Der SK Rapid trifft morgen im unteren Playoff, aus Marketing-Gründen auch Qualifikations-Gruppe genannt, auf die Admira. In den letzten Wochen, Monaten und Jahren erlebten... Rapid im unteren Playoff – Haben die Fans die Schnauze voll?

Der SK Rapid trifft morgen im unteren Playoff, aus Marketing-Gründen auch Qualifikations-Gruppe genannt, auf die Admira. In den letzten Wochen, Monaten und Jahren erlebten die Rapid-Fans zahlreiche Enttäuschungen, die in den letzten Wochen wohl ihren Höhepunkt fanden. Wie gehen die Anhänger mit der Situation um? Unterstützen sie trotzdem bedingungslos die Akteure am Platz, oder gönnen sie sich in den nächsten Wochen eine Pause? Wir haben uns im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Diskussionsforum, für euch umgehört.

Rapidler_1899: „Trotz Abos werde ich auf kein Heimspiel mehr im unteren Playoff gehen und Rapid bestenfalls peripher verfolgen. Interessiert mich momentan nicht und ich bin fertig mit der Mannschaft. Hoffentlich kommen keine 5.000 Leute zu den Heimspielen, damit die Spieler mal begreifen, was sie angerichtet haben. Die „Rapidfreie Zeit“, die ich mir persönlich jetzt bis zur nächsten Saison nehme (Abo wird natürlich verlängert), wird meinem Nervenkostüm und meinem Blutdruck hoffentlich gut tun.“

Gunner: „Natürlich dabei. Finde die Raunzerei sehr peinlich und präpotent. All diese Gegner hatten wir in den letzten Jahren genauso, warum hier von vielen so getan wird, als ob es fast schon unwürdig wäre, jetzt gegen Admira oder Altach spielen zu müssen, erschließt sich mir nicht. Noch dazu, wo wir ja nach wie vor absolut intakte Chancen auf eine Europacup-Qualifikation über die Liga haben.“

EricTheKing: „Ich sehe das ein bisserl differenzierter: Wenn  wir pleite wären, eine billige Mannschaft hätten, ohne Hauptsponsor da stünden etc, wäre ich voll motiviert, das Team nach jedem Abstieg zu unterstützen. Aber wir haben den zweit teuersten Kader, sehr gut bezahlte Spieler und sicher schätzungsweise die drittbesten Spieler, Einnahmen vom Stadion, Merchandising, Sponsoren, VIP. Unter diesen Voraussetzungen ist unsere Mannschaft nicht motiviert bzw. in der Lage wenigstens durchschnittliche Leistungen zu bringen. Unsere sportliche Führung ist nicht fähig ansatzweise passende Spieler zu bekommen. Und daher finde ich es OK allen beteiligten Mal bis Sommer den kalten Rücken zu zeigen. Tut mir Leid, aber diesen Schnitt ziehe ich jetzt. Bei diesen Leistungen habe ich andere, familiäre Prioritäten.“

Beatboy: „Ich verstehe alle zu gut, wenn sie die Schnauze voll haben. Zu viel ist auf den Gefühlen, den Hoffnungen der Fans rumgetrampelt worden. Man musste sich immer die gleichen Plattitüden anhören, schlechte Leistungen wurden schöngeredet, immer wieder kalmierend irgendwelche EC-Leistungen vorgeschoben, um die eigene Unfähigkeit schönzureden. Ich verstehe wenn man die Schnauze voll hat. Was jetzt gerade abgeht in Sachen Sportdirektor-Wechsel, Präsidentin oder Präsident, etc – wir diskutieren wieder über Nebensächliches, aber eine grundlegende Frage vom Verein hört man nicht: wo soll Rapid in 1,3 oder 5 Jahren stehen? Goschate Ansagen wie nächstes Jahr sehen uns die Kleinen da unten nicht, sind zumindest mal fürs untere Playoff Motivation pur für die sogenannten Kleinen, Rapid erst recht ein Bein stellen zu wollen – das unmögliche Abstiegsszenario  vielleicht doch möglich zu machen…… es ist eigentlich pervers, sich selbst als „groß“ hinzustellen, obwohl man es heuer definitiv nicht ist, wovon 6 Siege in 22 Spielen klares Zeugnis ablegen.
Wozu diesen Sauhaufen also unterstützen? Weil wir Rapidler sind und bleiben! Der Einwand, dass viele Spieler das Wappen am Herzen nicht würdig sind, mag berechtigt sein. Aber Rapidler sind wir alle – die Mannschaft gehört nach vorne gepeitscht, die Mannschaft muss uns Fans spüren – weil die uns was schuldig sind!“

Green_White Anfield Devil: „Mir macht´s auch keinen Spaß mehr, dennoch werde ich weiterhin auf die Spiele fahren – hab einen gewissen Anspruch an mich selbst. Aber ich versteh jeden, bei dem das Fass nach den Jahren übergeht heuer. Vielleicht brauchen das unsere Herrschaften auch mal als kleinen Muntermacher, bevor´s einen Kracher wie beim HSV gibt! Bis jetzt hat man dennoch immer wieder das Stadion gefüllt und jeden Preis gezahlt, schauen wir wie´s die nächsten Wochen/Monate wird.“

TomTom90: „Und statt dass die Verantwortlichen irgendwie aufs untere Playoff reagieren, fährt man weiter die Schiene mit 41€ für die Top-Kategorie.  Dabei bräuchte es ja nicht mal eine Gratis Karte, einfach mal sagen, alle Abonnenten/Kartenkäufer bekommen als Dankeschön ein Gratis Getränk. Irgend so etwas, aber dazu ist man schon lange mehr im Stand. Habe auch vor zu den Spielen zu gehen, aber sollte sich was anderes ergeben, wird sich der Ärger im Vergleich zu früher, sicher in Grenzen halten.“

schleicha: „Meine recht kleine persönliche Konsequenz ist, dass ich vor dem Spiel keine Stimmung mehr mache. Anfeuern wenn sie rauskommen, Aufstellung etc. wird es für mich persönlich nicht mehr geben. Das ist mir zu viel des Guten im unteren Playoff. Während dem Spiel gibt es dann Support wie gewohnt – und nach dem Spiel ist es aber definitiv aus und ich gehe mit dem Schlusspfiff aus dem Stadion. Und wenn sie 27:0 gewinnen. Zujubeln gibt es diese Saison maximal noch zwei Mal. Bei einem Cup-Sieg und/oder wenn die Quali für den internationalen Startplatz geschafft ist. Alles andere zählt für mich nicht mehr heuer. Und wenn sie alle zehn Spiele im unteren Playoff gewinnen….komplett uninteressant, wenn das Ende nicht passt.“

Über dieses Thema und über noch viel mehr wird im Rapid-Channel des Austrian Soccer Boards diskutiert!

Stefan Karger