Die Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten... Feyenoord verliert Clasie und holt Gustafson | Younes bei Ajax | Lens wechselt in die Premier League

UnterschriftDie Sommertransferzeit 2015 hat offiziell begonnen und zahlreiche Klubs wildern bereits eifrig auf dem Transfermarkt. Einige Topklubs und die, die’s noch werden wollen, verstärkten sich bereits im Vorfeld der neuen Saison mit ihren Wunschspielern. Wir fassen einige der spektakulärsten Übertritte der letzten Wochen zusammen.

Simon Gustafson

ZM, 20, SWE | BK Häcken – > Feyenoord Rotterdam

Cleverer Transfer von Feyenoord Rotterdam: Um nur 1,5 Millionen Euro holte der niederländische Traditionsverein den Schweden Simon Gustafson von Häcken. Der Box-to-Box-Midfielder gilt als künftige Stütze der schwedischen Nationalmannschaft und ist bereits seit fast drei Jahren ein elementarer Bestandteil des BK Häcken. Gustafson ist nicht nur körperlich robust und laufstark, sondern auch noch torgefährlich und mit gutem Auge für seine Mitspieler ausgestattet. Der ungeschliffene Diamant erhielt einen Vierjahresvertrag.

Jeremain Lens

LA, 27, NED | Dynamo Kiev – > AFC Sunderland

Nach zwei Jahren verlässt der Niederländer Jeremain Lens Dynamo Kiev. Der 30-fache Teamspieler wechselt um über elf Millionen Euro in die Premier League und schließt sich für vier Jahre dem AFC Sunderland an. Für Kiev spielte der flinke Linksaußen in 78 Partien und steuerte dabei 16 Tore und 19 Assists bei. Lens gewann in seinen zwei Jahren in der Ukraine eine Meisterschaft und zwei Cups.

Jordy Clasie

DM, 24, NED | Feyenoord Rotterdam – > FC Southampton

Nach vier Jahren als Marathonmann bei Feyenoord Rotterdam wagt Jordy Clasie den Sprung in die englische Premier League. Der nur 169cm große, kampfstarke Sechser wechselt – fast logisch – zu seinem großen Förderer Ronald Koeman zum FC Southampton. Die Saints legten für den elffachen niederländischen Teamspieler zwölf Millionen Euro auf den Tisch und banden Clasie bis 2020.

Amin Younes

LA, 21, GER | Borussia Mönchengladbach – > Ajax Amsterdam

Er ist das typische Beuteschema von Ajax Amsterdam und zumindest für die nächsten drei Jahre wird er nun für den niederländischen Rekordmeister auflaufen: Amin Younes verlässt Mönchengladbach, nachdem er bereits in der Vorsaison an den 1.FC Kaiserslautern verliehen wurde. Der trickreiche Deutsch-Libanese ist aktueller U21-Teamspieler seines Landes und bei Ajax wohl als Linksaußen eingeplant. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart, aber es wurde bekannt, dass Ajax eine vereinsseitige Option für ein weiteres Jahr besitzt.

Diego Lugano

IV, 34, URU | BK Häcken – > Cerro Porteño

Nach neun Jahren in Europa kehrt der routinierte Uruguayer Diego Lugano wieder nach Südamerika zurück. Allerdings nicht in seine Heimat, sondern nach Paraguay zu Cerro Porteño. Im Laufe seiner Karriere spielte der 96-fache Nationalspieler mit der mustergültigen Einstellung für Sao Paulo, Fenerbahce, Paris St.Germain, Málaga, West Bromwich Albion und zuletzt für den schwedischen Klub Häcken. Bekannt ist der Innenverteidiger für seine blonde Mähne und seine Torgefährlichkeit: Im Laufe seiner Karriere gelangen dem Defensivspieler mehr als 50 Pflichtspieltore – die meisten davon nach Ecken.

Freddy Adu

ST, 26, USA | Kuopio PS – > Tampa Bay Rowdies

Das einstige Wunderkind des US-Fußballs kehrt ein zweites Mal in die Vereinigten Staaten zurück. Nachdem er sich in den letzten zwei Jahren in Brasilien bei Bahia, in Serbien bei Jagodina und in Finnland bei Kuopio verdingte, unterschrieb der in Ghana geborene Freddy Adu nun einen Vertrag bei den Tampa Bay Rowdies in der North American Soccer League (NASL). Adu erhielt einst im Alter von 14 Jahren einen Profivertrag und debütierte und traf im selben Alter für Washington D.C. United. Bei Topklubs wie Benfica und Monaco konnte sich Adu aber nie durchsetzen, weshalb er wieder in den unteren Etagen des Weltfußballs verschwand.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen