Die Transferzeit hat zwar noch nicht offiziell begonnen, aber schon jetzt werden immer wieder fixe Übertritte bekannt. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten... Mainz verliert Cordoba und holt Fischer, Kerschbaumer geht nach Deutschland
Pin It

_FSV Mainz 05 Wappen

Die Transferzeit hat zwar noch nicht offiziell begonnen, aber schon jetzt werden immer wieder fixe Übertritte bekannt. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten Tage kompakt zusammen.

Younès Belhanda

OM, 27, MOR | ODC Nizza – > Galatsaray

Er gehörte eigentlich Dynamo Kiev, war in den letzten beiden Jahren aber an Schalke 04 und OGC Nizza verliehen. Nun wechselt der marokkanische Teamspieler Younès Belhanda fix die Seiten und geht für vier Jahre in die Türkei. Galatasaray setzte sich damit im Wettbieten gegen die spanischen Kapazunder Valencia und Sevilla durch. Belhanda wird in der türkischen Süperlig pro Saison drei Millionen Euro netto verdienen. Die Ablösesumme beläuft sich auf acht Millionen Euro. In der vergangenen Saison steuerte Belhanda drei Tore und sieben Assists in der Ligue 1 für Nizza bei.

Marcus Berg

ST, 30, SWE | Panathinaikos Athen – > Al-Ain

Nach vier Jahren muss Panathinaikos aus akuter Geldnot seinen Topstürmer abgeben: Der Schwede Marcus Berg kam im Sommer 2013 ablösefrei aus Hamburg nach Athen und erzielte fortan in 151 Spielen 95 Tore für „PAO“. Die vergangene Saison war dabei mit 31 Pflichtspieltoren die erfolgreichste. Berg schließt sich nun Al-Ain aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an, das drei Millionen Ablöse für den Schweden bezahlte und ihn für zwei Jahre band. Der bis dato bekannteste Akteur von Al-Ain war der Trainer: Zoran Mamic, Bruder des exzentrischen Dinamo Zagreb Präsidenten betreut das Team seit Februar.

Jhon Cordoba

ST, 24, COL | FSV Mainz 05 – > 1.FC Köln

Der 1.FC Köln ist noch vor einem Transfer von Anthony Modeste zu einem adäquaten Ersatzmann gekommen. Der Kolumbianer Jhon Cordoba kommt vom FSV Mainz 05 und kostete die Kölner stolze 17 Millionen Euro. Cordoba, der vergangene Saison acht Tore und fünf Assists für die Mainzer erzielte, kommt bis 2021. Pikanterweise wurde er gerade an dem Tag geholt, an dem der chinesische Klub Tianjin Teda die Verhandlungen um eine Verpflichtung von Modeste abbrach. Allerdings wird der Franzose immer noch als eine der heißesten Bundesligaaktien der Transferzeit gehandelt. An Cordoba waren zuletzt auch Schalke 04 und Vereine aus England interessiert.

Dennis Chessa

LV, 24, GER | SV Ried – > KFC Uerdingen

In der Abstiegssaison war der deutsche Linksverteidiger Dennis Chessa einer der schwächsten Akteure bei der SV Ried. Dementsprechend vollzieht der 24-Jährige nun einen deutlichen Rückschritt und wechselt in die deutsche Regionalliga West zum KFC Uerdingen, der sich nur um vier Punkte vor dem Abstieg retten konnte. Trainer der Uerdinger wird in der kommenden Saison Michael Wiesinger sein, der in jungen Jahren bereits Ingolstadt und Nürnberg trainierte.

Viktor Fischer

LA, 23, DEN | FC Middlesbrough – > FSV Mainz 05

Der FSV Mainz 05 verstärkt sich mit einem einstigen Supertalent aus Dänemark. Der 15-fache Teamspieler Viktor Fischer kommt vom FC Middlesbrough, wo er sich überhaupt nicht durchsetzen konnte. Davor stand er fünf Jahre bei Ajax Amsterdam unter Vertrag, wo er kurz nach seinem 18.Geburtstag in der Kampfmannschaft debütierte, später aber von Verletzungen zurückgeworfen wurde. In Mainz unterzeichnete der Linksaußen nun einen Vierjahresvertrag und ist nach Maxim, Kodro und Adler der vierte Neuzugang.

Konstantin Kerschbaumer

ZM, 24, AUT | FC Brentford – > Arminia Bielefeld

Nach zwei Jahren in Englands zweiter Leistungsklasse übersiedelt Konstantin Kerschbaumer leihweise nach Deutschland. Der 24-Jährige spielt 2017/18 für Arminia Bielefeld, das zuvor schon Patrick Weihrauch, Stefan Ortega und Andraz Sporar verpflichtete. Kerschbaumer spielte 52-mal für Brentford, erzielte ein Tor und bereitete zwölf Treffer vor. Von den Engländer wurde er einst im Zuge des Systems „Moneyball“ gescoutet, weil er sehr hohe Expected Values, also zu erwartende Leistungswerte aufwies. In seiner ersten Saison konnte sich Kerschbaumer beim Verein mit den hohen statistischen Erwartungen ansatzweise durchsetzen, 2016/17 war er jedoch eher Reservist. Nach dem Leihgeschäft mit Bielefeld hat Kerschbaumer noch ein weiteres Jahr Vertrag in Brentford. Bei der Arminia spielt mit dem Ex-Mattersburger Manuel Prietl auch ein Landsmann Kerschbaumers.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen