Natürlich fiebern auch die Fans des FC Basel schon dem heutigen Europa-League-Achtelfinale gegen Red Bull Salzburg entgegen. Wir haben uns im Fanforum der Basler... Das erwarten die Basel-Fans vom Duell mit Red Bull Salzburg!

Schweiz FlaggeNatürlich fiebern auch die Fans des FC Basel schon dem heutigen Europa-League-Achtelfinale gegen Red Bull Salzburg entgegen. Wir haben uns im Fanforum der Basler umgesehen und aktuelle Meinungen zum Aufeinandertreffen mit dem österreichischen Tabellenführer eingeholt.

PanPan: „Die Wahrheit ist, dass in dieser Spielzeit unser nächster Gegner hungriger, aktiver, aggressiver, spielfreudiger, abschlussstärker ist. Dazu scheint der Spirit in dieser eigentlichen Söldnertruppe (wobei‘s doch einige Ösis-Spieler hat) überdurchschnittlich gut zu sein. Aus vielen guten Einzelspielern wurde vom deutschen Trainer eine tolle verschworene Einheit geformt. Wer das aus Basler Sicht verkennt, hat zu viele rotblaue Brillen übereinander an.

Auf der anderen Seite die unsrigen. Einziger Vorteil (und dieser ist nicht unbedeutend) ist die internationale Erfahrung (wobei den hatte Ajax auch) und noch ein wichtiges Plus: Wir steigern uns normalerweise mit der Aufgabe. Nur ist die Frage ob unsere Mannen diese Aufgabe auch wirklich so richtig ernst nehmen? Der Name ist nicht Man Utd., Chelsea, Liverpool, Bayern oder Barca. „Nur“ Salzburg, dass nun einmal eine tolle Saison spielt, nachdem sie in den letzten Jahren nichts aber auch gar nichts gerissen haben (Nein, der Titelgewinn in dieser noch schlechteren Liga als in der Schweiz ist wahrlich kein Loblied auf RBS wert)!

Wenn ich Pros und Contras abwiege und den Punkt des absoluten Willens (und der war beim Spiel gegen Ajax eindrücklich spürbar) in der EL richtig etwas zu leisten, berücksichtige, dann rechne ich im Hinspiel mit einer knappen Niederlage (maximal reicht‘s für ein Remis) und im Rückspiel gibt‘s so in etwa ein 3:0/3:1. Für mich wäre das kein Weltuntergang. Natürlich würde es mich nerven, aber ich habe schon mehrfach betont, dass mir die Meisterschaft im Moment wichtiger ist als ein Weiterkommen in der EL. Und mal ehrlich, dann finden halt die Ösis mal den Weg in die 1/4-Finals. Für sie eine einmalige Sache, so ein europäischer Höhenflug. Nächstes Jahr – wenn die besten Spieler verkauft wurden – werden die Dosen wieder geerdet werden/sein.“

1893fcb: „Ralf Rangnicks neue Übertruppe. Erinnert mich stark an das Konstrukt Hoffenheim. Die spielten eine (halbe) Saison Traumfußball und wurden von so genannten Fußballexperten gar auf die Höhe von Bayern München gelupft. Tja, was daraus geworden, sieht man. Erfolg lässt sich im Fußball zum Glück nur kurzfristig erkaufen. RB Salzburg ist die neue Eintagsfliege von Herr Rangnick. Da steckt überhaupt kein durchdachtes langfristiges Konzept hinter dem Klub. Alles hängt am Tropf der Dose. Wenn euch Salzburgern nur nicht bald der „Saft“ ausgeht!“

Lällekönig: „Neben körperbetontem Spiel würde ich Streller sehr gerne fit sehen. Auch wenn es nicht gerade von fußballerischer Klasse zeugt, so wären wohl lange hohe Bälle auf Streller, der diese auch gut annehmen und halten kann, ein gutes Mittel um die «Pressing-Maschine» im Mittelfeld zu überbrücken.“

Ernesto: „Die vielen verletzungsbedingten Absenzen lassen die eh schon nicht ganz einfache Aufgabe auf den ersten Blick als unlösbar zu erscheinen. Wenn es aber gelingt diesen Umstand auch als Chance zu sehen, gerade für Spieler welche ansonsten kaum zum Einsatz gelangen oder normalerweise nicht mal in Reichweite eines Matchblattes der 1. Mannschaft kommen, dann liegt durchaus auch eine Überraschung drin. Nicht nur resultatmäßig – auch spielerisch!“

Delgado: „In dieser Begegnung sehe ich es ausnahmsweise mal als Vorteil, dass wir zuerst zuhause spielen. Da wir ja die Murische [Trainer Yakin, Anm.] Taktik mit „auswärts muss die null stehen“ kennen, müssen wir zuhause auf Sieg spielen. Und das kann nur bedeuten, dass heute auch unsere Ausrichtung etwas offensiver ist als wir es uns aus den letzten Spielen gewohnt sind. Zudem, und das vergessen viele: Das letzte Team, welches mit einer offensiv aufgestellten Ausrichtung im St. Jakob-Park angetreten ist, war St. Gallen, und die wurden im bisher attraktivsten Spiel der Saison mit 3:1 nach Hause geschickt. Da ich nicht davon ausgehe, dass sich die Bullen im Defensivbereich einigeln werden, gehe ich von einem offenen Schlagabtausch aus, bei welchem wir uns insgesamt 8-mal bei Sommer [Torhüter Yann Sommer, Anm.] bedanken dürfen nach dem Spiel.“

Joggeli: „Ich sehe das nicht so negativ – es sind verdammte Ösis und nicht Man Utd., Barca oder Bayern! Ich habe auch noch nicht vergessen, wie hier Tel Aviv massiv stark geredet wurde. Man muss sie von Anfang an hart bekämpfen und sie mürbe machen und mit Die haben wir einen guten Mann dafür. Nach vorne, denke Strelli spielt, wird wichtig sein, dass man den Ball halten kann bis das MF aufgerückt ist. RBS ist hinten verwundbar… Unseren Jungs wird die Wichtigkeit dieser 2 Spiele sehr bewusst sein und die Mannschaft wird alles geben. Es gibt heute einen knappen Sieg oder ein Unentschieden. Es geht um die direkte CL-Quali in 2 Jahren, ein Sieg in 2 Spielen ist Pflicht!“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

  • Heidemarie Proficz

    16.März.2014 #1 Author

    Hahaha nix geworden mit Heimsieg für die Ausländerhassenden eingebildeten Käsefabrikanten zweiter Klasse!

    Die Schweizer hassen die Österreicher, weil sie freundlicher als die Schweizer sind, weil sie sich einen Teil der Alpen unter den Nagel gerissen haben und weil sie im Skifahren immer besser als die Schweizer sind.
    Näheres zur Freundlichkeit:
    Österreicher sind in der Schweiz immer freundlich, auch wenn nie etwas zurückkommt. Sie lächeln in die mordlustigen Visagen der Eidgenossen, als wären sie bekifft, und lassen sich partout nicht provozieren. Die Schweizer veräppeln die Österreicher bei jeder Gelegenheit, aber diese bleiben glücklich und zufrieden. Man könnte zwar meinen, die Schweizer sollten froh sein, wenn sie freundlich behandelt werden, aber dem ist nicht so.

    http://www.stupidedia.org/stupi/Schweiz

    Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.