Über das Interesse Rapids am australischen Superdribbler Marco Tilio berichteten wir bereits vor einigen Wochen. Nun muss sich Rapid im Werben um den Spieler... Rapid-Target Marco Tilio vor Wechsel nach Schottland

Über das Interesse Rapids am australischen Superdribbler Marco Tilio berichteten wir bereits vor einigen Wochen. Nun muss sich Rapid im Werben um den Spieler aber wohl übermächtiger Konkurrenz beugen.

Der 21-jährige Australier soll sich bereits mit Celtic Glasgow einig sein. Mehreren Medienberichten zu Folge haben sich auch die Klubs geeinigt und Melbourne City soll vom schottischen Meister eine Million Pfund (ca. 1,16 Millionen Euro) überwiesen bekommen.

Rapid-Sportchef Markus Katzer soll Tilio bei einem internationalen Turnier in Frankreich selbst beobachtet haben. Die Hütteldorfer suchen aktiv nach einem Linksaußen, weil man von einem Abgang von Marco Grüll in der Sommertransferzeit ausgehen muss.

Tilio absolvierte bisher sieben offizielle Länderspiele für Australien und erzielte in der vergangenen Saison zehn Tore und sechs Assists in 31 Spielen für den Melbourne City FC. Für den Klub aus Australiens Süden wird Tilio damit wohl der zweitteuerste Abgang der Vereinsgeschichte. Erst vor wenigen Wochen verkaufte man den 20-jährigen Außenverteidiger Jordan Bos um 1,3 Millionen Euro an Westerlo.

Die Ablöse für Tilio wäre für Rapid wohl ebenfalls machbar gewesen, aber beim Gehalt und den gebotenen Möglichkeiten, sich in die Auslage zu spielen, kamen die Hütteldorfer gegen Celtic wohl nicht mit.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen