Nachdem bekannt wurde, dass der SK Rapid Maximilian Ullmann per Ausstiegsklausel vom LASK loseisen wird, brach im Lager der Linzer Fans eine Diskussion –... Ullmann-Transfer: Unverständnis bei LASK-Fans

Nachdem bekannt wurde, dass der SK Rapid Maximilian Ullmann per Ausstiegsklausel vom LASK loseisen wird, brach im Lager der Linzer Fans eine Diskussion – und Unverständnis – aus. Wir haben die ersten Reaktionen der LASK-Fans im Austrian Soccer Board, Österreichs größtem Fußballforum eingeholt.

LASK1965: „In meinen Augen der unverständlichste Wechsel seit Jahren. Das bedeutet für ihn mal mit Sicherheit keinen Schritt nach vorne. Aber gut, er wird schon seine Beweggründe haben. Vermutlich trägt er auf seiner Fußsohle ein UR Tattoo.“

pk97: „Wenn das stimmt und der Ullmann wirklich so deppert ist und zu Rapid geht, dann hat er jeglichen Kredit bei mir (und ich denke bei einigen anderen auch) verspielt. Wechsel? Okay! Wechsel innerhalb Ö? Okay! Wechsel zu Rapid? Naja auch noch irgendwie nachzuvollziehen! Wechsel zu Rapid nach so einer Seuchensaison und Chance CL oder wenigstens EL zu spielen? Oida, spinnst du komplett?“

King-Lask: „So viel zu den Aussagen von Gruber das wir keine Spieler in Österreich verkaufen. Was sich Ullmann da gedacht hat. muss er mir mal erklären. Fixe Spiele International vs Abstiegsplayoff.“

LASK1965: „Wenn man, so wie Werner, groß herumposaunt, dass man keine Spieler zu direkten Konkurrenten abgibt, darf man solche Klauseln eben nicht in die Verträge bringen. Dann muss klar definiert sein, dass bei laufendem Vertrag nur ins Ausland gewechselt werden darf. Wenn es doch anders im Vertrag stehen sollte, muss man halt Werner auch mal auf die Finger klopfen und ihm erklären, dass er lieber etwas zurücktreten sollte und nicht solche leeren Phrasen ein ums andere Mal präsentiert.“

LASK08: „Ich glaube trotzdem, dass man dies halbwegs easy sehen kann. Ja, Gruber und Werners Aussagen sind jetzt ad absurdum geführt, daran weiden sich die Fans anderer Klubs, aber für die Ausrichtung des LASK ist jetzt speziell dieser Abgang kein Weltuntergang. Man kann auch die Ullmann-Leistungen halbwegs vernünftig einordnen. Sollte eine halbwegs anständige Summe geflossen sein, dann sage ich danke und auf Wiedersehen.“

Aussenpracker: „Unfassbarer Wechsel. Ärgere mich nicht darüber, weil ich es einfach zu skurril finde. Der Bursche macht jetzt einen Schritt, der für seine Karriere absolut keinen Sinn ergibt, nur um ein paar Tausender mehr im Monat zu verdienen. Der hätte sicher a) jetzt schon international wechseln können und b) spätestens nach unserem internationalen Auftritt zu einem Verein der über Rapid anzusiedeln ist, wechseln können.“

Strafraumkobra: „Ullmann war keine tragende Säule meiner Meinung nach. Weder Fels in der Brandung (Trauner), noch Spezialist für die besonderen Akzente in der Offensive (Victor, Goiginger). In meiner persönlichen Wertung der Abgänge heuer ist er mit großem Abstand auf Platz drei hinter dem Wolfsburg-Duo. Menschlich wie sportlich. Das ist nur eine sachliche Beurteilung der Faktenlage und keine emotionale.“

King-Lask: „Was mich am meisten stört ist, dass Gruber (gerade gestern gelobt habe) so weit das Maul aufreißt und behauptet, wir geben Spieler nicht in Österreich ab. Ganz ehrlich, wer wenn nicht er oder Werner wissen, welche Klauseln oder auch nicht unsere Kicker haben.“

LASK_92: „Das tut dann schon weh, so ehrlich muss man sein. [..] Sportlich würde der Wechsel (zumindest kurzfristig) keinerlei Sinn ergeben, zeigt aber, mangels besserem Wissen gehe ich davon aus, dass wirtschaftliche Gründe ausschlaggebend wären, doch die Kräfteverhältnisse auf, wenn der Siebente einen Leistungsträger vom Vizemeister, der die CL-Quali in petto hat, abzuwerben vermag. Ich persönlich denke, dass sich Rapid in dieser Saison zwar verbessert zeigen wird, (alles andere ist jedoch ohnehin nur schwer möglich) aber am Ende des Tages den (eigenen) Erwartungen wieder nicht gerecht wird.“

