Der SK Sturm wurde auf der Suche nach einem Nachfolger für Linksverteidiger Charalampos Lykogiannis fündig und verpflichtete Thomas Schrammel vom SK Rapid Wien. Wir... Fanmeinungen zum bevorstehenden Schrammel-Transfer zum SK Sturm

Der SK Sturm wurde auf der Suche nach einem Nachfolger für Linksverteidiger Charalampos Lykogiannis fündig und verpflichtete Thomas Schrammel vom SK Rapid Wien. Wir wollen uns ansehen was die Fans der beiden betroffenen Vereine von diesem Transfer halten und haben uns deshalb wie immer im Austrian Soccer Board umgehört.

Sehen wir uns zuerst an was die Rapid-Fans über diesen Transfer sagen:

Adversus: Da ich mit einem Abgang von Schrammel rechnete, kommt der Wechsel nicht so überraschend. Auf links hätten wir theoretisch Bolingoli, Auer, Galvao – insofern haben wir nicht zwingend jetzt schon einen Handlungsbedarf.“

Schwemmlandla3: „Links sind wir für eine Frühjahrssaison ausreichend besetzt. Das ist absolut kein Problem und da muss auch keinesfalls auf Biegen und Brechen im Winter ein neuer Mann her. Ein klein wenig stört mich, dass er zu Sturm geht und dort eine Lücke füllen wird. Aber wenn ich daran denke welche Schwierigkeiten er zuletzt schon immer mit schnellen Spielern hatte, dann freu ich mich schon darauf wenn unsere schnelle Offensive gegen ihn spielt.“

Jackson: „Finde den Transfer nicht tragisch, allerdings wäre es wohl kein Nachteil einen entwicklungsfähigen jungen österreichischen Linksverteidiger zu verpflichten, um ihn hinter Boli aufzubauen, für alles was da kommen mag.“

schleicha: „Für mich ist dieser Transfer unverständlich und ein schwerer Fehler aus folgenden Gründen:
Schrammel ist aus meiner Sicht ein absolut solider Linksverteidiger mit dem richtigen Pass und hat bei uns einen laufenden Vertrag, daher muss er es akzeptieren, wenn Rapid ihn auch noch die letzten sechs Monate bezahlt. Er bekommt ja bei uns kein Butterbrot für seinen Platz auf der Bank sondern bekommt entsprechend seiner Leistungen als verdienstvoller Spieler auch ein angepasstes Gehalt. Er hätte also ein Nein sicher akzeptiert, wenngleich es ihn natürlich auch nicht erfreut hätte.
Man stärkt durch diesen Transfer einen direkten Konkurrenten in der Liga auf einer Position, wo es nur ganz schwer ist, gute oder überhaupt einmal solide Spieler zu finden. Noch viel schwieriger ist das ganze Unterfangen dann aber auch noch einen mit dem richtigen Pass zu finden. Viele gibt es nämlich nicht, die ich vor Schrammel reihen würde und die realistisch machbar sind.
Es ist sowieso schon sehr unwahrscheinlich, dass Sturm so einbricht, dass wir nochmal an die Champions-League-Plätze kommen könnten – aber mit der Abgabe eines soliden Linksverteidigers, schmälert man diese Chance nochmals. Nicht nur ist Sturm nämlich gestärkt, sondern wir müssen uns bei einer möglichen Verletzung von Boli auch erst mal einen Neuen aus dem Hut zaubern.

Daher kann ich das aus sportlicher Sicht nicht im Geringsten verstehen warum man ihn ausgerechnet an Sturm im Winter abgibt.

P200E: „Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Aufholjagd von 10 Punkten in 16 Spielen an der Personalie Schrammel (der seit Monaten kein Stammspieler der Startaufstellung war) hängen soll. Ich bin mir auch nicht sicher, ob man unbedingt das Hauptaugenmerk auf den SK Sturm legen sollte, der 10 Punkte vor uns liegt, sondern eventuell auf die Admira, die nur 3 Pünktlein hinter uns liegt.“

 

Sehen wir uns nun an was die Sturm-Fans zu diesem Transfer sagen:

Nicose: „Hätte mir zwar eine kreativere Lösung gehofft, aber durchaus verständlicher Transfer. War immer relativ solide und kennt die Bundesliga, damit weniger Risiko als ein Legionär, plus weniger Eingewöhnungszeit.“

Hiesinger: „Mit der Verpflichtung von Schrammel bin ich einverstanden! Qualität für die österreichische Bundesliga bringt er mit und ist noch dazu wie sein Vorgänger Linksfuß. Für die verbleibenden 16 Spiele und die damit verbundene Meisterschaft könnte das ein wichtiger Schachzug sein. Schrammel bringt Routine und doch auch Qualität mit – und er ist definitiv motiviert zu zeigen was er noch so alles drauf hat. Es sollte auch keine großen Anpassungsschwierigkeiten geben sich im Team rasch zu integrieren! Traue ihm diese Rolle zu bei uns.“

Suni: „Schrammel hilft halt gleich und wenn man wirklich angreifen will, helfen Experimente nicht. Linksverteidiger und Stürmer sucht jede Mannschaft und sind nicht leicht zu finden.“

Soulman: „Ich kann mich an den Gedanken einer Schrammel-Verpflichung immer besser gewöhnen. Motiviert, kennt die Liga, ist schnell integriert und kann sofort eingesetzt werden, zumindest als Wechselspieler.“

Wittgenstein: „Schrammel kann nur positiv überraschen. Für mich wäre es schon eine Überraschung, wenn er eine Stammkraft werden würde. Im Sinne des Vereins hoffe ich dennoch auf das Beste.“

Stefan Karger