Der SK Rapid steht nach einem doch überraschenden Sieg gegen den LASK im Cup-Finale, wo mit RB Salzburg ein weiterer großer Brocken auf die... Rapid-Fans: „Mit viel Glück und Kampfgeist ins Cup-Finale“

Der SK Rapid steht nach einem doch überraschenden Sieg gegen den LASK im Cup-Finale, wo mit RB Salzburg ein weiterer großer Brocken auf die Grün-Weißen wartet. Die Hütteldorfer sahen in der ersten Halbzeit gegen die Oberösterreicher kein Land und konnten sich glücklich schätzen, dass sie nur mit einem 0:1-Rückstand in die Pause gingen. Nach dem Ausgleich von Max Hofmanngestaltete sich die Partie ausgeglichener und schließlich schafften es die Gäste in Unterzahl bis zum Elfmeterschießen, wo sie die besseren Nerven und natürlich auch eine Portion Glück hatten. Wir sehen uns an was die Fans zum Finaleinzug sagen.

P200E: „Das Wissen um die Fähigkeit, als in allen Belangen unterlegene Mannschaft ein Cupspiel zu gewinnen, kann im Finale gegen Salzburg noch von großer Bedeutung und sehr wertvoll sein.“

sdfsdf: „Wir konnten froh sein, dass wir nach der ersten Halbzeit noch im Spiel waren aber ab dann war es ein interessantes umkämpftes Spiel, das jeder gewinnen hätte können, wenn man den Schiedsrichter einmal außen vor lässt. Ich find´s wieder mal spannend wie jedes Geschoss auf den Rasen bei Rapid ein Drama darstellt, aber eine Bierdusche und Wurfgeschosse vorm Elfern im Fernsehen verharmlost werden und vom Schiri sogar ignoriert werden.“

#17: „Was für ein unterhaltsamer Abend. Die Leistung war spielerisch sehr bescheiden, aber man hat kämpferisch dagegengehalten und sich irgendwie ins Finale gebrunzt. Bis zum Foul von Michorl hätte es mich gar nicht so gestört, wenn der LASK weitergekommen wäre, denn die waren wirklich saustark.“

schleicha: „90 Minuten gegen den LASK gespielt mit 11 vs 11. Danach eine Verlängerung 10 vs 11. und es gab keinen einzigen Krampf bei uns. Da sieht man erst einmal wie viel Luft nach oben da war bzw. vielleicht sogar noch immer ist. Kein Vergleich mit dem Herbst, und zeigt wohl auch warum Didi deutlich länger braucht, wenn er an solchen Basics arbeiten muss.“

Ipoua #24: „Mehr Krimi geht nicht. Freut mich für Barac, dass er cool geblieben ist.“

Silva: „Schwaches Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit. In der zweiten war es dann besser, ohne aber großartig gut zu spielen. Nach dem Ausschluss war die Verlängerung aber ein starker Fight, man hat es geschafft den LASK nicht mehr wirklich entfalten zu lassen und hat sich so ins Elferschießen gerettet. Hätte mir zwar in jeder Phase vielleicht ein bisserl mehr Mut erwartet, anstatt sich immer und überall so zu verstecken, aber am Ende steht der Aufstieg. Im Finale braucht es aber mehr. Loben will ich noch Barac. Der war ja schon abgeschrieben, hat aber eine tadellose Leistung gezeigt und am Ende Nervenstärke bewiesen. Ich freue mich für ihn und hoffe, dass das für „DER“ Moment war, bei dem es Klick gemacht hat.“

Grambamboli: „Die Sensation ist perfekt. Aber in der Verlängerung hatte ich schon das Bauchgefühl, dass wir das im Elfmeterschießen gewinnen werden. Der LASK ist selbst schuld, er hätte sich den Aufstieg verdient. Aber wer die Tore nicht macht bekommt sie.“

Indyinho: „Im Übrigen möchte ich anmerken, dass es diesmal nicht nur die Fans verdient haben das Rapid-Dress zu tragen.“

DER_SCHEMY: „Beim eigentlichen Rot-Foul springt Murg zum Glück in die Höhe. Wenn die Stoppeln da noch im Rasen sind und Gewicht am Bein, bricht er ihm den Haxen. Das ist wirklich gesundheitsgefährdend und mir ist es wirklich ein Rätsel, wie ein ganzes Schiedsrichterteam das übersehen kann. Eine Sache noch: Als Hofmann dem Schiedsrichter den Vogel zeigt, schlägt ihm dieser auf die Hand. Ich will die Vogelgeste auf keinen Fall verharmlosen, aber ich finde auch eine Tätlichkeit vom Schiedsrichter gegen einen Spieler ebenfalls ziemlich unangebracht. Respekt geht nur in beide Richtungen. Wenn ein Spieler das macht, ist es glatt Rot.“

Zidane85: „Sowohl Barac als auch Pavlovic gönne ich das vom ganzen Herzen! Danke für die Nervenstärke zum Schluss!“

LaDainian: „Heroisch gekämpft, die Linzer die waren mit großem Abstand die stärkere Mannschaft so ehrlich darf man schon sein. Die erste Halbzeit eine Katastrophe, die zweite Spielhälfte um vieles besser. Mich ärgert immer noch das Foul von Michorl, hier müsste eine nachträgliche Sperre her.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen zur Partie zwischen dem LASK und dem SK Rapid.

Stefan Karger