Tokyo Sexwale hat nicht nur einen bemerkenswerten Namen, sondern auch interessante Ideen. Der FIFA-Präsidentschaftskandidat möchte in Zukunft Trikotwerbungen auf den Dressen der Nationalmannschaften erlauben.... FIFA-Präsidentschaftskandidat will Trikotwerbung für Nationalmannschaften zulassen
Pin It

Geld und FinanzenTokyo Sexwale hat nicht nur einen bemerkenswerten Namen, sondern auch interessante Ideen. Der FIFA-Präsidentschaftskandidat möchte in Zukunft Trikotwerbungen auf den Dressen der Nationalmannschaften erlauben.

Der südafrikanische Geschäftsmann und Multimillionär kandidiert am 26. Februar neben Prinz Ali bin Al Hussein, Scheich Salman bin Ibrahim Al Khalifa, Gianni Infantino und Jérôme Champagne für das Amt des FIFA-Präsidenten. Sexwale möchte für die nationale Verbände zusätzliche Einnahmemöglichkeiten schaffen, indem zum ersten Mal Trikotwerbungen auf den Dressen der Nationalteams erlaubt werden sollen, was die FIFA bisher strikt ablehnte.

Die Verbände könnten sich auf diese Art bessere Trainer leisten und in die Infrastruktur investieren. Viele Fans werden diesem Vorschlag dennoch kritisch gegenüberstehen, da mit dem Aufdruck eines Sponsors die Ästhetik der Trikots in Mitleidenschaft gezogen wird.

Wir sind gespannt was unsere Leser darüber denken. Überwiegen die Vorteile der potentiellen Mehreinnahmen für den Verband, oder sollte man die Trikots des Nationalteams weiterhin werbefrei gestalten.

Pin It

Stefan Karger