Wenn eine österreichische Mannschaft Europa aufmischt, dann sind vor allem die Meinungen ausländischer Fans schön zu lesen. Die Anhänger von Ajax Amsterdam gaben sich... Erste Reaktionen der FC-Basel-Fans auf das Los Red Bull Salzburg

FC BaselWenn eine österreichische Mannschaft Europa aufmischt, dann sind vor allem die Meinungen ausländischer Fans schön zu lesen. Die Anhänger von Ajax Amsterdam gaben sich nach den beiden Machtdemonstrationen von Red Bull Salzburg fast schon ehrfürchtig und lobten das Spiel der Salzburger. Der nächste Gegner des Mateschitz-Klubs ist der FC Basel – und einige Basler Fans zollen den Salzburgern im Vorfeld des Duells weniger Respekt. Hier die ersten Reaktionen auf die Achtelfinalpaarung aus dem Fanforum des FC Basel.

Brausebad: „Daheim muss ein Sieg her, klar. Am besten zu null, wie immer international. Ich bin wirklich gespannt, ob die im Direktvergleich wirklich so gut sind, ob sie ihre Gegner immer nur so gut aussehen haben lassen. Die Siegesserie ist sicher beeindruckend, aber in der Gruppe haben sie mit Esbjerg, Elfsborg und Standard Lüttich auch nicht gerade Hammergegner gehabt.“

Mundharmonika: „Salzburg ist nicht zu unterschätzen, aber wenn es normal läuft, sollten wir die eigentlich schlagen. Und als Vergleich ein kurzer Blick auf das aktuelle europäische Team Ranking: FC Basel Rang 39 – Salzburg Rang 77.“

Mundharmonika: „Wer ernsthaft behauptet, RB Salzburg sei in diesem Spiel der Favorit, hat grausam einen an der Waffel!!! Nur weil die jetzt in der Meisterschaft einen Lauf haben und gegen einen Eisberg aus Dänemark und ein Putzmittel aus Holland gewonnen haben, sind doch die nicht grad die europäische Übermannschaft.“

Patzer: „Sogar ihr Überexperte Herbert Prohaska (oder wie der debile Rentner heißt) war gestern nach dem Spiel der Meinung, es sei egal ob man gegen Basel oder Tel Aviv spielt, wenn sie so spielen wie gegen Ajax, sollte das kein Problem sein…“

sunrider: „Die Salzburger sind begeistert und euphorisch wie wir als FCB Fans es einmal auch waren. Da aber der Schlafwagenfussball alle Baslerfans in einen tiefen gesunden Schlafzustand versetzte ist man hier halt eher zurückhaltend, träge in der Freude über das Achtelfinale. Für Salzburg ist das etwas ganz Neues. für den FCB ist es der dritte europäische Achtelfinal in Serie. Salzburg hat etwas Historisches erreicht, der FCB sieht das als „Normal“ an. Der Final wäre etwas Historisches, aber eher unwahrscheinlich, wenn man weiterhin die höchsten Werte in Rückpassversuchen erreichen möchte. Mit der Leistung gegen Maccabi wird man wohl eher nicht gegen Salzburg weiterkommen. Hoffen wir, dass die 5-4-1-Aufstellung bis zum Salzburgspiel ein wenig aggressiver (vielleicht auch offensiver) interpretiert wird.“

Chrisixx: „Sie spielen besser, haben gutes Spielermaterial und einen Trainer mit Verstand. Dazu kommt, dass sie gerade Ajax rausgehauen haben und selbst von den Wettanbietern als Favorit angesehen werden.“

Kurtinator: „Die Schluchtenscheisser sollten mal von ihrem hohen Ross runtergeholt werden. […] Wer Chelsea putzt, braucht sich von den ‚Büchsen‘ nicht verstecken.“

ffa: „Ich bin irgendwie verdammt nervös. Ein Ausscheiden gegen Salzburg würde mich in meinem Stolz verletzen. Ich denke wir sind Favorit, allerdings ist Salzburg mit Sicherheit ein sehr gefährlicher Gegner. Vielleicht dem FCB von vor 10 Jahren nicht so unähnlich – nur sportlich gesehen.“

Schlarpi: „Ich bin weder Basel- noch Salzburg-Anhänger, verfolge jedoch beide Ligen mehr oder weniger regelmäßig. Ein Nachteil von Basel wird sein, dass zuerst das Heimspiel ansteht. Der FCB sollte also möglichst vorlegen können. Und genau das ist die Gefahr, Basel wird kaum nur hinten dichtmachen können sondern muss auch versuchen nach vorne zu spielen und gerade da ist Salzburg momentan mit seinem aggressiven Pressing und des raschen Umschaltspiels schon sehr gefährlich. Ganz egal ob Ajax die Qualität von „früher“ hat oder nicht, die hatten in zwei Spielen nicht den Hauch einer Chance auf ein Weiterkommen. Das Gezeigte von Salzburg war unbeachtet der Qualität der Gegner für mich beeindruckend. Eine enorme Solidarität innerhalb der Mannschaft, eine hohe Laufbereitschaft, eine große Spielfreude und die Qualität eines Soriano, Mane oder Kampl darf ebenfalls nicht unterschätzt werden. Wer als Favorit in dieses Duell geht ist schwierig zu sagen. Für Basel spricht sicher ihre (internationale) Erfahrung. Zudem hat Yakin meistens ein Mittel gefunden gegen Gegner die vermeintlich stärker sind als sein Team. Salzburg hingegen hat aber einen Lauf und ein sehr hohes Selbstvertrauen. Trotzdem wirken sie sehr fokussiert, realistisch und hungrig auf mehr. Wird ein heißer Tanz auf des Messers Schneide. Sehe die Vorteile aktuell aber leicht bei den Salzburgern.“

The_Dark_Knight: „So heiß wie auf dieses Spiel war ich schon lange nicht mehr. Es geht um Prestige, es geht um Tradition, um die Vorherrschaft im Alpenfußball. Hoffe auf einen Hexenkessel. Das Publikum braucht es, um diesen Gegner zu schlagen.“

Mehr Meinungen findet ihr nach und nach hier.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen