Wir wollen euch einen kleinen Rückblick auf den gestrigen Europa-League-Spieltag präsentieren. Aus österreichischer Sicht freuen wir uns neben dem Rapid-Sieg vor allem über einen... Die Highlights der EL-Runde: Janko-Assist, Krawalle in Saloniki und einige Überraschungen
Pin It

Marc Janko_abseits.atWir wollen euch einen kleinen Rückblick auf den gestrigen Europa-League-Spieltag präsentieren. Aus österreichischer Sicht freuen wir uns neben dem Rapid-Sieg vor allem über einen Janko-Assist, der den ungefährdeten 2:0-Sieg des FC Basels abrundete. Robert Beric sah schon in der ersten Halbzeit gegen Lazio Rom die rote Karte, beim Duell zwischen PAOK und Dortmund kam es zu Ausschreitungen auf den Rängen und einige Underdogs trotzen den Favoriten in Auswärtsspielen Punkte ab.

Janko mit Assist gegen Lech Posen

Der FC Basel gewann das Heimspiel gegen Lech Posen mit 2:0 und freut sich nach dem zweiten Spieltag über das Punktemaximum von sechs Zählern. Die Schweizer mussten dabei nicht an den Rand ihrer Leistungskräfte gehen, es reichte eine sachlich nüchterne Vorstellung, da Lech Posen nur wenig Gegenwehr leistete. Birkir Bjarnason brachte Basel in der 55. Minute mit 1:0 in Führung, knapp vor dem Schlusspfiff gelang auch Stürmerstar Breel Embolo ein Treffer. Für den Assist zeichnete sich Marc Janko verantwortlich:

Beric sieht gegen Lazio Rot

Eines der spannendsten Duelle war Die Begegnung zwischen Lazio Rom und St. Etienne. Die Partie hielt tatsächlich, was sie im Vorfeld versprach, denn die Lazio-Fans im Stadio Olimpico sahen beim 3:2-Sieg der Heimmannschaft fünf Treffer und zwei Ausschlüsse, wobei die beiden roten Karten an die Gäste verteilt wurden. Ex-Rapidler Robert Beric musste in der 33. Minute mit einer glatten roten Karte vorzeitig duschen gehen, nachdem er seinem Gegenspieler Mauricio bei einem Zweikampf mit seinem Ellenbogen an zwei Stellen die Nase brach. Der ehemalige Sporting-Spieler musste anschließend ausgewechselt werden und wurde noch in der Nacht im Spital untersucht. Diese Szene befindet sich nicht auf dem folgenden Video, aber ihr könnt euch hier alle fünf Treffer ansehen.

Krawalle beim Spiel zwischen PAOK und Dortmund

Die Partie zwischen PAOK und Dortmund wird wohl ein Nachspiel haben, denn das Spiel musste aufgrund von Fanausschreitungen zu Beginn der zweiten Halbzeit unterbrochen werden. Aus dem Dortmunder-Auswärtssektor flogen Bengalen auf den Spielfeldrand und den benachbarten Sektor, im Anschluss gab es eine Prügelei mit griechischen Polizisten. Da Dortmund als Wiederholungstäter bestraft werden wird, rechnet Joachim Watzke mit einer empfindlichen Strafe.

Zum Sportlichen: BVB-Trainer Thomas Tuchel rotierte auf acht Positionen und ließ zwingende Aktionen eher vermissen. Robert Mak brachte die Hausherren in der 34. Minute in Führung, Gonzalo Castro gelang in der 72. Minute der Ausgleich – seinen Treffer könnt ihr euch hier ansehen:

FC Sion nimmt Punkt aus der Anfield Road mit

So wie Thomas Tuchel ließ auch Liverpool-Coach Brendan Rodgers die halbe B-Mannschaft auflaufen und stellte auf sieben Positionen um – unter anderem wurde beispielsweise Sturridge geschont. Dies schien zunächst keine negative Wirkung zu haben, denn Adam Lallana brachte den Favoriten bereits nach vier Minuten die Führung:

Es dauerte nicht lange bis zum überraschenden Ausgleichstreffer, den der Nigerianer Ebenezer Assifuah nach einem tollen Zuspiel von Kouassi erzielte:

In weiterer Folge spielten sich die Hausherren zahlreiche Chancen heraus, scheiterten aber am eigenen Unvermögen im Abschluss, oder am überragenden Keeper Andris Vanins.

Zwei überraschende Auswärtssiege

Olympique Marseille verlor das fünfte Europacupspiel im Stade Vélodrome hintereinander, diesmal durfte Liberec drei Punkte im Gepäck mitnehmen. Die Tschechen schossen nur einmal aufs gegnerische Tor und erzielten dabei einen Treffer:

Der FC Midtjylland gewann ebenfalls das Auswärtsspiel gegen den FC Brügge überraschend mit 3:1. Das zwischenzeitliche 3:0 war dabei aufgrund der Vorarbeit und des schönen Abschlusses mit dem Außenrist wirklich sehenswert:

Stefan Karger, www.abseits.at

Pin It

Stefan Karger