Im Achtelfinale der Champions League stehen die Rückspiele auf dem Programm. abseits.at beleuchtet die Partien vom Mittwoch. Zenit St. Petersburg – Benfica Hinspiel: 0:1... Vorschau zum Champions-League-Achtelfinale 2016 – Teil 2 der Rückspiele
Pin It

Fernsehen TV-Übersicht_abseits.atIm Achtelfinale der Champions League stehen die Rückspiele auf dem Programm. abseits.at beleuchtet die Partien vom Mittwoch.

Zenit St. Petersburg – Benfica

Hinspiel: 0:1

Bis zur Nachspielzeit mussten sich die 35.000 Fans im Estadio da Luz gedulden, ehe Jonas doch noch den Bann brach und zum 1:0 für Benfica gegen Zenit St. Petersburg einschoss. Die Portugiesen haben nun gute Chancen, zum ersten Mal seit vier Jahren wieder das Viertelfinale zu erreichen, wo sie dann am späteren Sieger Chelsea scheiterten.

Wenn Benfica das Hinspiel in einem UEFA-Wettbewerb gewann, kamen die Portugiesen danach 46 Mal weiter und schieden nur acht Mal aus. Nach einem 1:0 im Hinspiel kam Benfica elf Mal weiter und schied nur ein einziges Mal aus. Dies war in der Saison 2004/05 der Fall, als die Portugiesen in der dritten Qualifikationsrunde mit 0:3 beim RSC Anderlecht verloren.

Für Zenit wäre es der erste Einzug der Vereinsgeschichte in die Runde der letzten Acht in der Königsklasse. Die Russen haben zuhause noch nie gegen ein portugiesisches Team verloren, die Bilanz steht bei fünf Siegen und zwei Unentschieden. Unter anderem konnte Benfica in der Gruppenphase der vergangenen Saison im Petrowski-Stadion mit 1:0 in die Knie gezwungen werden.

Zenit verlor acht und gewann vier von zwölf Duellen in UEFA-Wettbewerben, in denen sie das erste Spiel auswärts verloren. Die Russen verloren dabei erst ein einziges Mal das Hinspiel auswärts mit 0:1 – gegen AEL Limassol in der dritten Qualifikationsrunde der Saison 2014/15 – und kamen dann nach einem 3:0-Sieg im Rückspiel noch weiter.

Beide Teams müssen je zwei wichtige Spieler aufgrund einer Sperre vorgeben. Bei Zenit fehlen Domenico Criscito und Javi Garcia, bei Benfica Andre Almeida sowie Jardel. Am Wochenende kam Benfica zu einem wichtigen Sieg im Derby gegen Sporting, was die Mannschaft von Trainer Rui Vitoria an die Tabellenspitze katapultierte. Zenit musste sich seinerseits beim russischen Frühjahrsauftakt mit einem torlosen Remis in Krasnodar begnügen.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Zenit und Benfica findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

Chelsea – Paris Saint-Germain

Hinspiel:1:2

Paris Saint-Germain und Chelsea treffen in der dritten Saison in Folge in der KO-Runde der Champions League aufeinander. In den letzten beiden Spielzeiten setzte sich der Sieger jeweils aufgrund der Auswärtstorregel durch.

Im diesjährigen Aufeinandertreffen geht es ähnlich eng zu wie in den letzten Duellen. Edinson Cavani brachte Paris mit seinem Tor im Hinspiel in der 78. Minute auf die Siegerstraße, nachdem zuvor Zlatan Ibrahimović den Torreigen eröffnet und John Obi Mikel den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt hatte.

Die Engländer sind in sieben Heimspielen gegen französische Mannschaften ungeschlagen und blieben dabei fünfmal ohne Gegentor. Vor dem letztjährigen 2:2 gegen PSG schaffte es lediglich der AS Monaco in der Saison 2003/04 im Halbfinal-Rückspiel der Champions League beim 2:2-Remis, bei Chelsea zu treffen. Im Gesamtergebnis stand am Ende ein 5:3 für die Franzosen zu Buche.

Die Blues kamen in acht von 13 Fällen nach einer Hinspielniederlage noch weiter – zuletzt gegen PSG 2013/14. In zwei von drei Fällen kam Chelsea nach einer 1:2-Auswärtsniederlage noch weiter – gegen Fenerbahçe im Viertelfinale 2007/08 (2:0 zu Hause) und gegen den FC Barcelona 2004/05 (4:2 zu Hause). Allerdings schieden die Engländer nach der letzten 1:2-Niederlage in einem Hinspiel gegen Inter Mailand in der Saison 2009/10 im Achtelfinale aus – das Rückspiel an der Stamford Bridge ging mit 0:1 verloren.

PSG könnte zum vierten Mal in Folge das Viertelfinale erreichen, wo in den letzten Jahren allerdings stets Endstation war. Die Franzosen haben elf Spiele gegen englische Teams bestritten. Die Bilanz steht bei drei Siegen, fünf Remis und vier Niederlagen. Auswärts gab es drei Unentschieden und drei Niederlagen.

Nach einem 2:1-Hinspielsieg schied Paris in beiden Fällen aus. Das war 2006/07 gegen Benfica im UEFA-Cup im Achtelfinale (1:3 auswärts) und gegen Boavista in der Saison 2002/03 in der dritten Runde des UEFA-Cups (0:1 auswärts und aufgrund der Auswärtstorregel) der Fall.

Für beide Mannschaften verlief die Generalprobe nur bedingt erfolgreich. PSG erreichte gegen Montpellier lediglich ein 0:0, führt die Tabelle der Ligue 1 aber weiterhin überlegen an und steht unmittelbar vor dem nächsten Meistertitel. Chelsea spielte seinerseits 1:1 gegen Stoke, bleibt damit im Mittelfeld der Premier League stecken und wird nächste Saison nur an der Champions League teilnehmen, wenn der Titelgewinn gelingt.

Eine Wettempfehlung zur Partie zwischen Chelsea und PSG findet ihr bei wettbasis.com. Eine detaillierte Vorschau auf das Spiel wird euch ebenfalls geboten.

OoK_PS, abseits.at

Pin It