Offiziell ist noch nichts unterschrieben, aber Rapids Arnor Ingvi Traustason lässt sich bereits auf Twitter mit einem AEK-Athen-Fanschal ablichten. Der Isländer ist in der... Nur noch Details zu klären: Traustason in Athen gelandet

_Arnor Yngvi Traustason - SK Rapid Wien

Offiziell ist noch nichts unterschrieben, aber Rapids Arnor Ingvi Traustason lässt sich bereits auf Twitter mit einem AEK-Athen-Fanschal ablichten. Der Isländer ist in der griechischen Hauptstadt gelandet, wo der Transfer unter Dach und Fach gebracht werden soll. Mit Rapid sind sich die einst insolventen Hauptstädter bereits einig.

Berichten zu Folge könnte Rapid bei seinem Rekordtransfer des letzten Sommers noch Schadensbegrenzung betreiben. Traustason kam um zwei Millionen Euro nach Hütteldorf, wird jetzt an AEK Athen verliehen, das nach der Saison eine Kaufoption um eine Million Euro ziehen kann. Rapid behält allerdings 20% der Transferrechte, so mehrere übereinstimmende Berichte. Wenn Traustason also in Athen der Knopf aufgeht und er weiterverkauft wird, könnte Rapid sogar noch nahe an seine Investitionssumme herankommen.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.