LASK_92: „Der Wechsel an sich, wenn man sich das nochmals genau überlegt, könnte unverständlicher nicht sein. Geld mag es dort mehr zu verdienen geben, spricht allerdings nicht wirklich dafür, dass jemand sportlich und wirtschaftlich das Beste rausholen möchte. Eine bessere Position als mit dem LASK zumindest acht internationale Spiele zu bestreiten und sich mit überzeugenden Leistungen mehr in den Fokus, die „Auslage“ zu spielen, hätte es schlicht und einfach nicht gegeben. Natürlich kann die Karriere morgen auch vorbei sein, dann hilft das finanzielle Upgrade von Rapid langfristig jedoch auch vergleichsweise wenig. Bei überzeugenden Leistungen (insbesondere international) wäre dann auch finanziell mehr rausgesprungen, da es im Ausland einfach mehr zu verdienen gibt (dermaßen große Gehaltskaiser sind’s in Wien-Hütteldorf im Vergleich zum Beispiel mit der Hertha aus Berlin dann wohl auch nicht), Möglichkeiten hätten sich (wenn sie Stand jetzt offenbar nicht wie kolportiert vorhanden waren, da dieser Wechsel meiner Meinung nach ansonsten nicht zu Stande gekommen wäre) mit großer Wahrscheinlichkeit ergeben. Weder ist das jetzt ein Weltuntergang, Ullmann lässt sich schon ersetzen, noch ist’s angebracht das einfach wegzuwischen, immerhin war/ist er nach Ulmer wohl der beste Linksverteidiger (das defensiv-offensive Gesamtpaket betrachtet), der in der österreichischen Bundesliga spielt. Ist und bleibt (zumindest für Außenstehende) ein eigenartiger Transfer, aber Renner und Schnegg werden die Aufgabe schon, wenn auch anders, gut meistern.“

Eckflo: „Ich verstehe den Transfer aus der Sicht von Ullmann auch nicht wirklich, aber was einfach lässig ist beim neuen LASK ist, dass mit Renner und Schnegg bereits 2 Ersatzleute die gesamte Vorbereitung mitgemacht haben. Vor ein paar Jahren hätten wir am 31.8 noch einen Kracher a la Vidas Alunderis oder ähnliches aus dem Hut gezaubert. Da muss man dem Jürgen Werner echt dankbar sein.“

Strafraumkobra: „Die Aufregung ist er nicht wert. Ich kann mich an keine Partie erinnern, in der er ‘man of the match’ gewesen wäre. Zwei gute Jahre hat er gehabt – mal schauen, wie viele dazu kommen. Um bei den ganzen negativen Emotionen mit einem positiven Gedanken abzuschließen: Ich habe auf der linken Seite mit dem Duo Schnegg/Renner ein besseres Gefühl als letzte Saison.“

wunderwuzzi: „Ich hoffe der wird dort nicht glücklich und landet auf der Ersatzbank… Selten so einen unverständlichen Wechsel erlebt wie diesen…“

GH78: „Gefallen haben mir sein Offensivdrang und das Passspiel in Kombination mit Michorl und Victor. Er war (trotz verschossenem Elfer gegen SKN) ein guter Elfmeterschütze. Und das Volleytor gegen die Admira war sicherlich das Highlight – und kein Zufall, sondern eine Qualität. Aber in der Defensive ist er keinesfalls eine Wucht. Und die „nur“ 3 Assists für den LASK sagen auch schon vieles über seine Flankenqualität aus. Was mich allerdings wirklich immer zur Weißglut gebracht hat – und das habe ich an anderer Stelle früher schon öfters geschrieben – ist, dass die Memme bei jeder Gelegenheit im Luftduell den Kopf einzieht und auch sonst nicht gerade robust im Zweikampf ist. Genau das ist wohl auch der Grund, warum es für Deutschland etc. nicht gereicht hat. Ich hab schon immer gesagt, dass er sich dort schwer durchsetzen würde. Aber das werden wir tendenziell nie herausfinden. Es gibt nämlich sehr viele aufregende Bundesliga interne Transfers (z.B. Stangl, Potzmann, Alar, etc.), die mit großen Erwartungen und noch größeren Enttäuschungen verbunden sind. Und auch wenn Rapid für mich ein ziemlich rotes Tuch ist, ist es mir letztendlich egal, ob er bei Rapid oder bei der Hertha spielt. Er wird uns in den direkten Duellen nicht besonders weh tun.“

Pyron: „Hat doch auch einen Grund warum ihn kein ausländischer Verein holen wollte oder sich auch ein Glasner in Wolfsburg für Otavio entschieden hat. Ullmann ist vieles, aber bei Gott kein Wunderkicker. Charakter scheint er auch keinen zu habe also passt der Wechsel schon so.“

bowie87: „Mir wird er nicht abgehen. Die Körpersprache in den letzten Spielen der letzten Saison hat schon klar gezeigt, dass er weg will. Er hat ja schon das eine oder andere eins gegen eins gemieden und lieber den Ball zurückgespielt. Auf ein „Ulli, trau dir mal was zu“ von der Ost hat er ziemlich ungehalten reagiert. Naja, jetzt wird er sich noch ganz andere Sachen von der Ost anhören dürfen. Ich freue mich jedenfalls auf ein Wiedersehen mit dem Verräter.“

Mehr Fanmeinungen über den LASK findet ihr im LASK-Forum des Austrian Soccer Board.

Daniel Mandl Chefredakteur

Gründer von abseits.at und austriansoccerboard.at | Geboren 1984 in Wien | Liebt Fußball seit dem Kindesalter, lernte schon als "Gschropp" sämtliche Kicker und ihre Statistiken auswendig | Steht auf ausgefallene Reisen und lernt in seiner Freizeit neue Sprachen

Keine Kommentare bisher.

Sei der/die Erste mit einem Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.