Eine der Baustellen, die der SK Rapid in dieser Transferperiode beheben möchte, ist das zentrale Mittelfeld. Sowohl mit als auch gegen den Ball erfüllten... Rapid hat tschechischen U21-Kapitän im Visier

Eine der Baustellen, die der SK Rapid in dieser Transferperiode beheben möchte, ist das zentrale Mittelfeld. Sowohl mit als auch gegen den Ball erfüllten die zentralen Mittelfeldspieler nicht die Erwartungen und die Fans warten gespannt, welche Lösungen Sportchef Markus Katzer einfallen würden. Laut der „Krone“ sollen die Hütteldorfer die Augen auf einen jungen Tschechen geworfen haben.

Filip Kaloc ist 23 Jahre alt und spielt aktuell für den tschechischen Klub Bank Ostrau. Der 190cm große zentrale Mittelfeldspieler fühlt sich sowohl auf der Sechs als auch auf der Acht wohl. Er trug bereits die Kapitänsschleife im U21-Nationalteam und hatte die Binde auch auf Vereinsebene im April einige Male um den Arm.

Banik Ostrau landete in der abgelaufenen Saison auf dem elften Tabellenplatz. Inklusive Cup kam Kaloc auf 31 Pflichtspiele, in denen er drei Tore und zwei Assists beisteuerte. Kaloc verlängerte erst im Jänner seinen Vertrag, sodass der SK Rapid für den jungen Spieler eine Ablöse bezahlen muss. Sein Arbeitspapier in Ostrau läuft noch bis 2026.

Trotz seiner stattlichen Größe ist Kaloc eher als Achter, als als Sechser zu bezeichnen. Seine Leistungsdaten lesen sich – was die Häufigkeit der einzelnen Metriken betrifft – eher wie die von Moritz Oswald, als die von Aleksa Pejic. Der Tscheche denkt demnach eher offensiv und nicht wie ein klassischer Abräumer für die Sechs. Wohl auch aufgrund seiner Größe wurde Kaloc zudem in seltenen Fällen als Stürmer aufgeboten bzw. eingewechselt. In Ostrau ist er bereits seit drei Jahren Stammspieler, absolvierte insgesamt 106 Spiele, erzielte je fünf Tore und Assists.

Zuletzt wurde auch bekannt, dass mit Besiktas Istanbul und Legia Warschau zwei weitere Großklubs an den Diensten des Tschechen interessiert sind.

Hier seht ihr das schönste Tor von Filip Kaloc für Banik Ostrava, aus dem Jahr 2021 gegen Slavia Prag:

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen