Die Wintertransferzeit ist in vollem Gange. Wir informieren euch auch diesen Jänner regelmäßig über die wichtigsten fixen Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne.... Admira holt Pusch, Venuto landet in Kanada

Die Wintertransferzeit ist in vollem Gange. Wir informieren euch auch diesen Jänner regelmäßig über die wichtigsten fixen Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne.

Alexander Isak

ST, 19, SWE | Borussia Dortmund – > Willem II (leihweise)

Das große schwedische Stürmertalent Alexander Isak hat in der starken Dortmunder Kampfmannschaft derzeit keine Chance auf Einsätze und spielte im Herbst ausschließlich in der Regionalliga, wo er fünf Tore in elf Partien beisteuerte. Für den Rest der Saison geht Isak nun in der Eredivisie auf Torjagd: Willem II Tilburg leiht den 19-Jährigen aus, besitzt allerdings keine Kaufoption auf den zweifachen schwedischen Teamspieler. Am vergangenen Wochenende kam Isak auch schon zu einem halbstündigen Debüt für seinen Leihklub. Bei Dortmund hat der 190cm-Mann noch einen Vertrag bis 2022.

Victor Moses

RA, 28, NIG | FC Chelsea – > Fenerbahce (leihweise)

Beim FC Chelsea werden die Dienste des nigerianischen Rechtsaußen Victor Moses nicht mehr benötigt, weshalb man sich für eine langfristige Leihe entschied. Der 38-fache Teamspieler Nigerias, der in England aufwuchs, wechselt bis Sommer 2020 zu Fenerbahce. Danach hätte er noch ein Jahr Restvertrag bei den Blues. Für Chelsea bestritt Moses 128 Pflichtspiele in insgesamt 3 ½ Jahren. Immer wieder wurde der Offensivspieler verliehen und so kickte er zwischenzeitlich für Liverpool, Stoke und West Ham. Fenerbahce ist heuer wohl eine der größten Überraschungen im gesamten Weltfußball: Der türkische Traditionsverein steht nach 19 Runden auf dem vorletzten Platz der türkischen Süper Lig.

Lucas Venuto

RA, 24, BRA | FK Austria Wien – > Vancouver Whitecaps

Es gab Interesse vom FC Santos und dem New York City FC, aber Lucas Venuto entschied sich schlussendlich für Kanada. Der 24-Jährige verlässt die Wiener Austria nach drei Jahren und wechselt zu den Vancouver Whitecaps, wo er einen Vertrag bis zum Jahresende 2021 unterzeichnete. Der Brasilianer, der die Red-Bull-Schule durchlief erzielte für die Veilchen 14 Tore und 15 Assists in 87 Partien. Im Jahr 2017 wurde er durch einen im Derby gegen Rapid erlittenen Kreuzbandriss massiv zurückgeworfen und fand seitdem nicht mehr wirklich in die Spur. Bei den Vancouver Whitecaps trifft Venuto auf den Ex-Salzburger Yordy Reyna und damit auf einen alten Bekannten aus der österreichischen Liga.

Kolja Pusch

ZM/OM, 25, GER | 1.FC Heidenheim – > Admira Wacker Mödling (leihweise)

Die Admira verstärkt ihr Mittelfeld leihweise mit dem 25-jährigen Wuppertaler Kolja Pusch von Heidenheim. Der Linksfuß kann im zentralen Mittelfeld auf allen Positionen eingesetzt werden, fühlt sich aber auf der Acht bzw. der Zehn am wohlsten. Damit reagierte die Admira auf die eigens gewählte Entscheidung, Marco Sahanek nicht weiter zu verpflichten. Der Standard-Spezialist wechselte erneut nach Malta, zu seinem Ex-Klub Hibernians FC. Pusch ist nach Schösswendter der zweite Winterneuzugang der Admira. In Heidenheim hat er noch einen Vertrag bis Sommer 2020.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen