Wie jedes Jahr wollen wir euch auch heuer nach dem Abschluss der Saison einige interessante Statistiken zeigen und so die abgelaufene Spielzeit noch einmal... Statistiken zur Saison 2022/23: Nicolas Wimmer gelangen die meisten Interceptions

Wie jedes Jahr wollen wir euch auch heuer nach dem Abschluss der Saison einige interessante Statistiken zeigen und so die abgelaufene Spielzeit noch einmal Revue passieren lassen. Heute wollen wir uns ansehen welche Spieler die besten Statistiken bei den Interceptions haben, also die meisten gegnerischen Pässe abfingen. Alle Daten und Grafiken stammen von Wyscout S.p.a. und lassen sich per Klick vergrößern.

In der österreichischen Bundesliga kommt es bekanntlich nach 22 Runden zu einer Teilung ins Meister- und Qualifikationsplayoff. Spieler von Teams aus dem unteren Playoff können leichte Vorteile bei den Statistiken haben, da sie in den letzten 10 Runden gegen schwächere Teams spielen. Weiters muss man bei den Saisonstatistiken bedenken, dass aufgrund der Playoff-Spiele die Austria Lustenau, die Wiener Austria und der Wolfsberger AC mehr Partien absolvierten, in denen die Spieler ihre Statistiken weiter ausbauen konnten. Auch deshalb werden wir euch wo es möglich ist immer die Werte pro 90 Minuten zusätzlich auflisten.

Nicolas Wimmer fing die meisten Pässe ab

In der vergangenen Saison lagen Raffael Behounek (253), Eric Martel (246) und Dominik Baumgartner (218) auf den ersten drei Plätzen in dieser Statistik. Jon Gorenc-Stankovic lag, so wie auch in dieser Saison auf dem vierten Platz, gefolgt von Nicolas Wimmer, der letzte Saison auf 206 Interceptions kam.

Diese Saison fing der Innenverteidiger von Austria Klagenfurt noch einmal 30 Bälle mehr ab, sodass er mit 236 Interceptions auf Platz 1 liegt. Knapp dahinter liegen Hugonet und Maak, die allerdings mit dem Europacup-Playoffspielen einige zusätzliche Spiele hatten. In den Top 10 befindet sich kein Spieler von RB Salzburg und vom SK Rapid. Pejic und Pavlovic liegen ganz knapp beieinander auf den Plätzen 15 und 16.

Johannes Handl mit 9 Interceptions pro 90 Minuten

Sieht man sich die Werte pro 90 Minuten an, dann liegt Nicolas Wimmer „nur“ noch auf Platz 3. Austria-Innenverteidiger Johannes Handl liegt mit 9.01 Interceptions auf dem ersten Platz, gefolgt vom WAC-Abwehrspieler Raphael Schifferl. Der junge Rieder Julian Turi liegt nur ganz knapp hinter Nicolas Wimmer auf Platz 4.

Vergangenes Jahr kam der Klagenfurter Wimmer übrigens auf den besten Wert in dieser Statistik, als er im Schnitt starke 10.18 pro 90 Minuten abfing.

Stefan Karger

cialis kaufen