In der fußballfreien Zeit wird sich einmal mehr einiges auf dem Transfermarkt tun. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem... Leihgabe von Juve: Prominenter neuer Teamkollege für Burgstaller und Schöpf

In der fußballfreien Zeit wird sich einmal mehr einiges auf dem Transfermarkt tun. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem Laufenden – auch (oder gerade) über die, die in vielen anderen Medien nicht behandelt oder gar nicht bemerkt werden.

Nicolás Tagliafico

LV, 25, ARG | Independiente – > Ajax Amsterdam

„Sie haben Gold in ihren Händen“, sagten die Verantwortlichen von Independiente, nachdem Ajax Amsterdam den 25-jährigen Linksverteidiger Nicolás Tagliafico um vier Millionen Euro nach Holland holte. Der Linksfuß spielte zuletzt knappe drei Jahre in Buenos Aires und unterschrieb bei Ajax nun einen Vertrag bis Sommer 2022. Interessant ist dieser Transfer auch deshalb, weil Tagliafico ein möglicher Konkurrent für Maximilian Wöber sein wird. Der junge Wiener spielte im Herbst phasenweise als Linksverteidiger und nicht immer auf seiner angestammten Position in der Innenverteidigung.

Marko Pjaca

LA, 22, CRO | Juventus Turin – > FC Schalke 04

Wohl auch um Chancen auf Einsätze bei der bevorstehenden WM zu haben, wechselt der kroatische Linksaußen Marko Pjaca leihweise von Juventus zu Schalke. Die Alte Dame verpflichtete den 13-fachen Teamspieler vor 1 ½ Jahren um stolze 23 Millionen Euro von Dinamo Zagreb, allerdings kam Pjaca bisher nicht in die Gänge, spielte nur 20-mal in der Kampfmannschaft (meist Kurzeinsätze) und wurde zuletzt sogar in die Primavera abgeschoben. Eine Kaufoption halten die Knappen, die Pjaca einen halbjährigen Leihvertrag gaben, nicht.

Konstantinos Mavropanos

IV, 20, GRE | PAS Giannina – > FC Arsenal

Der kleine griechische Klub PAS Giannina freut sich über einen Rekordtransfer: Der Innenverteidiger Kostas Mavropanos wechselt um 2,1 Millionen Euro zum FC Arsenal. Mavropanos spielte bisher 16-mal in der höchsten griechischen Spielklasse und erzielte dabei drei Tore. Viel mehr stach er jedoch durch seine Schnelligkeit und seinen guten Spielaufbau heraus. Bei den Gunners unterschrieb er nun bis Sommer 2023 und soll vorerst weiterverliehen werden. Werder Bremen ist der heißeste Kandidat für ein halb- bis eineinhalbjähriges Leihgeschäft sein.

Ross Barkley

OM, 24, ENG | FC Everton – > FC Chelsea

Seit August fällt Evertons Ross Barkley wegen einer Oberschenkelverletzung aus. Insgesamt 29 Pflichtspiele hat der 24-Jährige damit versäumt. Nun wechselt der 22-fache englische Teamspieler um knapp 17 Millionen Euro zum FC Chelsea. Barkley hatte für Everton in 179 Spielen 27 Tore und 28 Assists beigesteuert. Everton-Coach Allardyce betonte, dass der Verein einen Barkley-Verbleib schon früh aufgab – trotz der langwierigen Verletzung war absehbar, dass der Mittelfeldspieler zu einem der großen Premier-League-Klubs wechseln würde. Beim FC Chelsea unterschrieb Barkley nun einen Vertrag bis Sommer 2023.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen