Der FC Wacker Innsbruck musste zwar mit Torhüter Grünwald, Abwehrspieler Pichler und Feintechniker Ernst Öbster nur drei regelmäßige Startelf-Spieler abgeben, kaufte allerdings noch minimalistischer... Bundesliga-Vorschau: Wacker Innsbruck vor dem "verflixten zweiten Jahr"

Der FC Wacker Innsbruck musste zwar mit Torhüter Grünwald, Abwehrspieler Pichler und Feintechniker Ernst Öbster nur drei regelmäßige Startelf-Spieler abgeben, kaufte allerdings noch minimalistischer ein und kämpft zudem mit finanziellen Problemen, durch die im Laufe des Herbsts weitere Abgänge im Bereich des Möglichen sind. Der Vorjahressechste der tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile steht vor einer schweren Saisonen…

TORHÜTER

Pascal Grünwald war eine der großen Stützen der letztjährigen Wacker-Mannschaft und wurde nach seinem Wechsel zur Wiener Austria durch Szabolcs Safar ersetzt, der wiederum von den Wienern ausgemustert wurde. Safar, lange Zeit einer der besten Keeper der heimischen Liga, fiel in den letzten Jahren eher durch Unsicherheiten auf, bringt im Gegenzug aber sehr viel Routine mit nach Innsbruck. Dennoch ist der „Tausch“ Grünwald gegen Safar eine Verschlechterung auf dem Torhütersektor.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/4.jpg]

ABWEHR

Die beiden übrig gebliebenen Innenverteidiger Iñaki Bea Jauregi und Martin Svejnoha sind beide 33 Jahre alt, bestechen zwar durch gutes Stellungsspiel und Routine, sind aber potentielle Schwachstellen, wenn es gegen wendige und schnelle Angreifer geht. Auf den Außenverteidigerpositionen sind Rapid-Leihgabe Thomas Bergmann, Dario Dakovic und Wandervogel Alex Hauser die Alternativen. Die Personaldecke in der Defensive wurde dünner, bei Verletzungen oder Sperren der beiden Routiniers müssten junge Spieler ins kalte Wasser geworfen werden.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/3.jpg]

MITTELFELD

Die wichtigsten Schaltstellen im Innsbrucker Mittelfeld sind zwei Legionäre: Der Tscheche Tomás Abrahám (32) ist der Chef im Defensivbereich, offensiv erhofft man sich vom technisch starken, aber oft leichtfüßigen Spanier Carlos Merino (31) Akzente. Dazwischen ändert sich nicht viel: Bülent Bilgen (34) ist weiterhin nicht mehr als ein Backup, Mario Köfler (20) und Thomas Löffler (22) müssen dieses Jahr einen Sprung nach vorne machen. Georg Harding (27) kann flexibel eingesetzt werden, ist jedoch keiner, der offensive Glanzlichter entfacht – die wiederum die zweite Tiroler Rapid-Leihgabe Muhammed Ildiz (20) besorgen könnte, doch der flinke, technisch gute Mittelfeldspieler hat immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen. Von den Neuverpflichtungen Mathias Perktold (24, Wattens) und Daniel Schütz (20, Altach) darf man von Beginn weg noch keine Wunderdinge erwarten. Das Mittelfeld der Innsbrucker ist defensiv solide, offensiv womöglich zu wenig durchschlagskräftig.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/4.jpg]

ANGRIFF

Wie schon in der letzten Spielzeit wird in der Offensive der Innsbrucker vieles davon abhängen, wie das Trio Burgic, Perstaller und Schreter drauf ist. Miran Burgic (26) erwies sich als unangenehmer Angreifer, der jedoch immer wieder Probleme im Abschluss hatte, die er auch 2011/12 kaum ablegen wird. Marcel Schreter (29) überzeugte vergangene Saison mit zehn Saisontreffern und starken Leistungen, aber auch mit Undiszipliniertheiten: Das Tiroler Urgestein sah alleine 2010/11 drei rote Karten – und das obwohl er in acht Jahren zuvor kein einziges Mal vom Platz musste. Die größte Stürmerhoffnung des FC Wacker ist aber Julius Perstaller (22), der letzte Saison achtmal netzte und bereits das Interesse größerer Klubs weckte. Er sollte in der kommenden Saison, entweder im Mittelfeld oder im Angriff, gesetzt sein, ist allerdings auch der wahrscheinlichste Kandidat für einen frühzeitigen Abgang, um das angeschlagene Geldbörserl des Klubs zu füllen. Möglicherweise eine zusätzliche Unbekannte: Der 20jährige Lukas Hinterseer, der vergangene Saison acht Tore für die Amateurelf in der Regionalliga West beisteuerte, konnte in den bisherigen Testspielen überzeugen.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/5.jpg]

TEAM

Die Innsbrucker Mannschaft kennt sich, feierte zu Beginn der Saison 2010/11 große Erfolge auf nationaler Ebene, lachte bis zur 13.Runde von der Tabellenspitze, erlebte im weiteren Saisonverlauf auch gemeinsam einige Tiefschläge, die zusammenschweißen. Viel muss Trainer Walter Kogler am Teamgefüge nicht verändern, die Spielerfluktuation hält sich in Grenzen und an der Spielanlage des FC Wacker Innsbruck wird sich nicht viel verändern.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/6.jpg]

TRAINER

Walter Kogler bewies über die letzten Jahre, dass er ein geeigneter Mann für den Job in Innsbruck ist, durchlebte bisher aber fast nur rosige Zeiten. Auf den vielumjubelten Aufstieg in die Bundesliga folgte eine fulminante Siegesserie, die den Klassenerhalt bereits vorzeitig sicherte und Wacker Innsbruck eine relativ gemütliche weitere Saison bescherte. Einige Nervositätsanfälle und Schreiduelle mit anderen Trainern zeigten im Laufe der Saison aber auch Szenarien auf, die in Innsbruck bei längerer Erfolglosigkeit und gesteigertem Druck eintreten könnten. Gut möglich, dass Kogler keine hundertprozentig beruhigende Kraft auf eine möglicherweise schon bald angeschlagene Truppe ausstrahlt.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/4.jpg]

GESAMT

Für Innsbruck geht’s in die berühmte „harte zweite Saison“ nach einem Aufstieg und auch wenn das vorhandene Spielermaterial bewies, dass es bundesligatauglich ist, ist der Aufstiegsbonus, den man im Herbst 2010 in Innsbruck nahezu spüren konnte, für 2011/12 weg. Alles fängt bei null an und eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage wird es sehr wahrscheinlich kein zweites Mal geben. Abseits.at sieht den FC Wacker Innsbruck am Ende der Saison 2011/12 auf einem der Plätze 8, 9 oder 10.

[http://www.abseits.at/public/abseits/images/fotos/4.jpg]

Daniel Mandl, abseits.at

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.