Der SK Rapid fand mir Robert Klauß einen Nachfolger von Zoran Barisic! Die bislang einzige Karrierestation als Cheftrainer absolvierte der heute 38-jährige Deutsche beim... Nürnberg-Fans zu neuem Rapid-Trainer: „Unter Klauß überwogen die guten Zeiten“

Der SK Rapid fand mir Robert Klauß einen Nachfolger von Zoran Barisic! Die bislang einzige Karrierestation als Cheftrainer absolvierte der heute 38-jährige Deutsche beim 1. FC Nürnberg, wo er bis Oktober 2022 mehr als zwei Jahre lang an der Seitenlinie stand. Wir wollen nun auf ein Nürnberger Fanforum blicken und uns ansehen, wie die Anhänger mit ein wenig Abstand die Leistung ihres damaligen Trainers beurteilen. Alle Kommentare stammen von glubbforum.de und wurden im Zeitraum zwischen Sommer 2023 und dem heutigen Tag verfasst.

chewie: „Unter dem Strich hat Klauß bei seiner ersten Profitrainerstation keinen schlechten Job gemacht, zumal Nürnberg sicher nicht das leichteste Umfeld ist. Man konnte ja auch sehen, dass erfahrene Trainer wie Weinzierl und dann sogar Hecking große Probleme damit hatten, mit dem Kader erfolgreich zu sein…Dazu kommt, dass sich Klauß immer korrekt verhalten hat. Ich würde mich freuen, wenn er bald wieder als Cheftrainer arbeiten kann und wäre gespannt wie er sich macht.“

Mintal1706: „Wir hatten mit Klaus fünf bis sieben Spieltage vor dem Ende noch ordentliche Aufstiegschancen. Der Endspurt hats verkackt. Wenn man sieht was davor und danach rauskam, wars eine gute Arbeit.“

Hugo Habicht: „Wir haben, seit Hecking als Trainer abgehauen ist, in knapp zehneinhalb Jahre bis zum Sommer 16 Trainer verhauen. Robert Klauß hat es zustande bekommen hier zweieinhalb Jahre zu verbringen. Wie man nur auf die Idee kommt, dass das für uns kein guter Trainer war, wird mir niemals in den Kopf gehen. Mit einer limitierten Mannschaft (Saison davor und danach zu sehen) so lang dort oben mitzuspielen, das war schon geil.“

Rubbfn Bubbn: „Klauß hat sich halt in allen Belangen vorbildlich verhalten. Hat sich verabschiedet statt nachzutreten. Kam dem Glubb wohl auch in finanzieller Hinsicht entgegen als sein Vertrag aufgelöst wurde. Der hat, bis auf den mangelnden sportlichen Erfolg zum Ende, einfach einen guten Eindruck hinterlassen. Ich sehe ihn nach wie vor am besten im Jugendbereich aufgehoben, z.B. bei einer U-Nationalmannschaft. Auch als Ausbilder für Trainer sollte er bestens geeignet sein. Im fehlt, meiner Meinung nach, einfach der letzte Funken Autorität um wirklich erfolgreich zu sein. Bei Jugendmannschaften fällt das nicht ganz so arg ins Gewicht.“

besselbeam: „Unter Klauß überwogen die guten Zeiten. Da waren schon auch mitreißende Phasen mit gutem Fußball dabei. Die Entlassung habe ich damals dann verstanden. Ob es nötig war, keine Ahnung. Besser wurde es erst jetzt unter Fiel.“

JethroGeng: „Er hat zwei Jahre richtig gute Arbeit bei uns geleistet und uns im ersten Jahr aus der Abstiegszone gebracht und stabilisiert nachdem wir eine Saison zuvor schon so gut wie in Liga 3 waren. Und er hat uns im zweiten Jahr sogar vom Aufstieg träumen lassen. Somit war er einer der beständigsten Trainer der letzten Jahre, der durchaus über einen längeren Zeitraum etwas bewirkt hat!“

1manwolfpack: „Die Mannschaft hat ihm am Ende ausgespuckt, wie sie es mit jedem macht. Aber er hat verhältnismäßig lange durchgehalten.“

putzi: „Robert Klauß wurde halt entlassen, weil die Mannschaft unter ihm zum Schluss nicht mehr den Eindruck vermittelt hat, dass sie fähig ist das Saisonziel zu erreichen. Dass das Saisonziel ambitioniert war und eigentlich von Anfang an aufgrund der Verletzten nicht zu erreichen war, war für ihn zusätzliches Pech da es Druck aufgebaut hat der völlig unnötig war. Aber ganz ehrlich, ich habe unter Klauß nur noch selten gesehen, wie es besser werden sollte und unter Weinzierl eigentlich nie, die letzten zwei Spiele unter Hecking waren da schon deutliche Unterschiede auch wenn der ebenfalls Verletzte hat und bei weitem nicht alles klappt. Ob wir mit Klauß schlechter dastehen würden glaube ich nicht, aber sein Weg bei uns war halt einfach zu Ende.“

schwengl: „Es ging leider schon nach dem unsäglichen Sandhausen-Heimspiel langsam schleichend den Bach runter. Leider muss ich sagen, da ich Klauß auch gern behalten hätte, die Ergebnisse aber was anderes sagten.“

AnalytikerFCN: „…Ein Trainer, der uns nach diesen Tristesse-Saisonen in Liga 1 und nach dem Abstieg in Liga 2 inklusive Fast-Abstieg in Liga 3 unfassbar viel gegeben hat – und das in seiner ersten Profistation als Coach. Robert Klauß gehört (natürlich auch in Relation gesehen) zu einen der besten Trainer, die dieser Verein gehabt hat, wenn es auch im Endeffekt nicht auf dem Papier zu irgendeinem Aufstieg oder größerem Erfolg geführt hat.“

Grabbers: „Robert Klauß war mit der Situation überfordert. Dass es auch andere Trainer sind, das haben wir an Weinzierl bewundern dürfen. Sicherlich kann er mit einer guten Mannschaft sein Taktikwissen ausspielen. Für Mangelverwaltung ist er nicht tauglich. Wir brauchen einen Trainer, der aus wenig Etwas entstehen lässt.“

Hugo Habicht: „Fakt ist Robert Klauß war zeitweise dabei, eine mittelmäßige Mannschaft in den Aufstiegskampf zu integrieren, Fakt ist auch dass die letzten Spiele unter Klauß eine Katastrophe waren. Die Wahrheit liegt also irgendwo in der Mitte. Klauß war nicht der beste Trainer, so schlecht wie er hier von manchen hingestellt wurde, ist er garantiert auch nicht.“

Mintal1706: „Würde es ihm wünschen, dass er wieder eine gute neue Stelle findet. Im Nachhinein wurde ihm ein bisschen Unrecht getan. Der Kader war im letzten Jahr einfach nicht gut genug…“

Stefan Karger

cialis kaufen