Wir sind maximal drei Jahre zurückgegangen und haben uns angesehen, was die Ex-Kicker der Bundesligisten – vorwiegend die Legionäre – heute machen. Heute widmen... Putsche, Palla, Silvio & Co. – Das machen die Ex-WAC-Kicker heute!

Wir sind maximal drei Jahre zurückgegangen und haben uns angesehen, was die Ex-Kicker der Bundesligisten – vorwiegend die Legionäre – heute machen. Heute widmen wir uns dem Wolfsberger AC.

Dever Orgill

Im Winter gab der WAC den Jamaikaner Dever Orgill gegen eine „hohe sechsstellige Ablöse“ an den türkischen Klub Ankaragücü ab, wo sich der 29-Jährige auch gleich gut einlebte: In zehn Süper-Lig-Spielen erzielte Orgill sechs Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor. Sein Vertrag in Ankara läuft noch bis Sommer 2020.

Tadej Trdina

Verletzungen verhinderten eine größere Karriere für den heute 31-jährigen Slowenen Tadej Trdina. Beim WAC stand er drei Saisonen unter Vertrag, musste aber gleich zwei Kreuzbandrisse verkraften. Nach seiner Zeit in Wolfsberg wechselte er in die Regionalliga zu Allerheiligen, wo er mit elf Toren aus 25 Spielen überzeugte. Im vergangenen Sommer ging es dann für den hauptsächlich in Kärnten aufgewachsenen Trdina erstmals nach Slowenien: Aktuell ist er Joker bei Aluminij, wo er 13-mal eingewechselt wurde, einmal von Beginn an spielte und zwei Tore beisteuerte.

Philip Hellquist

Nach seinen Engagements bei Wiener Neustadt und Wolfsberg wechselte der Angreifer Philip Hellquist zurück nach Schweden. Zuerst kam er für ein halbes Jahr bei Kalmar FF unter, danach ging er für ein halbes Jahr nach Griechenland zu PAS Giannina. In diesem Jahr war ein einziges Tor für Kalmar seine ganze Ausbeute. Seit vergangenem Sommer spielt Hellquist wieder in Schweden, beim Zweitligisten Brommapojkarna, für den er in 24 Spielen bisher fünfmal traf.

Silvio

Der bullige Brasilianer Silvio Carlos de Oliveira avancierte nach seiner WAC-Zeit zum Zweitligagoalgetter in der Schweiz. In zwei Jahren beim FC Winterthur erzielte er 30 Tore in 70 Partien und trat mit 14 Assists auch als guter Vorbereiter in Erscheinung. Seit Sommer kickt Silvio wieder für seinen Ex-Klub, den FC Wil, wo er noch nicht so gut in Schuss kam: In der laufenden Saison bringt er es auf sechs Pflichtspieltore.

Stephan Palla

Der philippinisch-stämmige Wiener und einstige Nachwuchsteamspieler Stephan Palla verbrachte vier Saisonen in Wolfsberg, ehe er nach St.Pölten wechselte, wo er aber nie zum Einsatz kam. Nach dem winterlichen Asien-Cup übersiedelte der Nationalspieler der Philippinen nach Thailand und schloss sich dort dem Erstligisten und Titelanwärter Buriram United an. Bisher bestritt er sieben Ligaspiele und einige Partien in der asiatischen Champions League.

Roland Putsche

Der Kärntner Roland Putsche verließ den WAC im Sommer 2016 in Richtung Kapstadt. Neben einem Engagement bei Cape Town City arbeitet Putsche als Jugendtrainer und Botschafter für die Young Bafana Soccer Academy. Als er Wolfsberg verließ erklärte er, dass er zumindest 1 ½ Jahre in Südafrika bleiben, die Dauer seines Verbleibs aber dennoch offen lassen wollte. Drei Jahre später ist Putsche immer noch in Kapstadt und für seinen aktuellen Arbeitgeber erzielte er in 80 Spielen neun Treffer.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen