Es war sicherlich vorerst nur ein kleiner Trost für Luka Modric, als er nach dem verlorenen WM-Finale als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde.... Hero des Spieltages (25): Luka Modric

Es war sicherlich vorerst nur ein kleiner Trost für Luka Modric, als er nach dem verlorenen WM-Finale als bester Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Die Enttäuschung über den verpassten Titel stand dem Dirigenten des kroatischen Teams ins Gesicht geschrieben. Diese Auszeichnung ist aber vollkommen verdient und mit ein wenig Abstand wird sich Modric gewiss über diese große Anerkennung freuen können.

Der frühere argentinische Nationalspieler Jorge Valdano beschrieb perfekt was den Zauber von Modric ausmacht. Im modernen Fußball haben die Spieler immer weniger Platz und Zeit. Wird der Ball nach einem Pass angenommen wird man zumindest in den gefährlicheren Zonen sofort attackiert und spürt schon den Atem des Gegenspielers im Nacken. Bei Modric hat man laut Valdano jedoch das Gefühl, dass „Zeit und Raum noch existieren“.

Der Kroate macht nur selten verrückte Sachen, dafür aber fast immer das Richtige. Die Pässe sind perfekt dosiert, wenn es sein muss verschafft er sich mit einem kleinen Dribbling Raum und findet Lösungen, die selbstverständlich wirken, jedoch für die meisten anderen Fußballer nicht offensichtlich sind. Dabei ist er nicht nur bei eigenem Ballbesitz für seine Mannschaften Gold wert, er zeigt auch gegen den Ball viel Leidenschaft und Kampfgeist.

Seit Romario im Jahr 1994 zum besten Spieler einer Endrunde gewählt wurde, bekam kein Weltmeister mehr diese individuelle Auszeichnung. Zuletzt gewannen Lionel Messi (2014), Diego Forlan (2010), Zinedine Zidane (2006), Oliver Kahn (2002) und Ronaldo (1998) den Goldenen Ball. Luka Modric könnte sich nun auch Chancen ausrechnen zum Weltfußballer des Jahres gewählt zu werden, was die meisten Fans als eine willkommene Abwechslung sehen würden, da Cristiano Ronaldo und Messi in den letzten Jahren diese Auszeichnung stets untereinander ausmachten.

Neben dem verlorenen Finalspiel wird Modric jedoch noch eine weitere Angelegenheit bedrücken. Im Rahmen des Korruptionsprozesses gegen Zoran und Zdravko Mamic muss sich der Mittelfeldspieler in seiner Heimat wegen einer Falschaussage vor Gericht verantworten. Im schlimmsten Fall droht dem Real-Legionär sogar eine Haftstrafe.

Nach der Weltmeisterschaft geht schon bald der Liga-Alltag Fahrt auf! Bei unserem Partner win2day läuf noch immer diese tolle Aktion, bei der ihr einen Mercedes Coupé gewinnen könnt!

Wenn ihr bis zum 31.Juli eine Sportwette bei win2day platziert, nehmt ihr automatisch an der Verlosung eines Mercedes im Wert von €33.000,- teil. Für mehr Infos einfach auf den Banner klicken!

Stefan Karger