Die 37. Runde der Primera División fand am Sonntagabend seinen Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf... Team der Runde in Spanien: Ronaldo und Neymar ragen heraus
Pin It

_Cristiano Ronaldo als AquamanDie 37. Runde der Primera División fand am Sonntagabend seinen Abschluss. Es ist an der Zeit die besten Akteure des Spieltags in einer Top-Elf zu präsentieren.

TORHÜTER

Germán Lux (Deportivo La Coruña)
Der Torwart vom Tabellensiebtzehnten aus A Coruña war beim wichtigen 0:0-Erfolg gegen die favorisierte Mannschaft aus Villarreal der Matchwinner. Der 34-Jährige zeichnete sich mit fünf gehaltenen Bällen aus und strahlte über 90 Minuten Ruhe und Sicherheit aus. Der 1,85 Meter große Argentinier hielt seinen Verein damit in der Primera Divisón und kann nächste Woche gelassen das letzte Spiel gegen Las Palmas angehen.

ABWEHR

Nacho Fernández (Real Madrid)
Der variabel einsetzbare Defensivspieler lieferte beim 4:1 im Topspiel gegen den FC Sevilla eine starke Leistung ab. Der Marcelo-Ersatz erzielte das kuriose 1:0 per Freistoß und bereitete den vierten Treffer mustergültig vor. Zudem beeindruckte der 27-jährige Spanier mit 88 Prozent angekommener Pässe.

Zouhair Feddal (Deportivo Alavés)
Der 27-jährige Marokkaner war beim 3:1-Heimsieg gegen Celta Vigo einer der Leistungsträger im Team. Der in Tétouan, nahe der Mittelmeerküste in Marokko, geborene Verteidiger erzielte den Treffer zum 2:0 per Kopf nach einem Eckball und legte damit den Grundstein für den 14. Saisonsieg.

Jhon Steven Mondragón (CA Osasuna)
Der kolumbianische Innenverteidiger lieferte beim 2:1-Erfolg im Duell der Fixabsteiger gegen Granada ein souveränes Spiel ab. Mondragón, der für gewöhnlich in der zweiten Mannschaft in der dritten Liga aktiv ist, erzielte in seinem erst vierten Einsatz bei den Profis das 1:0 nach einer Ecke in der 24. Minute. Der 22-jährige Rechtsfuß hält nun bereits bei zwei Saisontreffern.

José Luis Gayá (Valencia CF)
Gayá sorgte mit einer souveränen Leistung dafür, dass Valencia beim 1:0-Auswärtssieg gegen Espanyol Barcelona als Sieger vom Platz ging und ohne Gegentor blieb. Der 21-jährige Spanier gewann 80 Prozent seiner Zweikämpfe und erzielte das Goldtor in der 75. Minute.  Für den flinken Linksfuß war es gleichzeitig der erste Treffer in der laufenden Spielzeit.

MITTELFELD

Toni Kroos (Real Madrid)
Der 27-jährige Deutsche war beim 4:1 gegen Sevilla einer der stärksten am Feld. Kroos lieferte den Assist zum 3:1 und machte das 4:1 selbst. Mit zwölf Vorlagen in der Ligasaison hat der Taktgeber im Mittelfeld einen beeindruckenden Wert zu bieten. Gleichzeitig überzeugte der Rechtsfuß mit einer Quote von 99 Prozent angekommener Pässe.

Manu García (Deportivo Alavés)
Der 31-jährige defensive Mittelfeldspieler und Kapitän seiner Mannschaft war im Duell gegen Celta Vigo einer der entscheidenden Akteure beim 3:1-Heimsieg. Der Spanier, der mit vollem Namen Manuel Alejandro García Sánchez heißt, erzielte das frühe erste Tor und gewann 13 seiner 19 geführten Zweikämpfe.

Dani Ceballos (Real Betis)
Ceballos zeigte eine klasse Leistung bei der 1:1-Punkteteilung gegen Atlético Madrid. Der 20-jährige Sevillaner erzielte den ersten Treffer per Distanzschuss, gewann zehn Zweikämpfe und überzeugte mit einer Passgenauigkeit von 92 Prozent.

ANGRIFF

Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
Ronaldo lieferte beim 4:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen Sevilla eine klasse Leistung ab und avancierte zum Matchwinner. Der 1,85 Meter große Portugiese erzielte die Tore zum 2:0 und 3:1. Der 32-Jährige Angreifer war in der Offensive sehr aktiv, brachte 80 Prozent seiner Pässe an den Mann und hält durch seinen Doppelpack nun bei 22 Treffern in dieser Ligasaison.

Luis Suárez (FC Barcelona)
Der 30-jährige Rechtsfuß zeigte beim 4:1-Auswärtserfolg über Las Palmas eine gute Leistung. Der 91-fache uruguayische Nationalspieler bereitete den ersten Treffer stark vor, erzielte das 2:0 selbst und legte damit den Grundstein für den Dreier. Für den ehemaligen Liverpool-Stürmer war es das bereits 28. Tor in der laufenden Spielzeit, damit trifft er im Durchschnitt alle 99 Minuten in La Liga.

Neymar (FC Barcelona)
Der 25-jährige Brasilianer ragte beim 4:1-Sieg gegen Las Palmas besonders heraus. Der 1,75 Meter große Linksaußen erzielte das Tor zum 1:0, bereitete den zweiten Treffer vor und machte mit zwei weiteren Toren seinen Hattrick perfekt. Für den in Mogi das Cruzes, nahe São Paulo, geborenen Neymar waren es die Ligatreffer elf, zwölf und 13 in der laufenden Saison.

Alexander Friedl, abseits.at

Pin It

Alexander Friedl

• Kommunikationwissenschaft/ Sportjournalismus Student in Salzburg • Spezialgebiet: spanische Liga (Primera División) • Facebook: Alexander Friedl • Twitter: alexfriedl_2 •