sich mit einem einstigen französischen Teamspieler. Étienne Capoue kommt um fast neun Millionen Euro von Tottenham Hotspur und unterschrieb bis 2019. Die Hornets basteln gerade an ihrer Premier-League-Mannschaft und verpflichteten zuvor bereits José Holebas, den litauischen Torhüter Giedrius Arlauskis und ÖFB-Teamverteidiger Sebastian Prödl.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen