Der SK Rapid wartet nach der Niederlage gegen den SK Sturm weiterhin auf ein Erfolgserlebnis, das der Mannschaft Selbstvertrauen einflößen kann. Wir haben uns... Die Kommentare der Rapid-Fans nach der Niederlage gegen Sturm: „Da fehlt es nicht nur an Glück“

_Damir Canadi - SK RapidDer SK Rapid wartet nach der Niederlage gegen den SK Sturm weiterhin auf ein Erfolgserlebnis, das der Mannschaft Selbstvertrauen einflößen kann. Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum, umgesehen, was die Fans der Hütteldorfer zu der Leistung ihrer Mannschaft zu sagen haben.

dingo: „Noch nie hatten wir nach 25 Runden so wenige Punkte. Wenn es gegen Mattersburg schiefgeht, ist für mich Canadi nicht mehr zu halten.“

ContractChiller: „Naja bitter. Läuft alles gegen uns. Die Perspektivlosigkeit rettet Canadi den Job. Mir tut er ja fast schon leid, das ist extrem unglücklich was da im Moment passiert.“

SCR-GW: „Es gibt einfach nichts zum Aufbauen, da braucht man nicht von Pech oder Kleinigkeiten reden. Wenn man nur zwei bis drei echte Chancen pro Spiel herausspielen kann und davon auch nur eine verwertet braucht man von Pech, unverdient o. Ä. nicht reden. Das heute war eine Offenbarung gegen einen Sturm-Mannschaft, die nach dem 1:0 nichts mehr für das Spiel gemacht hat und auch hinten nicht immer gut gestanden ist. Das Spiel zeigt alle unsere Schwächen brutal auf.
Ja, optisch war man wieder „besser“, nur bringt der ganze Aufwand nix wenn man es nicht schafft daraus auch Chancen zu kreieren.  Canadi bleibt stur bei einer Ausrichtung die sichtbar nicht funktioniert, siehe Punkte siehe Tabelle, da brauch ich keine „Goldgräber“-Aussagen oder ähnlichen Blödsinn. Bei diesem Output muss es legitim sein den Trainer zu hinterfragen, ebenso seine Aufstellung und manche der Spieler am Feld.“

ralph26: „Wenn man Sich so stümperhaft vor dem gegnerischen Tor anstellt kann man nicht gewinnen! Da fehlt es nicht nur an Glück!“

Silva: „Sturm hat das gemacht, was man gegen uns machen muss und dann halt das nötige „Glück“ gehabt mit dem sicher nicht immer so gegebenen Elfer und dem Traumschuss, nach einer strittigen Szene im eigenen Strafraum. ABER: Rapid ist einfach viel zu schlecht, viel zu wenig Chancen aus dem Spiel, Flanken viel zu oft ungenau und wenn sie mal ankommen kann man nichts im Strafraum machen.“

Dogfather: „Ich könnt so weinen… Pech lass ich nicht als Ausrede gelten, da haut einfach wenig bis gar nix bei uns hin. Mir fehlen die Worte grad.“

Lichtgestalt: „Wir waren nicht gut, aber besser als Sturm – und trotzdem verlieren wir die Partie, genau wie in Wolfsberg. es ist einfach nur zum Speiben. Schlechteste Punkteausbeute nach 25 Spielen in 43 Jahren Bundesliga. Chapeau.

Bruno_conte: „Im Moment leider zu viele Mitläufer im Team. Das Spiel heute war eigentlich ein Spiegelbild des Spiels gegen Salzburg letzte Woche. Für mich unverständlich warum Rapid auf diese Art und Weise auftritt. Das war eine typische 0:0-Partie, genauso wie gegen Salzburg. So wird es auch gegen Mattersburg nichts. Rapid tritt auf als ob wir auf Platz 1 stehen würden. Wir müssen endlich verstehen, dass wir auf Platz 6 stehen und  nur zwei Punkte vor Platz 8 liegen. Da die Saison eh schon verkackt ist würde ich gerne mal ausnahmsweise eine Rapid sehen, die um den Abstieg spielt, wenn auch nur symbolisch. Wenn man schon mit sechs Defensiven am Feld steht, dann sollte man auch mal so spielen. Bevor wir wieder mal gewinnen wollen sollten wir mal lernen hinten zu Null zu spielen. Gerade Canadi sollte diese Variante eigentlich beherrschen. Umso erstaunlicher, dass er das nicht macht.“

schleicha: „Ich möchte mich auch hier nochmal bei St. Pölten bedanken. Wenn die gestern nicht gewinnen, sind wir mittendrin im Abstiegskampf. So bleiben wir zumindest vorerst noch 9 Punkte vor Ried. Das ist das einzig Positive an diesem Wochenende.“

DER_SCHEMY: „Ich kann mich an keine Phase meines Fan-Daseins erinnern, in der wir jede Woche so knapp dran waren und doch immer wieder nur Nackenschläge bekommen haben. Und ja, wir spielen offensiv völlig uninspiriert (heute war nach dem 2:0 zum ersten Mal unter Canadi wirkliche Leidenschaft spürbar), ja, wir lassen viele Tore aus wenigen Chancen zu und ja, wir sind im Abschluss einfach unter aller Sau (20 Torschüsse, nur drei davon auf’s Tor!)
ABER: Was wir in den letzten Partien von den Schiedsrichtern vorgesetzt bekommen haben, das ist einfach nicht mehr normal. In Wolfsberg der klare Elfer an Kvilitaia nicht gegeben (damals übrigens der Kommentator: Da muss er sich fallen lassen), heute dieser Handelfer (Arm zwar oben, aber Ball geht aus wenigen Metern klar an die Schulter!) und der nicht gegebene Elfer an Kvilitaia (Kommentator: Da gibt es zwar Kontakt, aber er fällt auch sehr leicht), das war heute einfach massiv spielentscheidend. Und da kann man dann eh finden, dass wir es uns nicht verdient haben und dass wir trotzdem besser spielen müssen. Aber wenn man schon im Brunnen ist, dann tun solche Entscheidungen gegen uns nochmal um ein Vielfaches mehr weh.“

Stefan Karger

  • Helmut Mayer

    13.März.2017 #1 Author

    Ich finde, dass das Spiel gestern, von uns wirklich gut war! Man darf nicht vergessen, der Trainer kam zu einem ungünstigen Zeitpunt, die vielen Verletzten………!
    Was soll da der Trainer schon großartig unternehmen! Dann kommen noch die Schiedsrichterentscheidungen dazu. Wir haben gestern keine einzige Torchance zugelassen und lässt man die Schiedsrichterentscheidungen miteinfliessen, bekommt man kein Tor! Wen sollte man an Spielern aufbieten? Sicher waren viele Verteigende Spieler dabei, aber wo sind unsere Angreifer? Es passt im moment einfach nicht! Aber ich gebe sicher nicht die Schuld den jetzigen Trainerteam oder Sportdirektor! Die was es verhaut haben sind nicht mehr hier und bekommen noch Geld! Wo sind solche Spieler wie Kulovits , Burgstaller unsw. Männer die nicht vie nachdenken sondern spielen!

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.