Während Pressesprecher und Vereinsverantwortliche ihre Worte stets bedacht wählen müssen, dürfen Fans ungeschönt über ihren Klub reden. Deshalb baten wir Fußballfans aus der ganzen... Fans und ihre Vereine (4) | Interview mit PSV-Fan Reinier (18)
Pin It

PSV EindhovenWährend Pressesprecher und Vereinsverantwortliche ihre Worte stets bedacht wählen müssen, dürfen Fans ungeschönt über ihren Klub reden. Deshalb baten wir Fußballfans aus der ganzen Welt ein wenig über sich und ihren Verein zu erzählen. Im vierten Teil erzählt PSV-Fan Reinier unter anderem von einem 10:0-Sieg gegen Feyenoord und erzählt, weshalb Mark van Bommel seine Vereinslegende ist.

Von welchem Verein bist du Fan und wie kam es dazu?

Ich bin Fan von PSV Eindhoven, dem Klub, den meine Familie immer schon unterstützte. Mein Vater ist PSV-Fan, genauso wie es schon mein Großvater war. Mein Vater hat seit jeher eine Jahreskarte und nahm mich dann natürlich irgendwann auch auf die Spiele mit.

Erinnerst du dich an dein erstes Spiel? Wie lief es ab.

Ich glaube mein erstes Spiel war die Europa-League-Auswärtspartie gegen die Rangers im Jahr 2010. Die Atmosphäre war fantastisch, wir fuhren mit dem Bus hin und man fühlte, wie stark sich die Fans miteinander verbunden fühlten. Wir sangen lauthals Lieder, sprachen viel über die Situation im Verein und in den Straßen sah man nur PSV-Anhänger. Als wir in Glasgow ankamen versammelten wir uns an einem Platz, wo uns einige Celtic-Fans empfingen und uns an laufend viel Erfolg wünschten. Im Stadion sangen wir dann die gegnerischen Fans nieder und ich weiß noch, dass ich ein wenig in Ehrfurcht erstarrt bin, denn ich hatte vorher noch nie so ein großes Stadion betreten, das noch dazu für seine Fans so berüchtigt ist.

Wie läuft ein typischer Spieltag für dich ab?

Im Normallfall besuche ich die Spiele mit meinem Vater und zwei Brüdern, wobei einer der beiden seine Freundin ebenfalls mitnimmt. Wir haben alle Jahreskarten und wohnen 20 Minuten vom Stadion entfernt. Wir sind etwa eine Stunde vor Spielbeginn vor Ort und entspannen uns ein wenig, indem wir die Atmosphäre auf uns wirken lassen. Leider sind wir in einem Sektor, in dem die Stimmung nicht so toll ist, aber für den Fan-Sektor bekommen wir schon seit Langem keine Karten mehr. Nach dem Schlusspfiff warten wir ein wenig im Stadion und schauen uns das Spiel zu Hause nochmals im Fernsehen an – zumindest wenn wir gut gespielt haben.

Wie viel bezahlst du für eine Karte, bzw. wie viel kostet ein Abo bei deinem Klub?

Eine Jahreskarte kostet etwa 250 Euro.

Wie viel musst du im Stadion für ein Bier bezahlen?

Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke ein kleines Bier kostet 2,20 Euro.

Kannst du uns etwas über die momentane Situation bei deinem Klub erzählen?

Momentan läuft es gut und wir könnten endlich Meister werden, nachdem wir es eine lange Zeit einfach nicht geschafft haben den Titel zu holen. Ich freue mich besonders darauf uns nächstes Jahr in der Champions League zu sehen. Wir haben unsere Nachwuchsakademie verbessert, was man dank Spielern wie Memphis Depay und Jeroen Zoet auch spürt. Ich bin mir auch sicher, dass wir momentan ein paar Weltklassespieler in unseren Reihen haben. Depay, Maher und Willems haben bestimmt eine riesige Karriere vor sich und ich bin froh, dass wir sie wenigstens dieses Jahr zusammen spielen haben sehen.

Welches Spiel, oder welche Szene zählt zu deinen schönsten Erinnerungen?

Das war sicher der 10:0-Sieg gegen Feyenoord im Jahr 2010. Feyenoord ist einer unserer Rivalen und wenn man sie mit 10:0 nach Hause schickt, dann muss das für sie sehr schmerzvoll sein, was für uns umso besser ist.

Was würdest du am liebsten verdrängen?

Die 2:6-Niederlage zu Hause gegen Twente war ziemlich schlimm. Nach dem Spiel mussten die Fans die Spieler trösten und die letzte Chance auf den Meistertitel wurde verspielt.

Wer ist deine persönliche Klub-Legende und weshalb?

Mark von Bommel – er wird von allen gehasst, außer von den Fans der Vereine, für die er spielt. Einer der besten Kapitäne, die es jemals in diesem Spiel gegeben hat. Er ist ein großartiger Kerl, hat die richtige Einstellung und ist eine Vereinslegende. Er ist außerdem ein unglaublich intelligenter und doch unterschätzter defensiver Mittelfeldspieler.

Wer ist der stärkste Spieler, den du jemals gegen deinen Klub spielen gesehen hast?

Arjen Robben. Natürlich hat er auch für uns gespielt, aber ich denke die Antwort gilt trotzdem. Es ist verrückt, dass er immer weiß was er zu tun hat und das dann auch beinhart durchzieht. Er ist schnell, besitzt Spielintelligenz und ist extrem agil. Einer der besten Spieler, die man je im niederländischen Nationalteam gesehen hat. Trotzdem wird er unterschätzt, da er zur selben Zeit Profi ist, wie Messi und Ronaldo.

Was war das Verrückteste, das du jemals mit deinem Verein erlebt hast?

Nach dem Last-minute-Treffer zum 4:3 gegen Feyenoord stürzte der Zaun ein, da die Fans überschwänglich feierten. Ich glaube es wurde niemand verletzt, aber das war schon ziemlich verrückt.

Was würdest du ändern, wenn du morgen zum Präsidenten deines Vereins gewählt wirst?

Ich glaube, dass unser Verein Angst davor hat, große Namen zu verpflichten. Es wird befürchtet, dass diese Spieler dem Hype nicht gerecht werden, aber meiner Meinung nach muss man auch mal einen Klassemann verpflichten, da man sich sonst nie verbessert.

Was würdest du ändern, wenn du über Nacht der neue FIFA-Präsident wärst?

Die Weltmeisterschaft in Katar dürfte dort niemals stattfinden. Es ist das letzte Land, das sich so ein Turnier verdient hat. Es ist unglaublich, dass Niederlande nie die Chance bekommt, selbst als wir es mit Belgien zusammen versucht haben. Es ist einfach furchtbar, dass tausende Menschen sterben, nur weil die WM in Katar stattfinden muss. Geld regiert eben die Welt.

Stefan Karger, www.abseits.at

Pin It

Stefan Karger