Die Wintertransferzeit geht in einigen Ländern schon wieder zu Ende, woanders darf noch länger gewechselt werden. Wir informieren euch auch am Deadline Day über... ZSKA Sofia jubelt über Rekordverkauf, ÖFB über neuen Juventus-Junglegionär

Die Wintertransferzeit geht in einigen Ländern schon wieder zu Ende, woanders darf noch länger gewechselt werden. Wir informieren euch auch am Deadline Day über die wichtigsten fixen Transfers von der nationalen und internationalen Fußballbühne.

Kirill Despodov

RA, 22, BUL | ZSKA Sofia – > Cagliari Calcio

Der brasilianische Angreifer Maurides bleibt nun also doch in Sofia – der Armee-Klub verliert am Ende der Transferzeit aber ein noch viel heißeres Eisen. Der 22-jährige Flügelstürmer Kirill Despodov wechselt nach Italien. Cagliari Calcio zahlt 4,2 Millionen Euro an ZSKA Sofia und bindet den zweifachen bulgarischen Teamspieler bis Sommer 2023 mit Option auf ein weiteres Jahr. Schon in der Europa-League-Qualifikation zeigte der flinke und durchschlagskräftige Offensivmann, wie gefährlich er ist – die Admira, gegen die er zwei Tore und einen Assist beisteuerte, bekam das zu spüren. Insgesamt kommt Despodov in der laufenden Saison auf zehn Tore und elf Assists in 22 Pflichtspielen. Für ZSKA Sofia ist es der teuerste Spielerverkauf der Vereinsgeschichte vor dem 3,4-Millionen-Wechsel von Fernando Karanga nach China.

Kostas Mitroglou

ST, 30, GRE | Olympique Marseille – > Galatasaray Istanbul

Nach dem Kauf von Mbaye Diagne von Kasimpasa verkündet Galatasaray gleich noch einen Stürmertransfer. Der in Deutschland aufgewachsene Grieche Kostas Mitroglou kommt leihweise von Olympique Marseille und wird gleich die nächsten 1 ½ Jahre für den Istanbuler Topklub spielen. Der 64-fache Nationalspieler erzielte in 50 Spielen 16 Tore für Marseille, war aber in der laufenden Saison eher als Joker gebracht worden. Mitroglou wurde im Laufe seiner Karriere als Profi Schützenkönig bei Benfica Lissabon und griechischer Spieler des Jahres 2012 bei Atromitos Athen. Zudem wurde Mitroglou unter anderem sechsmal griechischer Meister bei Olympiakos – ein Vorhaben, das ihm heuer auch mit Galatasaray gelingen will.

Flavio dos Santos

RA, 23, CPV | SV Ried – > SKU Amstetten

Der filigrane Dribbler Flavio dos Santos kam bei der SV Ried nur selten zu Chancen und spielte im Herbst hauptsächlich in der OÖ-Liga, in der zweiten Mannschaft der Innviertler. Der Vertrag des Rechtsaußen aus Kap Verde läuft allerdings noch bis Sommer 2021 und so wird er nun von den Riedern nach Amstetten verliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Darüber hinaus verlieh die SV Ried zwei weitere Spieler in die Regionalliga Mitte: Cirkic wird das nächste halbe Jahr bei Union Gurten verbringen, Hebesberger beim FC Wels.

Ervin Omic

OM, 16, AUT | AKA Red Bull Salzburg U16 – > Juventus Turin Nachwuchs

Der ÖFB darf sich über einen neuen Nachwuchslegionär in Italien freuen. Ervin Omic ist der jüngere Bruder von Denis Omic, der bereits 2015 nach Italien zur AS Roma wechselte, dort aber nicht glücklich wurde. Ervin Omic kickte bisher für die U16-Mannschaft von Red Bull Salzburg, feierte erst vor wenigen Tagen seinen 16.Geburtstag und heuert nun in der Jugend von Juventus Turin an. Der U16-Nationalspieler gilt als trickreicher und durchschlagskräftiger Zehner, der auch als Angreifer eingesetzt oder etwas zurückgezogen aus dem Mittelfeld kommen kann. Bei Juventus wird er vorerst in den Akademiemannschaften zum Einsatz kommen, ehe er womöglich ab der nächsten Saison ein Kandidat für die Juve Primavera sein wird.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen