Der Aufsteiger aus Linz knöpfte Salzburg am Samstagnachmittag auswärts einen Punkt ab. Wir haben uns die Meinungen der LASK-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs... LASK-Fans nach dem 1:1 in Salzburg: „Ein Bonuspunkt, der stolz macht!“

Der Aufsteiger aus Linz knöpfte Salzburg am Samstagnachmittag auswärts einen Punkt ab. Wir haben uns die Meinungen der LASK-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum genauer angesehen und zusammengefasst.

sancho_pansa: „Einen Punkt beim Serienmeister mitgenommen, die Salzburger bis aufs Tor gut unter Kontrolle gehalten. LASKler, was willst Du mehr!“

Corto Maltese: „Defensiv eine starke Leistung gewesen, den Standard eiskalt zum Ausgleich genützt, da gibt‘s nix zum Meckern. Außer das Gartler vielleicht selber schießen hätte sollen, aber mei, wäre der Pass gekommen und es steht 2-1, feiern ihn alle für seine Uneigennützigkeit, von daher passt es schon. Jetzt St.Pölten, da ist ein 3er sicher keine Träumerei, dann wäre es ein Traumstart in die Saison. Ramsebner hat sich in meinen Augen zu einem Topverteidiger entwickelt, auch das kurze Interview danach war erfrischend.“

laskler89: „Starke Leistung, auch wenn natürlich nicht viel ging, aber das ist gegen ein solches Kaliber normal. Mit dem Schwung aus den ersten beiden Partien können wir gegen St.Pölten nun mit breiter Brust spielen, wenngleich der Gegner mit zwei Niederlagen im Gepäck angeschlagen und somit extrem gefährlich ist. Zum Teil komplett irre, was einem als LASKler auf der Tribüne im neutralen Bereich für ein Hass entgegenkommt. Verbinden die mit dem LASK einen Verein voller Asozialer, Hackenstader und Lebensverweigerern? Jeder der nicht hüpft ist ein Bulle wird mit „Gsindel“ ersetzt. Naja. Salzburg ist halt gespalten – Kulturbürgertum vs. Fußball-Lager. Ich denke, dass der LASK eine Bereicherung ist, aber jeder hat eben seine Meinung.“

Sportsfreund: „Ich habe Ramsebner für sein Stellungsspiel und seine unnötigen Fehler im Spielaufbau sehr oft – und meiner Meinung nach auch zurecht – kritisiert und ein Tor kann einem großen Verteidiger nach einer Ecke (obwohl er das mit dem Hinterkopf schon überragend gemacht hat) auch mal gelingen, aber heute möchte ich den Kerl mal wirklich für eine unglaubliche Defensivleistung loben: 100 Prozent gewonnene Zweikämpfe gegen Salzburg auswärts! Unglaublich, wie souverän der stets agiert hat. Bitte weiter so!“

harryASK: „Danke Linzer ASK für diesen geilen Tag und geile Auswärtsfahrt! Dafür lebt man doch als Fußballfan – heute hat wirklich alles gepasst: Bahnhof – Westbahn – Stimmung/Support – Mannschaft – Ergebnis! Heute trage ich diese Farben mit noch etwas mehr stolz als sonst! Danke Linzer ASK!“

LASK08: „Ich möchte noch anmerken, dass mit Trauner, Luckeneder, Ullmann und Reiter heute 4 Eigenbauspieler zum Einsatz gekommen sind, da hatten wir schon viel weniger.“

Rene_Linz: „Holland war für mich heute sehr stark! Was der gearbeitet hat da hinten. Geil! Als Aufsteiger dem Millionenteam von RB durch starke Defensivleistung Grenzen aufzuzeigen hat schon was. Egal ob das komische Volk jetzt rumsudert, dass wir Absteiger-Mentalität gezeigt haben. RB für mich absolut nicht meisterlich. Jetzt wundert’s mich auch nicht warum die nie in die CL kommen.“

LASK_92: „Ich kann heute nur schwer bzw. eigentlich gar nicht in Worte fassen wie stolz ich auf bzw. wie beeindruckt ich von dieser Truppe bin. Vor allem, wenn man sich vergegenwärtigt, dass, sofern ich jetzt niemanden übersehen hab bzw. jemanden Unrecht tue, nur vier (!) Spieler in der Startelf bereits über Bundesliga-Erfahrung verfügten. Zum Spiel: Salzburg natürlich klar feldüberlegen und weitestgehend tonangebend, aber dies ist auch in dieser Form von einer Mannschaft mit dieser Qualität zu erwarten, unsere Burschen haben aber defensiv heroisch gekämpft und waren auch stets bemüht, wann immer sich die Gelegenheit dazu bot, nach vorne Nadelstiche zu setzen. Dies ist durchaus immer wieder geglückt, die eine oder andere vielversprechende Situation wurde nicht sauber zu Ende gespielt, aber sei’s drum, völlig egal, ein Punkt ist weitaus mehr als ich mir im Vorfeld erwartet hatte und ein wirklich perfektes Ergebnis für einen perfekten Tag. Klar, der LASK hat mitunter  sehr defensiv agiert, aber unter „Beton anrühren“ verstehe ich definitiv etwas anderes, dass wir nicht mit Salzburg deren Tempofußball mitbolzen werden, war doch von Anfang an klar und wäre auch sehr töricht gewesen. Für mich, ist der Punktgewinn, auch ganz ohne schwarz-weiße Brille hochverdient, da die Arbeit der gesamten Mannschaft als Kollektiv in der Defensive wirklich aller Ehren wert war, man immer wieder versuchte, das Umschaltspiel zu forcieren und es beinahe das gesamte Spiel hindurch erfolgreich glückte, die Salzburger am Kreieren von wirklich klaren Abschlüssen und Torchancen zu hindern – Übergewicht in punkto Ballbesitz hin oder her. Ich bin wirklich mehr als zufrieden und glücklich, wie dieses Spiel und dieser Tag heute gelaufen sind, vor allem schmeckt das nach all den Jahren der Enttäuschungen und Entbehrungen gleich noch viel süßer.“

LASK1965: „Ich muss schon sagen, ich ziehe meinen Hut vor Oliver Glasner und seinen Mannen. Man kann schon erkennen, dass unsere Spielanlage viel variabler geworden ist. Diesen defensiven Auftritt in dieser Form, hab ich persönlich mir nicht erwartet. Das war in meinen Augen aber schon bemerkenswert wie diszipliniert unsere Burschen das runtergespielt haben. In 90 Minuten hatte RB eine zwingende Chance und aus dieser ist das 1:0 entsprungen (zugegeben, das war richtig fein kombiniert). Ansonsten war das völlig ideenlos wie die Bullen rund um unseren 16er gespielt haben. Am Ende bleibt ein Punktgewinn in SBG stehen, der mit Sicherheit ein Bonuspunkt ist, den die Mannschaft aber nicht in der Intensität feiern wollte wie wir Fans auf den Rängen. Was wiederum erneut für die Mannschaft samt ihrem Siegeswillen spricht. Ich sag´s euch, das wird eine schöne Saison und ich bin wirklich gespannt wohin die Reise am Ende führt.“

LASK08: „Holland war am Anfang nicht gut, sehr viele Fehlpässe, hat sich aber im Laufe des Spiels gesteigert. Balltechnisch sind ihm Michorl und Erdogan überlegen, aber er ist ein Kampfschwein Deluxe. Leidtragender wird Grgic sein, weil an den 3 ist nur schwer ein Vorbeikommen.“

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.