Im Jahr 2017 wechselte der brasilianische Innenverteidiger Igor von RB Brasil nach Liefering. In Salzburg wurde der heute 25-Jährige zwar nie glücklich, bestritt nur... Ex-Austrianer wechselt um 17 Millionen Euro nach Brighton

Im Jahr 2017 wechselte der brasilianische Innenverteidiger Igor von RB Brasil nach Liefering. In Salzburg wurde der heute 25-Jährige zwar nie glücklich, bestritt nur vier Partien für die Kampfmannschaft von Red Bull Salzburg, aber in Österreich hinterließ er dennoch eine Duftmarke. Nun wechselt der Südamerikaner um 17 Millionen Euro in die Premier League.

Im Zuge seiner ersten Leihe mit dem Wolfsberger AC kam Igor auf 15 Pflichtspieleinsätze. Die Saison 2018/19 verbrachte er schließlich bei der Wiener Austria, wo er auf 30 Spiele kam. Unmittelbar danach wechselte er nach Italien: SPAL Ferrara bezahlte damals drei Millionen Euro Ablöse für den Brasilianer.

Im Jänner 2020 wurde Igor zunächst von der AC Fiorentina gegen eine Leihgebühr von 1,4 Millionen Euro für 1 ½ Jahre ausgeliehen, im Sommer 2021 dann um sechs Millionen fix verpflichtet. In Florenz reifte der Abwehrspieler zu einer Stütze, schaffte in der vergangenen Saison mit der Fiorentina sogar den Einzug ins Finale der UEFA Europa Conference League, wo man gegen West Ham United verlor. Insgesamt 110-mal stand er für die Fiorentina auf dem Platz.

Der aufstrebende englische Klub Brighton & Hove Albion bezahlte nun 17 Millionen Euro Ablöse, um Igor bis 2027 zu binden. Der Ex-Austrianer ist nach Joao Pedro, Bart Verbruggen, Mohamed Dahoud und James Milner der fünfte Neue im Team. Insgesamt gab Brighton bereits knapp 40 Millionen Euro für neue Spieler aus, was jedoch im englischen Vergleich eher eine niedrige Summe darstellt.

Auch Igors Ex-Klub verdienen auf Basis des FIFA-Solidaritätsbeitrags am Transfer mit: Sowohl Red Bull Salzburg, als auch der WAC und die Austria haben Anspruch auf je 85.000 Euro.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen