Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs. Ibrahim Abdullahi... Neue Klubs für Kadiri, Alhassan und Bodul, Liverpool holt Alisson Becker

Das nationale und internationale Transferkarussell dreht sich. Wir liefern euch regelmäßig kompakte Infos über die letzten Übertritte in der Welt des Fußballs.

Ibrahim Abdullahi Alhassan

OM, 21, NIG | FK Austria Wien – > Nacional Madeira

Bei der Wiener Austria war Ibrahim Abdullahi Alhassan ein großes Missverständnis. Ursprünglich als Stürmer geholt, weil er in einer einzelnen Partie aus einer Personalnot heraus als Angreifer aufgeboten wurde, entpuppte sich der 190cm große Nigerianer als zentraler bzw. offensiver Mittelfeldspieler. Nach einigen schwachen Partien wurde das Leihgeschäft mit dem nigerianischen Klub Akwa United nicht verlängert und Alhassan wieder freigegeben. Nun unterschrieb der 21-Jährige einen Vierjahresvertrag beim portugiesischen Erstligisten Nacional Madeira. In der Multi-Kulti-Truppe aus Funchal kommt nur ein Viertel der Spieler aus Portugal.

Darko Bodul

ST, 29, AUT/CRO | Amkar Perm – > Yenissey Krasnoyarsk

Er spielte erfolgreich für den SK Sturm Graz, danach noch deutlich weniger erfolgreich für Altach. Über den Abstecher Dundee United landete Darko Bodul aber vor zwei Jahren in Russland. Für Amkar Perm erzielte er in 53 Spielen sechs Treffer und bereitete zehn weitere vor. Der 1994 gegründete Verein aus dem Uralvorland wurde nun aber aufgelöst, weshalb alle Spieler ablösefrei wechseln durften. Deshalb wird Bodul die nächsten zwei Jahre beim Aufsteiger Yenissey Krasnoyark verbringen. Das Team des einstigen Spitzenspielers Dmitri Alenichev (Spartak, Roma, Porto) schaffte den Aufstieg in die höchste russische Spielklasse via Playoff.

Abdul Kadiri Mohammed

IV, 22, GHA | FK Austria Wien – > Baniyas SC

Die Austria verleiht den robusten, aber spielunsicheren Innenverteidiger Abdul Kadiri Mohammed in die Vereinigten Arabischen Emirate und gab dem Baniyas SC zudem eine Kaufoption auf den Ghanaer. Kadiri spielte zwei Jahre für die Austria und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nach Favoriten zurückkehren. Er absolvierte 43 Partien, wobei er einen Assist leistete und einmal Rot sah. Untypischerweise ist Kadiri bei Baniyas einer von nur drei Legionären. Der Rest des Kaders besteht aus Spielern aus den Emiraten und der Trainer stammt aus dem Irak.

Alisson Becker

TW, 25, BRA | AS Roma – > FC Liverpool

Nach dem Champions-League-Finaldesaster war es klar, dass Liverpool einen neuen Klassekeeper holen würde. Dass es aber gleich der teuerste Torhüter-Transfer der Geschichte werden würde, war vorher nicht absehbar. Inklusive möglicher Bonuszahlungen könnte der Transfer von Alisson Becker zu den Reds bis zu 73 Millionen Euro an Ablöse wert sein. Der 31-fache brasilianische Teamkeeper spielte seit zwei Jahren für die AS Roma, die ihn im Sommer 2016 um acht Millionen aus Porto Alegre holte. Der Keeper, der in den 120 Spielen seiner Vereinskarriere nur 125 Gegentreffer kassierte, unterzeichnete bei Liverpool einen langfristigen Vertrag bis 2024.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen