Der Vorstandsvorsitzende der Wiener Austria, Gerhard Krisch, hat sich in Form einer Pressemitteilung mit einem Statement zu seiner... Keine Vertragsverlängerung bei Austria-Vorstand Krisch

[ Pressemeldung FK Austria Wien ]

Der Vorstandsvorsitzende der Wiener Austria, Gerhard Krisch, hat sich in Form einer Pressemitteilung mit einem Statement zu seiner Zukunft geäußert:

Nach intensiven Gesprächen mit den Vorsitzenden des Aufsichtsrats haben beide Seiten entschieden, dass keine Verlängerung meines laufenden Vertrages als Vorstand der FK Austria Wien AG angestrebt wird.

Selbstverständlich werde ich meinen Vertrag erfüllen und die wesentlichen Projekte, in enger Abstimmung mit Jürgen Werner und den Gremien, weiter vorantreiben, um die wirtschaftliche Stabilität der Austria weiter zu verbessern.

Ich werde die Geschäftsführung, in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat und zum gegebenen Zeitpunkt, geordnet an meinen Nachfolger übergeben.

Forza Viola
Gerhard Krisch

Die Austria hat daraufhin auch noch mit einer gesonderten Pressemitteilung reagiert:

Der Aufsichtsrat der FK Austria Wien AG gibt bekannt, dass der Vorstandsvertrag des derzeitigen Finanzvorstands Gerhard Krisch einvernehmlich nicht verlängert wird.

Der Verein wird umgehend die Suche nach einem geeigneten Nachfolger unter Beiziehung eines Personalberaters starten. Ziel ist es, schnellstmöglich einen Nachfolgekandidaten zu finden. Bis ein solcher feststeht, wird Herr Krisch, um eine geordnete Übergabe zu gewährleisten, noch zur Verfügung stehen.

Peter Kroha | Aufsichtsrats-Vorsitzender
Dr. Kurt Gollowitzer | Aufsichtsrats-Vorsitzender-Stellvertreter

abseits.at Redaktion

cialis kaufen