Die Sommertransferzeit 2023 hat noch nicht offiziell begonnen, aber dennoch wurden bereits die ersten Übertritte offiziell bekanntgegeben. Wir fassen regelmäßig die interessantesten Transfers der... Stürmerrochade bei Fenerbahce, N’Golo Kanté folgt dem Ruf des Geldes

Die Sommertransferzeit 2023 hat noch nicht offiziell begonnen, aber dennoch wurden bereits die ersten Übertritte offiziell bekanntgegeben. Wir fassen regelmäßig die interessantesten Transfers der nationalen und internationalen Fußballbühne in kompakten Viererpaketen zusammen.

Enner Valencia

ST, 33, ECU | Fenerbahce Istanbul – > Internacional Porto Alegre

Die lebende ecuadorianische Fußballerlegende Enner Valencia wechselt nach Brasilien. Der Rekordtorschütze von Ecuador kommt als türkischer Torschützenkönig und Cupsieger mit Fenerbahce nach Porto Alegre und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bei Internacional. In der abgelaufenen Spielzeit hatte Valencia 29 Saisontore für „Fener“ erzielt. Für den 33-Jährigen ist es bereits der zweite Wechsel von Europa über den Atlantik: Bereits im Jahr 2017 hatte er den Premier-League-Klub Everton verlassen und war nach Mexiko zu Tigres gewechselt. Zu Internacional wechselt der Routinier nun ablösefrei.

Edin Dzeko

ST, 37, BIH | Inter Mailand – > Fenerbahce Istanbul

Fenerbahce hat bereits namhaften Ersatz für den nach Brasilien abgewanderten Valencia gefunden: Edin Dzeko kommt ablösefrei von Inter Mailand und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2025. Zum Vertragsende wird Dzeko bereits 39 Jahre alt sein. Der bosnische Routinier kickte zuletzt zwei Jahre für Inter Mailand und erzielte in der abgelaufenen Spielzeit 14 Tore und fünf Assists. Im bosnischen Nationalteam ist Dzeko weiterhin Kapitän und bestritt bereits 129 Spiele, in denen er die Rekordmarke von 64 Toren erzielte. Im Laufe seiner Karriere holte Dzeko allerdings „nur“ drei Meistertitel – diese Marke zu erhöhen wird nun das Ziel in Istanbul sein. Fenerbahce beendete die Saison als Zweiter hinter Galatasaray.

N’Golo Kanté

DM, 32, FRA | Chelsea FC – > Al-Ittihad Club

Saudi-Arabiens Klubs rüsten weiterhin kräftig auf: Der Al-Ittihad Club verpflichtete nun Chelseas Abräumer N’Golo Kanté, Mitglied der legendären Leicester-Meistermannschaft von 2016, für zwei Jahre. Der sympathische 32-Jährige, der 53 Länderspiele für Frankreich absolvierte und 2018 Weltmeister wurde, kommt ablösefrei. Einen alten Teamkollegen aus der Nationalmannschaft wird Kanté in Saudi-Arabien wiedersehen: Al-Ittihad verpflichtete erst vor wenigen Wochen Real-Star Karim Benzema. Kanté stand zuletzt auch auf der Liste von Juventus Turin, Atlético Madrid und Galatasaray.

Joselu

ST, 33, ESP | Espanyol Barcelona – > Real Madrid

Nach einer ausgezeichneten Saison für Espanyol Barcelona wartet auf den spanischen Angreifer Joselu ein spätes Karrierehighlight: Der in Stuttgart geborene 33-Jährige wechselt leihweise für eine Saison zu Real Madrid. Für Espanyol hatte er in der Spielzeit 2022/23 16 Tore in 34 LaLiga-Spielen erzielt. Für Real kickte Joselu bereits bevor er den Sprung in die deutsche Bundesliga zur TSG 1899 Hoffenheim wagte. Damals allerdings zumeist im Nachwuchs, wo er in der zweiten Mannschaft der Toptorjäger der Königlichen war. Für die Kampfmannschaft bestritt Joselu nur zwei Partien, in denen er allerdings zwei Tore erzielte. Nach Hoffenheim spielte der Mittelstürmer auch für Frankfurt, Hannover, Stoke City, Deportivo La Coruña, Newcastle United, sowie zuletzt für Alavés und Espanyol.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

cialis kaufen