Der SK Rapid gewann am Wochenende das erste Pflichtspiel im Kalenderjahr 2018, da der LASK mit 2:0 bezwungen wurde. Die Mannschaft zeigte sich in... Rapid-Fans nach 2:0-Sieg gegen LASK: „So reagiert man auf Drucksituationen“

Der SK Rapid gewann am Wochenende das erste Pflichtspiel im Kalenderjahr 2018, da der LASK mit 2:0 bezwungen wurde. Die Mannschaft zeigte sich in den meisten Bereichen stark verbessert und mit Kvilitaia traf nun endlich auch ein Stürmer wieder ins gegnerische Tor. Der Georgier erzielte beide Treffer. Wir sehen uns an was die Fans zu diesem Sieg zu sagen haben und haben uns deshalb wie immer im Austrian Soccer Board umgehört.

grubi87: „Sehr erfreulich! Gute Leistung. Endlich haben alle gebissen.“

LaDainian: „Völlig verdienter Heimsieg. Das Pressing der Linzer perfekt ins Leere laufen lassen, gut überbrückt und vorne die Tore gemacht. Joe mit Abstand seiner besten Partie seit er bei uns ist, dieses Spiel von ihm heute war ein Wahnsinn – irrsinnig stark auf der 10. Wenn man auch nur irgendwie eine Chance auf eine Verpflichtung hat muss man handeln. Kvilitaia gleich hinterher, technisch stark, oft nicht zu bändigen, mit einem Stangenschuss und zwei Toren. Top!“

Oestl: „Endlich wieder ein Heimsieg!! Sonnleitner dürfte die längere Pause gut getan haben war echt stark. Joelinton zum ersten Mal echt sehr, sehr gut im Mittelfeld und zu Kvilitaia gibt´s endlich nur Lob – er hat gearbeitet, Bälle an vorderster Front gesichert und natürlich getroffen.“

Rapid-Gustl: „Verdienter Sieg in der Hütteldorfer Kühltruhe. Kvilitaia war heute der Stürmer, den wir brauchen.“

WorkingPoor: „Rapid hat der Kälte und dem Schiri getrotzt und gewonnen. So muss das sein!“

Woody: „Bin positiv überrascht, wie wir mannschaftlich aufgetreten sind und taktisch eingestellt waren! Wir haben uns durch das sonst so brandgefährliche Pressing nicht aus der Ruhe bringen lassen bzw. konnten dem Pressing dadurch entgehen, dass unser Aufbauspiel eigentlich weitestgehend ohne die beiden Sechser gelaufen ist. Haben das defensive Mittelfeld oft durch lange Bälle überbrückt. Auch von vielen „unglücklichen“ Schiedsrichterentscheidungen haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Respekt. Genau so muss man auf Drucksituationen reagieren.“

Varimax: „Als chronischer Sonnleitner-Kritiker muss ich heute meinen Hut ziehen: Genau so eine kompromiss- und schnörkellose Leistung haben wir heute gebraucht.“

Robbe81: „Joelinton auf der 10er-Position gefällt mir viel besser. Hier kommen seinen Stärken besser zu Geltung. Kvili heute verdammt motiviert und fokussiert. Bis jetzt konnten wir nach den Siegen gegen den LASK eine Serie starten. Ich hoffe das ist auch dieses Mal so.“

Starostyak: „Hochverdienter Erfolg gegen einen wirklich schwachen und kaum ligatauglichen LASK, die vielleicht die schlechteste Auswärtsmannschaft der heurigen Saison waren. Wenn der Herr Schiedsrichter eine kleine Spur besser drauf gewesen wäre, hätte das auch locker ein 4:0 werden können.“

ContractChiller: „Drei Punkte, die unendlich gut tun nach den sportlichen und medialen Ohrfeigen der letzten Wochen. Joe auf der 10 bisher mit wirklich starken Vorstellungen.“

Highwayman4788: „Was für ein wichtiger und verdienter Sieg gegen einen (traurig aber wahr) direkten Konkurrenten um die Europacupplätze. Für mich als gebürtigen Oberösterreicher natürlich besonders wichtig.“

RapidWien07: „Wann haben wir zuletzt eine so einfache Spieleröffnung praktiziert?
Mir ist schon klar, dass man sowas nicht gegen jeden Gegner machen kann aber wenn ich eine Stunde alles gebe und sehe es funktioniert nicht warum zur Hölle kann man dann nicht das versuchen was man heute gemacht hat?“

schlagi009: „Sehr gutes Interview von Glasner. Einer der wenigen Trainer, die Spiele nach dem Spiel nicht irgendwie verblendet analysieren.“

Oldergod: „Wirklich ein starkes Spiel, aber leider bekommen wir in 4 von 5 Partien in der Bundesliga nicht so viel Raum.  Schwach war heute wirklich niemand, außer der Schiedsrichter. Einen der beiden Elfer muss man einfach geben.“

Beatboy: „Trainer und Sportdirektor wollten eine Reaktion sehen! Spieler haben geliefert….. vielleicht haben sie es jetzt endlich kapiert, was kämpfen und rackern heißt.“

Stefan Karger, abseits.at

Stefan Karger