Die Transferzeit ist in vollem Gange und täglich werden neue Übertritte auf der nationalen und internationalen Fußballbühne fixiert. Wir fassen die interessantesten Transfers der... Milan krallt sich Juves Bonucci, Manchester City eist Walker von Tottenham los

_AC Milan - Fantribüne

Die Transferzeit ist in vollem Gange und täglich werden neue Übertritte auf der nationalen und internationalen Fußballbühne fixiert. Wir fassen die interessantesten Transfers der letzten Tage kompakt zusammen.

Leonardo Bonucci

IV, 30, ITA | Juventus Turin – > AC Milan

Pikanter Mega-Transfer in Italien: Der siebenfache Meister Leonardo Bonucci wechselt nach sieben Jahren bei Juventus Turin zum AC Milan. Der 70-fache Teamspieler ist schon der neunte Neue bei den Rossoneri, die nun mittlerweile 175 Millionen Euro für neue Spieler ausgaben und damit europaweit Spitze sind. Bonucci, der einen Vertrag bis 2022 erhielt und 45 Millionen Euro Ablöse kostete, bestritt insgesamt 319 Spiele für die „Alte Dame“. Im Nachwuchs spielte er außerdem für Milans Stadtrivalen Inter.

Bartosz Kapustka

OM, 20, POL | Leicester City – > SC Freiburg

Bei der Europameisterschaft 2016 zeigte der junge Pole Bartosz Kapustka mit guten Leistungen auf. Zumindest in der nächsten Saison wird er Teamkollege von Philipp Lienhart beim SC Freiburg sein. Der offensive Mittelfeldspieler, der bis 2021 Leicester City gehört, aber zumeist nur in der U23-Mannschaft zum Einsatz kam, schließt sich leihweise den Breisgauern an, die eine Kaufoption auf den 14-fachen Teamspieler besitzen. Kapustka war vor einem Jahr – nach der EM – um fünf Millionen Euro von Cracovia zu Leicester gewechselt.

Sardar Azmoun

ST, 22, IRN | FK Rostov – > Rubin Kazan

Nach langem Hin und Her ist der Transfer des iranischen Goalgetter Sardar Azmoun zu Rubin Kazan nun endlich in trockenen Tüchern. Der 22-Jährige, der 19 Tore in 26 Länderspielen für den Iran erzielte, fiel vor allem in der letztjährigen Champions-League-Gruppenphase auf, in der er sowohl gegen Atlético Madrid, als auch beim sensationellen 3:2-Heimsieg gegen Bayern München traf. Für Rubin spielte Azmoun bereits bis Winter 2014, ehe er erst von Rostov ausgeliehen und dann fix verpflichtet wurde. In 2 ½ Saisonen für Rostov erzielte er 25 Pflichtspieltore.

Abdou Diallo

IV, 21, FRA | AS Monaco – > FSV Mainz 05

Der senegalesisch-stämmige französische Innenverteidiger Abdou Diallo wechselt vom AS Monaco zu FSV Mainz 05. Die Mainzer setzten sich damit gegen namhafte Konkurrenten um eine Verpflichtung des 21-Jährigen durch, unter anderem gegen die Fiorentina. Mainz bezahlte fünf Millionen Euro Ablöse für den Abwehrspieler und stattete ihn mit einem Fünfjahresvertrag aus. Bei Monaco hatte Diallo keine Chance in die erste Mannschaft zu kommen und absolvierte insgesamt in den letzten 2 ½ Jahren nur 19 Spiele für den französischen Meister. Zwischendurch war er an Zulte-Waregem verliehen, wo er Stammspieler war.

Kyle Walker

RV, 27, ENG | Tottenham Hotspur – > Manchester City

Nachdem sich Dani Alves gegen Manchester City und für PSG entschied, verpflichten die Citizens nun Kyle Walker von Tottenham. Der 27-Jährige war vergangene Saison einer der besten Premier-League-Spieler und spielte sich nun endgültig als Stammkraft im englischen Nationalteam fest. Walker gehörte den Spurs bereits seit der Saison 2009/10: Anfänglich wurde er an Sheffield United, die Queens Park Rangers und Aston Villa verliehen, ehe ihm 2011/12 der Durchbruch an der White Hart Lane gelang. Seitdem ist der Rechtsverteidiger eine absolute Stütze des Teams, was auch seine 229 Partien für die Weiß-Blauen beweisen. Walker unterschrieb bei „City“ einen Vertrag bis 2022 und kostete 51 Millionen Euro Ablöse.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen