Die Transferzeit ist vorüber und wir fassen die Ereignisse der letzten Tage auf dem nationalen und internationalen Transfermarkt für euch zusammen. Sebastian Wimmer DM,... Red Bull: Okugawa leihweise nach Kiel, Bruno kehrt fix nach Belgien zurück

Die Transferzeit ist vorüber und wir fassen die Ereignisse der letzten Tage auf dem nationalen und internationalen Transfermarkt für euch zusammen.

Sebastian Wimmer

DM, 24, AUT | SC Paderborn – > Viktoria Köln

Die vergangene Saison verbrachte der Linzer Sebastian Wimmer in der 3.Liga bei Paderborn. Dort war der 24-Jährige zwar nur Ergänzungsspieler, stieg aber in die 2. deutsche Bundesliga auf. Nun macht der defensive Mittelfeldspieler wieder zwei Schritte zurück, um regelmäßiger zu spielen: Wimmer unterschrieb für zwei Jahre bei Viktoria Köln, das heuer Aufstiegsambitionen in der Regionalliga West hegt. Wimmer spielt seit mittlerweile drei Jahren in Deutschland. Für die U21 des VfL Wolfsburg bestritt er 59 Partien, in denen er neun Treffer erzielte. Für Paderborn kam er hingegen nur 23-mal zum Einsatz und dazu meistens von der Bank.

Alexander Riemann

LM, 26, GER | LASK – > VfL Osnabrück

Je 1 ½ Jahre spielte der deutsche Flügelspieler Alexander Riemann für Wacker Innsbruck und den LASK. Während er bei den Tirolern noch phasenweise eine Stütze war und insgesamt 16 Scorerpunkte sammeln konnte, verkam er beim LASK immer mehr zum Ergänzungsspieler, weshalb Riemann nun nach Deutschland zurückkehrt. Der Mühldorfer unterschrieb am letzten Tag der Transferzeit einen Zweijahresvertrag beim Drittligisten Osnabrück, der stark in die neue Saison startete und aktuell auf dem dritten Rang steht.

Masaya Okugawa

LM, 22, JAP | Red Bull Salzburg – > Holstein Kiel

Bereits letzte Saison wurde der Japaner Masaya Okugawa von Red Bull Salzburg an Mattersburg verliehen, wo er durchaus überzeugen konnte, acht Tore und vier Assists erzielte. In der neuen Saison soll er sich in der 2. deutschen Bundesliga beweisen, um vielleicht doch noch eine Chance bei den Roten Bullen zu bekommen. Holstein Kiel, das zuvor schon den Österreicher Mathias Honsak auslieh, sicherte sich für ein Jahr die Dienste des beidbeinigen Japaners, der in Salzburg noch einen Vertrag bis 2020 hat. Für die Kampfmannschaft der Salzburger bestritt Okugawa keine einzige Partie, obwohl er bereits seit drei Jahren in Salzburg unter Vertrag steht.

Massimo Bruno

OM, 24, BEL | RB Leipzig – > RSC Charleroi

Für einen Ex-Salzburger liegt die nächste Station in seinem Heimatland: Massimo Bruno verlässt RB Leipzig und wechselt zum RSC Charleroi. In den letzten zwei Jahren war Bruno an den RSC Anderlecht verliehen, wo er aber eher Einwechselspieler als Stammkraft war. Ein Status, den er zuvor auch bei den damals noch zweitklassigen Leipzigern, sowie in Salzburg hatte. Für Salzburg verzeichnet Bruno acht Tore und acht Assists in 39 Spielen. Bei Charleroi unterschrieb er nun einen Dreijahresvertrag und verlässt den Red-Bull-Konzern nach insgesamt vier Jahren fix.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen