Der SK Rapid verlor gestern Abend das Europa-League-Gruppenspiel gegen die Rangers mit 1:3. Wir sehen uns an was die Fans vom ersten Pflichtspiel unter... Rapid-Fans: „Auf Didi wartet sehr viel Arbeit“

Der SK Rapid verlor gestern Abend das Europa-League-Gruppenspiel gegen die Rangers mit 1:3. Wir sehen uns an was die Fans vom ersten Pflichtspiel unter Neo-Coach Didi Kühbauer halten.

Dingo: „Trotz der verdienten Niederlage – man kann mit Rapid wieder mitfiebern.“

Cäptn Balu: „Rangers körperlich extrem präsent und gut organisiert. Bis zur 75. Minute konnten wir zumindest körperlich dagegen halten, danach waren die Kräfte einfach weg.“

Wurb: „Trotzdem hat man heute schon gesehen, dass sie wieder wollen, ganz anders als gegen St. Pölten – nur sind wir halt konditionell und spielerisch bei Weitem noch nicht so weit. Auf Didi wartet sehr sehr viel Arbeit.“

little beckham: „Selten eine verdientere Niederlage gesehen. Bis auf ein Tor, das einen Meter abseits war, kein einziges Mal aufs Tor geschossen. Potzmann und Ljubicic völlig überfordert. Bei Alar hab ich keine Spur vom Kühbauer-Kampfgeist gesehen.“

Silva: „Ganz schwaches Spiel, vor allem die zweite Halbzeit. Man hat da überhaupt keinen Fuß auf den Boden gebracht, einfachste Fehlpässe gespielt und so eigentlich selbst biedere Schotten eingeladen. Aber wie im Vorfeld der Partie geschrieben: Das heute ist ein Zusatzspiel, auch wenn es ärgerlich ist, wenn man mal wieder so dumm das mögliche Überwintern verspielt.“

schleicha: „Mir werden hier die Rangers viel zu schlecht gemacht. Die verlieren zu Hause an sich schon nicht oft und haben auch in Spanien einen durchaus verdienten Punkt geholt. Manche tun ja so als könnten die Schotten nur mit Mühe gerade aus laufen. Die waren gestern schon ziemlich stark mit Spielern, die in unserer Liga ebenso absolut herausragen würden, wie etwa Morelos, Tavernier und Arfield.
Wir haben in Wahrheit hinten sehr, sehr wenig zugelassen – also standen wir ganz und gar nicht schlecht in der Defensive, was zumindest mal ein Teilerfolg ist, wenn ich da an z.B. Slovan denke, wo des öfteren jemand ganz allein vorm Tor auftauchte.
Gescheitert sind wir an Unsicherheiten, Spielereien und Dummheiten im eigenen Ballbesitz die natürlich nicht passieren sollten. Das ist aber nichts, was man nicht abstellen kann durch gezieltes Training auf schnelleres Abspielen des Balles und direkterem Offensivspiel. Natürlich braucht das ein paar Wochen – aber ich rechne schon damit, dass man relativ schnell sehen wird, dass wir wesentlich schneller und direkter kombinieren werden.
Kühbauer hat es ja sofort erkannt, was mich sehr positiv stimmt. Keine Rede von „fast perfekte“ Partie wie unter Gogo in Bratislava.“

marsh23: „Unglaublich dumme Fehler die wieder zu Gegentoren führen, körperlich absolut unterlegen… da wartet einiges an Arbeit auf Didi.“

fuck forever: „Wir wurden Überlaufen! Nicht mehr nicht weniger! Wenn man sich kaum bis gar nicht aus dem Dauerpressing lösen kann schaut halt dann so ein Ergebnis raus!“

hags: „Natürlich extrem schade, aber bis zum 3:1 habe ich noch an den Lucky Punch geglaubt. Den Glauben hatte ich zuvor schon lange nicht mehr.“

Fox Mulder: „Die Rangers waren uns gestern in allen Belangen überlegen und ein Punktgewinn unsererseits wäre sehr glücklich gewesen.“

rabbitmountain: „Fand die erste Halbzeit durchaus okay, da wurde sehr brav gekämpft und versucht rasch nach vorne zu kommen – die Spieler haben auch immer wieder die 1:1-Situationen gesucht, das hat mir gefallen. In der zweiten Halbzeit dann leider ein sehr deutlicher Abfall, wie schon so oft in dieser Saison. Fehler wie der von Ljubicic dürfen nicht passieren – dass Sonnleitner den Ball niemals erwischen wird, konnte man schon von Kilometer entfernt erkennen. Ärgerlich. Bin gespannt was Didi mit Alar vorhat. Aber das war leider gar nichts – vermeidet jeden Zweikampf, zieht bei Laufduellen zurück. Da gefällt mir Pavlovic deutlich besser, leider mit viel zu wenigen Bällen gefüttert. Konditionell sind wir in einem eigentlich fürchterlichen Zustand – da ging nach spätestens 60 Minuten kaum noch was. Lieber Didi, da wartet sehr viel Arbeit auf dich.“

Boidi: „Das war leider in der zweiten Halbzeit gar nichts. Da hat Didi noch viel zu tun! Besonders bitter weil da mindestens ein X drin gewesen wäre.“

RapidWien07: „An alle, die das so arg schlecht gesehen haben: Wir spielten da schon gegen eine Mannschaft die in Österreich locker Zweiter werden könnte. Wir haben einfach körperlich massive Defizite ….die werden wir aber bis zum Winter nicht ändern können, wir müssen einfach klüger spielen.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr zahlreiche Diskussionen zum Auswärtsspiel gegen die Rangers

Stefan Karger