Heute finden die Rückspiele der zweiten CL-Qualifikationsspiele statt. Nicht nur Basel gegen PSV Eindhoven verspricht viel Spannung, auch das Duell zwischen Maccabi Tel Aviv... CL-Qualifikation: Knackt Marcel Koller die PSV Eindhoven?

Heute finden die Rückspiele der zweiten CL-Qualifikationsspiele statt. Nicht nur Basel gegen PSV Eindhoven verspricht viel Spannung, auch das Duell zwischen Maccabi Tel Aviv und CFR Cluj ist enorm interessant.

FC Basel – PSV Eindhoven

Dienstag, 20:00 Uhr

Beinahe hätte Marcel Kollers Truppe Eindhoven mit einem richtig tollen Resultat verlassen, doch die Mannschaft des ehemaligen Teamchefs kassierte in den letzten beiden Minuten noch zwei Treffer und verlor mit 2:3. Immerhin schoss man die beiden Auswärtstore, sodass man immer noch von einem brauchbaren Ergebnis sprechen kann, auch wenn sich das aufgrund des schwachen Finish wohl anders anfühlen wird.

Beide Team verpatzten ihre Generalprobe. PSV verlor im Johan Cruyff Shield das Spiel gegen Konkurrent Ajax mit 2:0, woraufhin Coach Mark van Bommel seine Spieler scharf kritisierte. Das erste Gegentor fiel nach einer halben Minute, als die Mannschaft gedanklich wohl noch nicht richtig am Platz stand. In den Niederlanden geht die Meisterschaft erst am kommenden Wochenende los, wo Eindhoven auswärts auf den FC Twente treffen wird. In der Schweiz hingegen sind bereits zwei Runden absolviert. Nachdem der FC Basel am ersten Spieltag klar gegen Sion gewann, setzte es dieses Wochenende eine 1:2-Heimniederlage gegen St. Gallen.

Coach Marcel Koller nahm diese Schlappe auf sich, da er zugab vielleicht zu vielen Akteuren eine Pause gegönnt zu haben. Der Fokus liegt auf der Champions-League-Qualifikation und dies soll heute der Gegner aus den Niederlanden zu spüren bekommen. Im Gegensatz zu Basel trat Bommel gegen Ajax nämlich mit seiner Bestbesetzung an, da der Coach glaubt, dass zu einem so frühen Zeitpunkt die Spieler auch englische Wochen wegstecken sollten.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Basel und Ajax findet ihr bei wettfreunde.net

Dinamo Zagreb – Saburtalo Tiflis

Dienstag, 20:00 Uhr

Dinamo Zagreb schwimmt aktuell auf einer Erfolgswelle und die Fans werden mit zahlreichen Siegen verwöhnt. In den ersten vier Saisonspielen gewannen die Kroaten alle Partien und mussten dabei nicht einmal ein Gegentor hinnehmen. Der Supercup wurde gegen Rijeka mit 1:0-gewonnen, in der Meisterschaft bestritt man die ersten beiden Partien gegen Lokomotiva und Slaven Belupo souverän. Auch das Hinspiel gegen den georgischen Klub FC Saburtalo Tiflis lief nach Plan, wenn auch die Entscheidung erst in der zweiten Halbzeit fiel, als Oršić und Petković in der 67. bzw. 78. Minute die einzigen Treffer der Partie erzielten. Der 24-jährige Bruno Petkovic befindet sich besonders gut in Form und hat in den letzten drei Pflichtspielen stets einen Treffer beigesteuert.

Es wäre überraschend wenn diese Partie enorm spannend werden würde und die meisten Fans erwarten sich einen klaren Heimsieg, wenn möglich wieder ohne Gegentreffer. Saburtalo Tiflis befidnet sich aktuell zudem nicht in der besten Verfassung und verspielte in den vergangenen Runden in der georgischen Liga die Tabellenführung.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Dinamo Zagreb und Saburtalo Tiflis findet ihr bei wettbasis.com

Maccabi Tel Aviv – CFR Cluj

Dienstag 19:00

Mehr Spannung verspricht die Partie zwischen Maccabi Tel Aviv und CFR Cluj. Der rumänische Meister, der vergangenes Jahr mit zwei Punkten Vorsprung auf FCSB (ehemals Steaua Bukarest) gewann, entschied das Hinspiel gegen den israelischen Meister mit 1:0 für sich und sicherte sich so eine gute Ausgangslage vor dem Rückspiel. Aktuell gewann die Mannschaft von Coach Dan Petrescu bereits vier Pflichtspiele hintereinander und kam so nach einem schwachen Auftakt schnell wieder in die Spur. Dies ist auch ein Verdienst des Mittelstürmers Billel Omrani, der nicht nur das Siegtor gegen die Israelis erzielte, sondern auch in den übrigen Partien wusste wo das gegnerische Tor stand. In den letzten vier Pflichtspielen erzielte der Franzose fünf Treffer!

Maccabi Tel Aviv weiß im Gegensatz zu den Rumänen noch nicht genau wo sie aktuell stehen. In der gesamten vergangenen Saison wurden inklusive Europacup-Qualifikation nur drei Pflichtspiele verloren, eine Bilanz die in Österreich an RB Salzburg erinnert. Zwischen dem 26. August 2018 und dem 03. April 2019 verlor das Team keine einzige Partie. Nach 36 Spieltagen hatte man in der Meisterschaft eine Bilanz von 27 Siegen, acht Unentschieden und nur eine Niederlage, sowie ein Torverhältnis von +60, während der Zweitplatzierte gerade einmal auf ein Torverhältnis von +5 kam.

Eine ausführliche Vorschau und Wetttipps zum Spiel zwischen Maccabi Tel Aviv und CFR Cluj findet ihr bei wettbasis.com

Stefan Karger

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.