Der LASK verstärkt sich auf der Mittelstürmer-Position mit Moussa Koné (26) und Elias Havel (20). Moussa Koné wechselt vom französischen Zweitligisten Nîmes Olympique nach... LASK holt Senegal-Mittelstürmer und Liefering-Torjäger

Der LASK verstärkt sich auf der Mittelstürmer-Position mit Moussa Koné (26) und Elias Havel (20). Moussa Koné wechselt vom französischen Zweitligisten Nîmes Olympique nach Linz, Elias Havel kommt vom FC Liefering. Beide Stürmer sind ablösefrei und unterzeichnen beim LASK jeweils bis 2027.

Mit Moussa Koné sichert sich der LASK die Dienste eines weiteren torgefährlichen Mittelstürmers. Seit 2015 in Europa, ging der heute 26-Jährige zunächst für den Schweizer Erstligisten FC Zürich und später für die SG Dynamo Dresden (2. Bundesliga) auf Torejagd. Für Zürich lief Koné in der Saison 2016/17 auch in der UEFA Europa League auf, verfügt demgemäß über erste Erfahrungen am internationalen Parkett. 2020 folgte der Wechsel zu Nîmes Olympique, für die er seither 94 Einsätze bestritt, 38 davon in der Ligue 1. Bei den Linzer Athletikern unterschreibt der Mittelstürmer einen Vertrag bis 2027. Beim LASK erhält Koné die Rückennummer 11, Teamkollege Marin Ljubicic trägt ab sofort die Nummer 9.

„Seit letztem Sommer auf Radar“

Radovan Vujanovic, Geschäftsführer Sport beim LASK: „Wir beobachten Moussa schon lange und hatten ihn bereits letzten Sommer auf dem Radar. Aufgrund seines auslaufenden Vertrags haben wir uns vorzeitig um ihn bemüht und freuen uns sehr, dass er sich für den LASK entschieden hat. Er bringt nicht nur das fußballerisch notwendige Rüstzeug mit, sondern spricht aufgrund seiner Stationen in Zürich und Dresden auch Deutsch. Das erleichtert die Integration ins Team.“

„Der LASK ist ein Topklub in Österreich, die Ziele sind entsprechend hoch gesteckt, so etwas gefällt mir. Die Verantwortlichen des Klubs haben sich intensiv um mich bemüht, dass hat mir ebenso imponiert. Ich freue mich schon sehr darauf, die Mannschaft kennenzulernen und werde alles dafür tun, damit wir gemeinsam eine erfolgreiche Saison spielen“, so Moussa Koné.

Elias Havel: österreichisches Jungtalent

Dieses Ziel teilt er mit einem weiteren Neuzugang, Elias Havel. Der 20-jährige Österreicher ist wie Koné ein Mittelstürmer und wechselt von Zweitligist FC Liefering zum LASK. Bei Liefering – der letzten Station von LASK-Cheftrainer Thomas Sageder – zählte er zum Stammpersonal und steuerte in der Vorsaison neun Tore und drei Assists in 29 Ligaeinsätzen bei. Mit zehn Einsätzen in der UEFA Youth League und zwölf Spielen für Österreichs Nachwuchsnationalteams (U15 – U19) konnte Havel bereits erste Erfahrungen auf internationaler Bühne sammeln.

„Ich finde es sehr beeindruckend, was hier beim LASK in den letzten Jahren entstanden ist – angefangen von der Raiffeisen Arena bis hin zur sportlichen Entwicklung. Daher freue ich mich sehr, jetzt ein Teil der schwarz-weißen Familie zu sein. Dass ich unseren Cheftrainer schon aus meiner Zeit in Liefering kenne, war natürlich ein Mitgrund für meinen Wechsel“, gibt der junge Stürmer Einblicke in die Hintergründe seiner Entscheidung für den LASK.

Dass man den hochveranlagten 20-Jährigen aus der Salzburger Talenteschmiede zum LASK holen konnte, freut auch Radovan Vujanovic: „Mit Elias konnten wir ein heimisches Jungtalent für uns gewinnen. Er hat eine starke Saison bei Liefering gespielt, kennt auch Cheftrainer Thomas Sageder sehr gut und ist für uns ein Perspektivspieler mit großem Potential.“

( Pressemeldung LASK )

abseits.at Redaktion

cialis kaufen