Der Jänner halt für Fans des internationalen Fußballs einige großartige Schmankerl bereit. Wir sehen uns die interessantesten Partien der großen Fußballbühnen genauer an! Manchester... Das sind die heißesten Duelle im Jänner 2017!

Manchester United gegen Liverpool 2Der Jänner halt für Fans des internationalen Fußballs einige großartige Schmankerl bereit. Wir sehen uns die interessantesten Partien der großen Fußballbühnen genauer an!

Manchester United vs. Liverpool FC (15.01.2017)

Jürgen Klopp vs. Jose Mourinho, englischer Rekordmeister vs. Vize-Rekordmeister, dreimaliger Champions League Sieger vs. fünfmaliger Sieger und und und… die Liste der Superlative bezüglich dieses Klassikers könnte noch beliebig lange fortgesetzt werden. Aktuell ist es vor allem das Duell des Premier-League-Zweiten bei einem der heißesten Teams der Liga: Die Red Devils aus Manchester, die die letzten sechs Spiele für sich entscheiden konnten und seit der Niederlage Ende Oktober gegen Chelsea nur ein weiteres Pflichtspiel verloren haben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten in seiner Debütsaison im Old Trafford hat Mourinho sein Team wieder auf Kurs gebracht. In besonders guter Verfassung befinden sich derzeit, neben dem starken Zlatan Ibrahimovic, Ander Herrera sowie Rekordeinkauf Paul Pogba.

Die Reds erlebten unter Klopp eine regelrechte Revitalisierung. Liverpool stellt mit 48 Toren den gefährlichsten Angriff der Premier League und befindet sich auch defensiv auf einem guten Weg; was vor allem daran liegt, dass die Mannschaft Klopps berühmtberüchtigtes Gegenpressing immer besser umzusetzen weiß. Vor dem Spitzenspiel hoffen natürlich alle Reds-Anhänger darauf, dass der Top-Spieler Philippe Coutinho wieder einsatzfähig ist. Gerade da Stürmer Sadio Mane aktuell beim Afrika-Cup weilt, wäre die Rückkehr des Brasilianers eminent wichtig für die offensive Durchschlagskraft des Teams von der Merseyside.

Die kommende Partie stellt gleichzeitig die 50. Begegnung in der Premier League, wie es sie heute gibt, zwischen diesen beiden Mannschaften dar. Von den letzten 49 konnte United 27 für sich entscheiden (neun Unentschieden, 13 Siege für Liverpool).

RES Manchester United

Liverpool FC vs. Southampton FC (25.01.2017)

Nicht erst in Jürgen Klopps Amtszeit hatte Liverpool des Öfteren Problemen in den Duellen mit den sogenannten kleinen Mannschaften. In dieser Saison läuft es in dieser Hinsicht aber deutlich besser – andernfalls würde das Team wohl auch nicht auf dem zweiten Tabellenplatz rangieren. Und trotzdem: Wie zuletzt beim 2:2 gegen Abstiegskandidat Sunderland hat Liverpool von Zeit zu Zeit mit dem engen Terminplan der englischen Beletage zu kämpfen. Zumal die Mannschaft im vorangegangenen Spiel, dem Sieg über Manchester City, einen enorm hohen Aufwand betrieb. Auch vor dem League-Cup-Rückspiel gegen Southampton müssen die Reds einen echten Marathon bewältigen: am 15.01. gegen United, am 18. das FA-Cup Nachholspiel in Plymouth und dann am 21. zu Hause gegen Swansea – Lallana, Firmino und Co. werden erneut müde Beine haben. Daher wird Klopp in diesem Duell wohl auch einige der Leistungsträger schonen.

Ob das Team von Trainer Claude Puel letztendlich daraus einen Vorteil schlagen kann… das wird sich zeigen, haben doch auch die Saints mit den gleichen Rahmenbedingungen zu „kämpfen“. Eine Überraschung an der Anfield Road ist für Southampton aber allemal drin, denn die bisherigen Duelle mit den Top Teams der Premier League waren, bis auf die deutliche 1:4-Niederlage gegen Tottenham, alles enge Geschichten – und auch in England hat der Pokal seine eigenen Gesetze. Überragender Spieler in der laufenden Saison ist der niederländische Innenverteidiger Virgil van Dijk, der zu den besten Abwehrspielern in England gehört und von diversen großen Klubs umgarnt wird.

