Wie jedes Jahr wollen wir euch auch heuer nach dem Abschluss der Saison einige interessante Statistiken zeigen und so die abgelaufene Spielzeit noch einmal... Statistiken zur Saison 2022/23: Guido Burgstaller feuerte die meisten Schüsse ab

Wie jedes Jahr wollen wir euch auch heuer nach dem Abschluss der Saison einige interessante Statistiken zeigen und so die abgelaufene Spielzeit noch einmal Revue passieren lassen. Heute sehen wir uns einige Schussstatistiken an, wobei wir neben der Gesamtanzahl der Schüsse und dem Wert pro 90 Minuten auch die Schussgenauigkeit unter die Lupe nehmen werden. Alle Daten und Grafiken stammen von Wyscout S.p.a. und lassen sich per Klick vergrößern.

In der österreichischen Bundesliga kommt es bekanntlich nach 22 Runden zu einer Teilung ins Meister- und Qualifikationsplayoff. Spieler von Teams aus dem unteren Playoff können leichte Vorteile bei den Statistiken haben, da sie in den letzten 10 Runden gegen schwächere Teams spielen. Weiters muss man bei den Saisonstatistiken bedenken, dass aufgrund der Playoff-Spiele die Austria Lustenau, die Wiener Austria und der Wolfsberger AC mehr Partien absolvierten, in denen die Spieler ihre Statistiken weiter ausbauen konnten. Auch deshalb werden wir euch wo es möglich ist immer die Werte pro 90 Minuten zusätzlich auflisten.

Guido Burgstaller schoss am häufigsten aufs gegnerische Tor

Guido Burgstaller erzielte nicht nur die meisten Tore und kommt bei den Expected Goals auf die besten Statistiken in der abgelaufenen Saison, sondern liegt auch bei der Schussstatik vorne. Kein anderer Spieler schoss in der vergangenen Saison öfters auf das gegnerische Tor als der Rapid-Mittelstürmer, der insgesamt 88 Schussversuche abgab. Dicht dahinter liegt der Japander Keito Nakamura, der nur zwei Schüsse weniger abgab als Burgstaller.

Vergangene Saison führte der ehemalige WSG-Tirol-Spieler Vrioni die Wertung mit 80 Schussversuchen vor Marco Grüll (76) und Karim Adeyemi (69) an. In der Saison davor kamen sowohl Ercan Kara (105) als auch Nikolai Baden Frederiksen (103) auf über 100 Schussversuche.

Ajeti mit den meisten Schüssen pro 90 Minuten

Sieht man sich an, welche Spieler die meisten Schüsse pro 90 Minuten abgaben, dann finden wir einige andere Namen weit vorne in der Liste. Sturm-Legionär Ajeti, der insgesamt unter den hohen Erwartungen blieb, versuchte am häufigsten das Glück zu erzwingen und gab im Schnitt 3.51 Schüsse pro 90 Minuten ab. Ein Faktor der dazu beitrug ist aber sicherlich auch, dass der Schweizer öfters als Joker in die Partie kam und in Schlussphasen, insbesondere wenn man noch ein Tor erzielen muss, sich mehr Möglichkeiten für Schüsse bieten.

Junior Adamu bringt meisten Schüsse auf das Tor

Zum Abschluss werfen wir einen Blick auf die Schussgenauigkeit der einzelnen Akteure, die natürlich auch mit der durchschnittlichen Schussentfernung ein wenig in Zusammenhang stehen wird.

Der Salzburger Junior Adamu führt hier die Wertung vor WAC-Stürmer Tai Baribi und dem Lustenau-Shooting-Star Fridrikas an. Mit Haris Tabakovic und Markus Pink befinden sich zwei Stürmer auf den weiteren Plätzen, die man in dieser Statistik auch ganz vorne erwarten durfte. Guido Burgstaller liegt mit guten 51.14% auf dem 12. Platz in dieser Wertung. Vergangene Saison hatte Dario Tadic mit 65.12% die Nase vorne in dieser Wertung. Den mit Abstand höchsten Wert erzielte der Hartberg-Stürmer aber in der Saison 2019/20, als er unglaubliche 74.55% seiner Schüsse auf das gegnerische Tor brachte.

Stefan Karger

cialis kaufen