Während es in Gruppe B zwischen Chile und den Niederlanden nur mehr um den Gruppensieg geht, duellieren sich in Gruppe A noch drei Mannschaften...

Luka Modric - KroatienWährend es in Gruppe B zwischen Chile und den Niederlanden nur mehr um den Gruppensieg geht, duellieren sich in Gruppe A noch drei Mannschaften um das Weiterkommen. Auch Brasilien hat das Achtelfinalticket noch nicht fix.

Niederlande – Chile | Gruppe B

Curitiba, Arena da Baixada (41.000)
18:00 Uhr CET (13:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und ARD live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 2:2 n. V. – Niederlande Sieger nach Losentscheid (Olympia-Turnier 1928, Rotterdam)
Head-to-Head: 0-1-0

Mögliche Aufstellungen:
Niederlande: Cillessen – de Vrij, Vlaar, Veltman – Janmaat, Blind – de Guzman, N. de Jong – Sneijder – Lens, Robben
Chile: Bravo – Silva, Medel, Jara – Isla, Mena – Gutierrez, Diaz – Vidal – E. Vargas, A. Sanchez

Sowohl die Niederlande als auch Chile halten nach Siegen über Spanien und Australien bei sechs Punkten. Aufgrund der besseren Tordifferenz hat Oranje derzeit allerdings die Nase vorne, weshalb Chile schon gewinnen muss, um die Gruppe für sich zu entscheiden. Der Gruppensieger geht im Achtelfinale vermutlich Brasilien aus dem Weg – ganz sicher kann er sich aber nicht sein, denn Gruppe A wird erst einige Stunden nach Gruppe B beschlossen.

Australien – Spanien | Gruppe B

São Paulo, Arena Corinthians (68.000)
18:00 Uhr CET (13:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und Eins Festival live

Statistik:
Bisher kein Aufeinandertreffen

Mögliche Aufstellungen:
Australien: Ryan – McGowan, Spiranovic, Wilkinson, Davidson – McKay, Jedinak – Halloran, Bozanic, Oar – Leckie
Spanien: Reina – Juanfran, Javi Martinez, Raul Albiol, Jordi Alba – Busquets – Xabi Alonso, Iniesta – Pedro, Koke – Villa

Wohl niemand hätte zu denken gewagt, dass sich Welt- und Europameister Spanien bereits nach zwei Gruppenspielen aus dem Turnier verabschiedet. Sowohl gegen Chile als auch die Niederlande boten Iniesta und Co. jedoch äußerst magere Vorstellungen, nach denen man meinen könnte, zahlreiche Spieler seien mittlerweile über ihren Zenit hinaus. Im bedeutungslosen letzten Gruppenspiel nimmt Trainer Vicente del Bosque einige Umstellungen vor, denn so wird Pepe Reina anstelle von Iker Casillas das Tor hüten auch Xavi wird nicht mitwirken. Bei Australien hofft der Austrianer James Holland auf einen Einsatz.

Kamerun – Brasilien | Gruppe A

Brasilia, Estádio Nacional de Brasília (70.000)
22:00 Uhr CET (17:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und ARD live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 1:0 (Confed Cup 2003, Paris Saint-Denis)
Head-to-Head: 1-0-3

Mögliche Aufstellungen:
Kamerun: Itandje – Mbia, Chedjou, Nkoulou, Bedimo – Matip – Djeugoue, Enoh – Moukandjo, Choupo-Moting – Eto’o
Brasilien: Julio Cesar – Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo – Luiz Gustavo, Paulinho – Hulk, Oscar, Neymar – Fred

Brasilien hält vor dem letzten Spieltag bei vier Punkten und kann sich mit einem Erfolg gegen die bereits ausgeschiedenen und desaströs auftretenden Kameruner zum Gruppensieger küren. Dies wäre der Stimmung im eigenen Land auch alles andere als abträglich, denn nach dem torlosen Remis gegen Mexiko gab es von den Tribünen doch die eine oder andere Unmutsbekundung. Vor allem im Angriff weist die Mannschaft von Luiz Felipe Scolari unübersehbare Mängel auf, die am Gewinn des sechsten Titels Zweifel aufkommen lassen.

Kroatien – Mexiko | Gruppe A

Recife, Arena Pernambuco (44.000)
22:00 Uhr CET (17:00 Uhr Ortszeit)
ORFeins und Eins Festival live

Statistik:
Letztes Aufeinandertreffen: 0:1 (Weltmeisterschaft 2002, Niigata)
Head-to-Head: 2-0-1

Mögliche Aufstellungen:
Kroatien: Pletikosa – Srna, Corluka, Lovren, Pranjic – Modric, Rakitic – Perisic, Sammir, Olic – Mandzukic
Mexiko: Ochoa – Maza, Marquez, Moreno – Aguilar, Layun – Herrera, Vazquez, Guardado – G. dos Santos, Peralta

Setzt man voraus, dass Brasilien Kamerun schlägt, duellieren sich Kroatien und Mexiko um das zweite Achtelfinalticket. Auf dem Papier haben hierbei die Mittelamerikaner die besseren Karten, haben sie doch einen Punkt mehr auf dem Konto, sodass ihnen ein Remis genügen würde. Kroatien muss somit gewinnen, um weiterzukommen – letztlich könnte ihnen der Fehlpfiff des japanischen Schiedsrichters im Auftaktspiel gegen Brasilien auf den Kopf fallen.

WM Tipps in Hülle und Fülle gibt es in der Tipps-Rubrik der Wettbasis. Spätestens 12 Stunden vor Anpfiff findet man hier Tipps zu allem WM Spielen.

OoK_PS, www.abseits.at

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.