RES FC Liverpool

Real Madrid vs. Real Sociedad (29.01.2017)

Ob Real Madrid aktuell wirklich die beste Mannschaft der Welt ist, darüber lässt sich vortrefflich streiten. Eines ist jedoch klar: Teams, die dieses Real schlagen können, gibt es derzeit nicht viele. Zwar hat die Equipe von Trainer Zinedine Zidane weiterhin Probleme in der Defensive, die Offensiv-Maschinerie um Gareth Bale und Cristiano Ronaldo ist jedoch jedes Mal aufs Neue beeindruckend: 45 Tore in 16 Spielen sprechen da eine deutliche Sprache – ein Grund dafür, warum Real La Liga souverän anführt. Der momentan lästigste Verfolger, der FC Sevilla, wurde zudem zuletzt im spanischen Pokal deutlich mit 3:0 abgewatscht. Kein Team schießt in Spaniens erster Liga häufiger auf das Tor des Gegners (19,3 Schüsse), kein Team – nicht mal der FC Barcelona – verfügt über eine höhere Passgenauigkeit (87,2 Prozent) als die Madrilenen.

Real Sociedad gehört in dieser Saison zu den positiven Überraschungen in Spanien. Derzeit liegen die Basken mit 29 Punkten auf Platz sechs, der am Ende der Saison die Qualifikation für die Europa League ermöglichen würde. Im letzten Heimspiel gegen den FC Sevilla gab es jedoch eine 0:4-Klatsche. Trotzdem liegt das Team von Trainer Eusebio momentan nur zwei Punkte hinter Atlético Madrid. Die Stärken der Mannschaft sind dabei klar in der Offensive zu finden: mit bereits 28 Saisontoren führt San Sebastian zumindest die Liga abseits der großen Vier Real, Sevilla, Barca und Atlético an. Toptorjäger mit neun Saisontreffern ist der brasilianische Stürmer Willian Jose. Mit dem 19-jährigen offensiven Mittelfeldspieler Mikel Oyarzabal verfügt der Klub von der nördlichen Atlantikküste über ein sehr großes Talent, das bereits vier Tore vorbereitet hat.

RES Real Madrid

Liverpool FC vs. Chelsea FC (31.01.2017)

Der beste Angriff gegen die beste Abwehr der Liga – zudem ein Duell, dass vielleicht auch schon eine ersten Hinweis in Richtung Vergabe der Meisterschaft mit sich bringt. Die Blues aus London pflügten bis zur klaren und verdienten Niederlage bei Tottenham mit 13 Siegen in Folge geradezu durch die Liga. Eden Hazard und Diego Costa, in der letzten Saison zeitweise noch Totalausfälle, haben unter dem neuen Trainer Antonio Conte wieder ihr Spitzenniveau erreicht – und im Falle von Costa vielleicht sogar übertroffen. Aber bei allem Lob für die Offensivabteilung: Die Grundlage des aktuellen Erfolgs von Chelsea bildet die taktische, wie defensive Disziplin. Nach der Umstellung auf eine Dreier- oder besser gesagt Fünferkette in der Abwehr, läuft es beim Champions-League-Sieger von 2012. Eine wichtige Rolle nimmt dabei auch die starke Doppelsechs bestehend aus N`Golo Kante sowie Nemanja Matic ein. Vor allem Neuzugang Kante hat sich hervorragend eingefügt und die taktischen Vorgaben von Conte schnell verinnerlicht.

Trotz der sehr starken Defensive auf der anderen Seite: Liverpools variantenreiche und laufstarke Offensive kann jede Mannschaft der Welt in Verlegenheit bringen. Aufpassen müssen die Reds dabei auf die Umschaltstärke des Gegners aus London; mit einem disziplinierten Gegenpressing könnte aber hier das Gegenmittel bereits gefunden sein. Im zweiten Jahr unter Klopp hat sich Liverpool zudem im Spiel mit Ball stark verbessert. Nach dem bisherigen Saisonverlauf zu urteilen, wird Chelsea Klopps Team das Spielgerät überlassen – um dann ihre Konterstärke auszuspielen.

Aus den letzten fünf Begegnungen der beiden Mannschaften in der Premier League konnte Chelsea nur einen Sieg mitnehmen – dieser gelang zwar an der Anfield Road, liegt aber bereits über zwei Jahre zurück.

RES FC Liverpool