Eine kampfbetonte Partie zwischen dem SK Rapid und dem SK Sturm endete mit einem 1:1-Unentschieden, mit dem die Hütteldorfer angesichts der Personalsituation und des... Rapid-Fans: „Spielerisch schwach, aber am Schluss Moral gezeigt“

Eine kampfbetonte Partie zwischen dem SK Rapid und dem SK Sturm endete mit einem 1:1-Unentschieden, mit dem die Hütteldorfer angesichts der Personalsituation und des Spielverlaufs nicht unzufrieden sein können. Wir wollen uns ansehen was die Fans zur Leistung ihrer Mannschaft sagen, die sich in spielerischer Hinsicht gegen die Grazer recht schwertat. Alle Kommentare stammen aus dem Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußball-Diskussionsforum.

Ernesto: „Eine Grottenleistung, die irgendwie doch mit einem Punkt belohnt wird. Der Punkt tut uns aber gut.“

Silva: „Wieder mal eine sportlich sehr schwache Partie von beiden Seiten. Uns ist wenig eingefallen, Sturm wollte überwiegend gar nicht viel versuchen, sondern war von Anfang an darauf aus an der Uhr zu drehen. Der Schiedsrichter hat das aber in meinen Augen relativ gut gelöst und es gab zumindest fast alle Gelbe, wo es sie geben musste. Der Elfer ist in meinen Augen zwar bitter, weil Querfeld da wohl einfach nur stolpert. Aber ein Skandal ist das keiner, dass das gepfiffen wird. Ich würde nur gerne eine Wiederholung der Szene davor sehen, bei der Ljubicic nach der Standardsituation im Strafraum liegen geblieben ist. Trotzdem: Bitter gelaufen, kann passieren. Danach hat man aber Moral gezeigt und zumindest den Punkt noch geholt. Denke, dass das in Summe auch ein gerechter Ausgang ist. Leider ist das für uns quasi eine Niederlage, denn es ist damit Platz 2 wohl weg und der Kampf um Platz 3 bleibt weiterhin offen. Aber es werden ja am Mittwoch zumindest die Gesperrten zurückkehren und die Personalsituation etwas entspannen.“

Fox Mulder: „Danke Niki Hedl, der Rest sollte sich hinterfragen!“

Starostyak: „Druijf unterirdisch und dann wieder das Tor nicht gemacht, das kennen wir ja schon. Insgesamt geht die Punkteteilung in Ordnung, beide Teams haben sich neutralisiert. Alles Gute an die Verletzten… Was am VAR grundsätzlich nervt: Erstens darf der eigentlich nur eingreifen, wenn es sich bei Einschätzung des Schiedsrichters am Feld um eine klare Fehlentscheidung handelt. Mittlerweile hat man das Gefühl, die checken jeden Furz. Zweitens nervt (nicht nur in Ö), dass es in 9/10 Fällen Elfer gibt, sobald er es sich selbst anschaut… egal, ob es wirklich so ist oder nicht. Als er rausgegangen ist, war klar, dass es Elfmeter ist. Wenn die Entscheidung wie heute eher 50/50 ist, dürfte der VAR gar nicht eingreifen, sondern die ad hoc Entscheidung müsste stehen. Das nervt alles ohne Ende.“

Overlyzer – Live-Coverage aus über 800 Ligen und Bewerben!

Lichtgestalt: „Einen Punkt gewonnen angesichts des Spielverlaufs. Gefightet und gekämpft, spielerisch war das allerdings richtig schwach. Für Platz drei werden wir uns steigern müssen.“

Zuckerhut: „Mit der Unleistung war das Unentschieden das Maximum.“

LaDainian: „Verdienter Punkt, gegen Ende wäre mit etwas Glück noch etwas gegangen. Ansonsten eine sehr, sehr schlechte Partie von uns, viel Ball wegdreschen, viele Fehlpässe. Sturm macht das schon ganz gut, einen Sieg hätten sie sich niemals verdient gehabt. Danke für alles Dibon.“

WorkingPoor: „Immerhin einen Punkt geholt und nicht abgeschossen worden. Hätte schlimmer sein können. Am Ende muss man halt auch mal druijfhauen und die Kugel versenken.“

StepDoWn: „Irre Partie. Sportlich maximal zweit- oder drittklassig, dem Schiri beim Arbeiten zuschauen war aber wie ein Michael Bay Film. Dass wir erst nach etwa 80 Minuten ein Rapid gesehen haben, das sich irgendwie Chancen erspielen möchte, muss man halt momentan so hinnehmen. Einige junge Spieler haben ein braves Spiel gemacht, insgesamt war unsere Plan- und Konzeptlosigkeit aber augenscheinlicher als die positiven Momente. Der späte, glückliche (erster Torschuss) Ausgleich ist natürlich erfreulich bezüglich des Kampfs um Platz 3, aber sonderlich viel Lust auf mehr hat das Spiel nicht gemacht.“

wienerfußballfan: „Ich bleib beim Positiven: Spiel für Spiel zeigt Hedl grandiose Leistungen.“

Dansch10: „Wieder ein schreckliches Spiel. Zwei Punkte in vier Spielen gegen Sturm ist auch ein Irrsinn. Hoffentlich bemerkt Barisic endlich, dass es auch mal Qualität benötigt und es nicht immer nur die Jungen richten können.“

hooluna: „Man merkte heute, dass wir die vielen Ausfälle nicht einfach so wegstecken können. Trotzdem wurde ein Punkt erzwungen. Gerechtes Unentschieden, wichtiger Punkt im Kampf um Platz 3.“

Schwemmlandla3: „Es war im Grunde wie vor einer Woche. Sturm war nur auf eines aus, nämlich uns die Schneid abzukaufen. Dazu selbst durch völlig übertriebene Theatralik den Schiedsrichter gegen uns aufzustacheln. Gestern konnten wir zumindest körperlich dagegenhalten. Leider kann dann aber kein Fußballspiel rauskommen. Du müsstest sie mit dieser Spielweise ausspielen. Und dazu fehlt uns, so ehrlich muss man sein, doch auch die Qualität. Mit langen Bällen hast du wenig Leiberl.“

Im Austrian Soccer Board findet ihr weitere Fanmeinungen nach dem 1:1-Unentschieden zwischen dem SK Rapid und dem SK Sturm.

Schlagt die Buchmacher mit unserem neuen Projekt overlyzer.com! Wir liefern Live-Trends für über 800 Ligen und Wettbewerbe, die den genauen Matchverlauf eines Spiels wiedergeben und euch insbesondere bei Live-Wetten einen entscheidenden Vorteil verschaffen können! Sämtliche Spiele der österreichischen Bundesliga sind bei uns natürlich auch im Programm!

Stefan Karger

cialis kaufen