Das Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die...

Manchester United - Wappen mit FarbenDas Transferfenster ist offen und heimische, aber vor allem internationale Klubs nehmen derzeit sehr viel Geld in die Hand, um ihre Kader für die neue Saison zu verstärken. abseits.at hält euch über die interessantesten Transfers der Fußballwelt auf dem Laufenden – auch (oder gerade) über die, die in vielen anderen Medien nicht behandelt oder gar nicht bemerkt werden.

Carlos Sánchez

28, DM, COL | Elche CF – > Aston Villa

Andreas Weimanns Verein Aston Villa verstärkte sich mit dem kolumbianischen Sechser Carlos Sánchez. Der Elche CF kassierte sechs Millionen Euro Ablöse und die Villans statteten Sánchez mit einem Vertrag bis 2018 aus. Der 28-jährige Kolumbianer besitzt auch einen französischen Pass, nachdem er insgesamt sechs Jahre für Valenciennes spielte. Für die Nationalmannschaft kam er bisher 48-mal zum Einsatz.

Diafra Sakho

24, ST, SEN | FC Metz – > West Ham United

Der senegalesische Vollblutstürmer Diafra Sakho wechselt vom FC Metz zu den Hammers. In den letzten zwei Saisonen erzielte der 24-Jährige 41 Pflichtspieltore für die Franzosen, die allerdings nur in der 3. und 2. Liga spielten. Ob der Afrikaner mit dem Qualitätsunterschied zwischen den unteren französischen Ligen und der englischen Premier League zurechtkommt, bleibt abzuwarten. Die Ablösesumme soll knapp über vier Millionen Euro liegen.

Mehmet Ekici

24, OM, TUR | Werder Bremen – > Trabzonspor

Trabzonspor rüstet weiter kräftig auf und verpflichtet Mehmet Ekici vom SV Werder Bremen um 1,5 Millionen Euro. Insgesamt gab der türkische Klub nun schon 20 Millionen Euro für neue Spieler aus. Ekici, der in Bremen nie richtig glücklich wurde, soll den Polen Adrian Mierzejewski ersetzen, der nach Saudi-Arabien wechselte.

Victor Moses

23, RA, NIG | FC Chelsea – > Stoke City (leihweise)

Nachdem der FC Chelsea Victor Moses in der vergangenen Saison bereits an den FC Liverpool verlieh, wird der nigerianische Teamspieler nun noch einmal leihweise ein Jahr zu einem anderen Premier-League-Klub abgegeben. Arnautovic-Klub Stoke City sicherte sich für ein Jahr die Dienste des Rechtsaußen, der damit ein direkter Konkurrent für den ÖFB-Teamspieler ist. Stoke hatte sich zuvor unter anderem mit Bojan Krkic und Mame Diouf verstärkt.

Marko Marin

25, OM, GER | FC Chelsea – > AC Fiorentina (leihweise)

Seine Zeit in England hat sich der flexible Offensivspieler Marko Marin sicher anders vorgestellt. Beim FC Chelsea konnte sich der Deutsche mit bosnischen Wurzeln nie durchsetzen und auch ein einjähriges Leihgeschäft mit dem FC Sevilla verlief nicht nach Plan, obwohl Marin mit seinem Leihklub die Europa League gewann. Nun geht es für den flinken Dribbler ein Jahr leihweise nach Italien. Die Fiorentina bemühte sich intensiv um Marin und sicherte sich die Dienste des 16-fachen Nationalspielers bis zum nächsten Sommer.

Joao Cancelo

20, RV, POR | Benfica – > FC Valencia (leihweise)

Der junge Portugiese Joao Cancelo gilt als offensivstarker Außenverteidiger, der alle Tugenden eines „modernen Spielmachers“ in sich vereint. Der 20-Jährige kam in der ersten Elf von Benfica Lissabon allerdings nicht zum Zug, weshalb er nun leihweise nach Spanien wechselt. Beim FC Valencia dürfte der Nachwuchsnationalspieler zwar auch nicht erste Wahl sein, aber die Kaderdichte durchaus verbessern.

Jonathan de Guzman

26, ZM, NED | FC Villarreal – > SSC Napoli

Der ballsichere Mittelfeldspieler Jonathan de Guzman wechselt von Villarreal zum SSC Napoli. In den letzten beiden Jahren spielte De Guzman leihweise für Swansea City und war dort ein wichtiger Faktor im ballbesitzorientierten Spielkonzept. Der in Kanada geborene De Guzman unterschrieb einen Vertrag bis 2018 und kostete die Süditaliener sechs Millionen Euro.

Marcos Rojo

24, IV, ARG | Sporting Lissabon – > Manchester United

Die Red Devils rüsten noch einmal nach: Der argentinische Vizeweltmeister Marcos Rojo kommt um 20 Millionen Euro von Sporting Lissabon nach Old Trafford. Rojo zählte bei der WM in Brasilien zu den besten Spielern Argentiniens und kann in der Innenverteidigung und in der linken Abwehr eingesetzt werden. Sporting Lissabon behält 25% der Transferrechte, Rojo unterschrieb bis 2018 in Manchester, das sein Einkaufsprogramm nun wohl abgeschlossen hat.

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.