Die Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen seit der EM auf Hochtouren, während in anderen Fällen die Saison... Transferupdate: Crystal Palace verliert Bolasie und holt Benteke, Darmstadt rüstet leihweise auf
Pin It

SV Darmstadt Wappen_abseits.atDie Transferzeit ist in vollem Gange, die Vorbereitungen auf die neue Saison laufen seit der EM auf Hochtouren, während in anderen Fällen die Saison bereits läuft. abseits.at präsentiert euch im Rahmen des Transferupdates regelmäßig sechs interessante Transfers von der internationalen und/oder nationalen Fußballbühne.

László Kleinheisler

OM, 22, HUN | SV Werder Bremen – > SV Darmstadt 98 (leihweise)

Bei Werder Bremen hatte der ungarische Teamspieler László Kleinheisler keine Chance auf ein Stammleiberl und spielte in der deutschen Bundesliga nur ein einziges Mal von Beginn an. Beim SV Darmstadt 98 soll dies nun für ein Jahr anders werden. Kleinheisler, der in Bremen noch drei Jahre Vertrag hat, wechselt leihweise zu den Lilien und wird noch bis Ende August verletzungsbedingt fehlen.

Sven Schipplock

ST, 27, GER | Hamburger SV – > SV Darmstadt 98 (leihweise)

Ebenfalls leihweise nach Darmstadt wechseln HSV-Stürmer Sven Schipplock. Nachdem die Hamburger mit Wood und Waldschmidt zwei klassische Mittelstürmer holten, war für den 27-Jährigen kein Platz mehr im Team. Schipplock kam für den HSV in 20 Bundesligaspielen zum Einsatz, erzielte aber keinen einzigen Treffer. Zuvor hatte der Stürmer für Hoffenheim und Stuttgart gespielt, aber nirgendwo richtig geglänzt.

Diego Forlán

OA, 37, URU | Peñarol Montevideo – > Mumbai City

Der große alte Meister des uruguayischen Fußballs wechselt nach Indien. Diego Forlán, einst zum besten Spieler der WM 2010 gewählt, wurde in der vergangenen Spielzeit erstmals in seiner Karriere uruguayischer Meister. Für Peñarol erzielte der 37-jährige Offensivallrounder, der immer noch topfit ist, acht Tore und 13 Assists in 34 Partien. Nun heuerte Forlán für vier Monate beim Mumbai City FC an, um in der indischen Franchise Liga, die nur wenige Monate dauert, abzucashen. Anders als in den letzten Saisonen fehlen die großen Stars in der Indian Super League bisher. Forlán ist der erste Sensationstransfer des Jahres.

Yannick Bolasie

LA, 27, COD | Crystal Palace – > FC Everton

Der FC Everton sichert sich eines der größten Dribbel-Genies der englischen Premier League. Der Kongolese Yannick Bolasie wechselt um 29 Millionen Euro von Crystal Palace zu den Toffees, wobei sich die Ablösesumme durch Bonuszahlungen noch auf bis zu 35 Millionen Euro erhöhen könnte. Der 27-jährige Bolasie wechselte im Jahr 2008 aus Malta in die fünfte englische Spielklasse und spielte sich fortan bis in die Premier League hoch. Für Crystal Palace steuerte er in Englands höchster Spielklasse in 90 Partien 9 Tore und 19 Assists bei. Beim FC Everton unterschrieb Bolasie bis 2021.

Christian Benteke

ST, 25, BEL | FC Liverpool – > Crystal Palace

46,5 Millionen Euro kostete Christian Benteke den FC Liverpool – jedoch funktionierte der belgische Stürmer bei Reds überhaupt nicht. Nur zehn Tore und sechs Assists später wechselt der 25-jährige gebürtige Kongolese zu Crystal Palace. Diese wiederum investierten das Bolasie-Geld praktisch eins-zu-eins weiter und bezahlten 31,2 Millionen Euro an den Europa-League-Finalisten der vergangenen Saison. Benteke unterschrieb einen Vertrag bis 2020.

Dick Advocaat

TR, 68, NED | Niederlande / ADO Den Haag – > Fenerbahce Istanbul

Der erfolgreiche und routinierte Trainer Dick Advocaat, der als Coach Titel in drei Ländern und den UEFA-Cup gewann, will’s noch einmal wissen und wechselt für eine Saison zu Fenerbahce Istanbul. Advocaat hatte in seiner Karriere bereits die Nationalmannschaften von Serbien, Russland, Belgien, Südkorea, den Vereinigten Arabischen Emiraten, sowie zweimal die der Niederlande betreut. Zuletzt war er strategischer Berater bei ADO Den Haag und kurzzeitig Assistenzcoach von Danny Blind beim Nationalteam. Für den langjährigen Erfolgscoach von PSV Eindhoven und Zenit St.Petersburg ist es der erste Türkei-Aufenthalt und die 21.Trainerstation.

Pin It

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen