Der SK Rapid dürfte einen Ersatzmann für den zu Celtic Glasgow abgewanderten Flügelverteidiger Boli Bolingoli gefunden haben. Mit Maximilian Ullmann vom LASK soll ein... Nur noch Details zu klären: Rapid holt Maximilian Ullmann

Der SK Rapid dürfte einen Ersatzmann für den zu Celtic Glasgow abgewanderten Flügelverteidiger Boli Bolingoli gefunden haben. Mit Maximilian Ullmann vom LASK soll ein (seit wenigen Wochen ehemaliger) Nachwuchsteamspieler und zudem ein äußerst geradliniger und offensiv denkender Außenverteidiger geholt werden.

Vermeldet wurde der offenbar in trockenen Tüchern befindliche Transfer vom Twitter-Account des Sky Reporters Roland Streinz. Ihm zufolge wird der Transfer noch heute Abend oder spätestens morgen Früh verkündet. Der Fitness-Check und die Stellungnahmen der beiden Klubs sind noch ausständig, der Transfer soll aber durch sein.

Ausstiegsklausel im LASK-Vertrag

Möglich wurde der Transfer womöglich durch eine Ausstiegsklausel in Ullmanns Vertrag, die den aufstrebenden Linksverteidiger für Rapid leistbar machte. Wie hoch diese Klausel beziffert wurde, ist vorerst nicht bekannt.

Erstes Ausrufezeichen von Barisic

Zoran Barisic ließ sich mit dem Transfer lange Zeit, ließ nichts nach außen dringen und stieß aufgrund der langen Wartezeit eines Vollzugs bereits auf erste Kritik. Sollte der Ullmann-Transfer tatsächlich gelingen, wäre dies aber ein erstes Ausrufezeichen des neuen Rapid-Sportchefs. Schließlich ist der 23-jährige 17-fache U21-Teamspieler die mit Abstand beste österreichische Lösung, die auf dieser Position für Rapid realistisch und erschwinglich ist.

Sobald der Transfer offiziell vermeldet wurde, liefern wir eine Spieler- und Positionsanalyse über den gebürtigen Linzer nach.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.