In Kooperation mit Pattex präsentieren wir euch während der EURO 2012 regelmäßig (aber nicht jeden Spieltag) den „Kraftkleber des Spieltags“. Im Rahmen dieser Kolumne...

In Kooperation mit Pattex präsentieren wir euch während der EURO 2012 regelmäßig (aber nicht jeden Spieltag) den „Kraftkleber des Spieltags“. Im Rahmen dieser Kolumne zeichnen wir den besten Defensivspieler des jeweiligen EM-Tages aus – wer bewies die größte Kraft und wer war für seine Gegenspieler (oder im Falle eines Torhüters: Den Ball) wie Klebstoff? Die Kolumne ist eine Hommage an die oft verkannten Helden des Fußballs, die zwar nicht viele Tore schießen, dafür aber Meister im Verhindern von Torchancen und Koryphäen in den Bereichen Taktik, Koordination und Organisation sind.

Kraftkleber des Spieltags #2 – Giorgio Chiellini

Dass die italienische Nationalmannschaft, die vor dem Turnier einige interne Probleme zu bewältigen hatte, sich so stark präsentiert, dass sie den Welt- und Europameister Spanien an den Rand einer Niederlage drängt, war vor dem heutigen Auftaktspiel nicht zu erwarten. Dass es schließlich doch so kam, ist einer taktisch cleveren Leistung, einem grundsoliden Mittelfeld und dem überragenden Innenverteidiger Giorgio Chiellini zu verdanken, der in einer allgemein starken Abwehr herausstach.

Der 27-jährige Juventus-Spieler überzeugte einerseits im Stellungsspiel des für die Squadra Azzurra ungewöhnlichen 3-5-2-Systems der Italiener, das in Rückwärtsbewegung zu einem 5-3-2 bzw. 5-3-1-1 wurde. Kein Spieler auf dem Platz eroberte so viele Bälle wie Chiellini (8), kein Italiener grätschte öfter (4), kein Italiener berührte den Ball öfter (74). Mit einer Passsicherheit von 82% bei 50 gespielten Pässen ist er zudem im oberen Bereich der italienischen Statistik – übrigens knapp hinter dem ebenfalls überragenden Daniele de Rossi.

Was Chiellini außerdem wertvoll für die Elf von Cesare Prandelli macht: Der in Livorno geborene Defensivspieler ist einer, der auch seine Mitspieler aufwecken kann, wenn es notwendig ist. Italien hatte bei großen Turnieren immer bessere Karten, wenn „Typen“ dabei waren. Die italienische Mentalität erfordert Kicker wie Chiellini und das Selbstvertrauen des Juve-Akteurs wird durch seine starke Leistung beim ersten Gruppenspiel gegen Spanien weiter steigen. Für Italien könnte dies zu einem Trumpf im weiteren Verlauf des Turniers werden.

Daniel Mandl, abseits.at

 

Der Kraftkleber des Spieltags wird präsentiert von Pattex.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.