Der SK Rapid Wien hat auch nach dem zweiten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase das Punktemaximum auf dem Konto und führt nun die Gruppe E mit... „Der Grundstein für den Aufstieg ist gelegt.“ | Fanmeinungen nach dem Rapid-Sieg gegen Minsk

SK Rapid Wien - Block West_abseits.atDer SK Rapid Wien hat auch nach dem zweiten Spieltag der Europa-League-Gruppenphase das Punktemaximum auf dem Konto und führt nun die Gruppe E mit drei Punkten Vorsprung auf Viktoria Pilsen und Villarreal an. Nach einer mäßigen Leistung in der ersten Halbzeit, in der die Hütteldorfer in der Offensive zu wenig konkret wurden, kam Rapid im zweiten Durchgang weitaus besser in die Partie und sicherte sich dank eines Treffers des Kapitäns Steffen Hofmann die drei wichtigen Punkte. Wir wollen uns ansehen, was die Rapid-Fans über diese Partie schreiben und haben uns deshalb im Austrian Soccer Board umgehört.

Starostyak: Es war jedenfalls ein K[r]ampfsieg, wobei man sagen muss, dass nichts anderes zu erwarten war; die Weißrussen unangenehm zu bespielen und teilweise schon fast dreckig (die Attacken gegen Kainz waren grenzwertig, der Schiedsrichter hat sie einfach gewähren lassen) – da wird sich Pilsen auch sehr schwer tun. Für das Heimspiel gegen Minsk mach ich mir wenig Sorgen, zu Hause sind wir offensiv um einiges stärker und die werden sich wohl nur hinten reinstellen – mit Hilfe des Publikums knacken wir die dann schon. Anyway, sechs Punkte, Tabellenführung, 360.000 Euro und zwei Punkte für die Klubwertung… danke, bitte!

Barnstormer: Perfekt! Taktisch ganz klug gespielt. Erste Halbzeit Schongang, dann zehn schnelle Minuten mit Traumtor von Steffen in der zweiten Halbzeit und nachher wieder Schongang bis zum Schluss. Stimmt mich für Sonntag positiv was unsere Kondition angeht. Sobald Minsk nur einen Milimeter aufmachte waren wir vorm Tor, da merkt man unsere Qualität. Die haben selbst bei 0:1 Rückstand nur zugesehen wie wir den Ball verwaltet haben. Hätten wir weiter voll angedrückt hätten wir noch Tore gemacht.

altus: Goldiger kann ein Goldtor nicht sein! Kainz wieder mal der Motor was das Angriffsspiel betrifft.

Thune: Nochmal zur Erinnerung. Bisherige Einnahmen aus der Europa League (ohne Kartenverkauf) aus den ersten 2 Spielen: 720.000€. Der Jelic-Kauf ist schon wieder eingespielt.

moerli: Puhh,schwere Geburt, nicht besonders gespielt gegen einen unguten und teilweise sehr harten Gegner.Egal, Hauptsache drei Punkte…
Wichtig wäre es jetzt gegen Pilsen nachzulegen und drei Punkte im hoffentlich gut gefüllten Happel holen. Bei den Tschechen ist mit Nationalspieler Prohaszka ein wichtiger Spieler und Kapitän gegen uns gesperrt.

Jack_Cooper: Jetzt eine Dreier gegen Pilsen und dann schaut die Sache ziemlich gut aus

escin: Abgesehen vom sportlichen Erfolg muss mal kurz erwähnt werden, dass das Jahr ein absoluter Geldsegen ist.

#17: Für einen Außenverteidiger ist eine Passquote von 91% wirklich überragend, vor allem wenn man es so offensiv anlegt wie Stangl.

Billie: Jelić‘ Anlagen gefallen mir übrigens außerordentlich gut. Im Gegensatz zu Prosenik derzeit weiß er genau, wo er zu stehen hat. Spielt´s den Buam weiterhin von der Seite an, dann macht der einige Türln.

Fußball_liebhaber: Ganz wichtiger Sieg, Jelic wird auch immer mehr ins Spiel eingebunden. Bis unser Spiel wieder wirklich kontinuierlich ansehnlich wird, dauert es einfach noch ein bisschen. Es dauert vor allem solange, bis unser neuer Stürmer komplett integriert wurde und das System noch ein wenig besser adaptiert wird. Hätte ehrlich gesagt nicht mit sechs Punkten nach zwei Spielen gerechnet, vor allem wegen unseres Stürmer-Problems“. Ein Sieg im nächsten EL-Heimspiel wäre extrem wichtig, dann wäre Pilsen auswärts schon extrem unter Druck, um die letzte Chance zu wahren. Gut, dass wir noch drei Wochen Zeit haben, Jelic schießt uns dann zum Sieg!

motorfan: Super! 6 Punkte! Wir haben unser spielerisches Tief seit dem CL-Out noch nicht überwunden, aber es wird besser! Wichtig ist, dass wir jetzt in der Meisterschaft die Punkte holen!

Schwemmlandla: Danke Jungs! Es ist einfach wunderbar derzeit ein Grün-Weißer zu sein. Erste Halbzeit war zum Vergessen, zweite dann ein Auftreten, welches Rapid so richtig verkörpert! Einfach geil, mir taugt´s irrsinnig!
Die zwei besten Spieler für mich: Kainz und Dibon! Dibon ist die letzten Partien extrem stark. Kompromisslos, trocken, mit Ruhe am Ball und extrem zweikampfstark. Die klare Nr. 1 in der Innenverteidigung derzeit.
Noch zu Jelic: Hat mir im Spiel sehr gut gefallen und ist meiner Meinung nach immer besser in die Partie gekommen. Der wird!! Negativ: Eine der zwei Chancen muss er reinhauen, aber da wir gewonnen haben, ist es egal.

toby_collar: Sechs Punkte aus zwei Spielen, der Grundstein für einen Aufstieg ist mehr als gelegt. Ob wir jetzt 90 Minuten dominiert haben oder nur 15 Minuten gut gespielt haben interessiert doch in ein paar Tagen kein Schwein mehr. Hauptsache in diesen Spielen ist es, am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen und Punkte zu hamstern.

martin2542: Umso länger die Partie gedauert hat, umso mehr war Jelic im Spiel integriert. Rührt vorne herum, und steht bei den zwei Chancen halt dort, wo er auch stehen muss. Leider hat er sie nicht gemacht. Aber auch Beric hat zum Ende hin wahrscheinlich alles getroffen, weil er einfach mit Selbstvertrauen vollgepumpt war. Jelic braucht Spiele. Bin gespannt, ob er auch gegen Salzburg beginnt. Einen nicht mauernden Gegner, wo wir auch Platz haben werden.

Weiter Fanmeinungen könnt ihr hier nachlesen: http://www.austriansoccerboard.at/index.php/topic/105392-el-dinamo-minsk-sk-rapid-wien-01-00/page-8

Stefan Karger, www.abseits.at

Stefan Karger